Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
06.07.2022 17:05

dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 06.07.2022 - 17.00 Uhr

USA: Stimmung im Dienstleistungssektor trübt sich weniger als erwartet ein

TEMPE - Die Stimmung im US-Dienstleistungssektor hat sich im Juni weniger als erwartet eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex des Instituts for Supply Management (ISM) fiel zum Vormonat um 0,6 Punkte auf 55,3 Punkte, wie das Institut am Mittwoch in Tempe mitteilte. Dies ist der niedrigste Wert seit Mai 2020. Volkswirte hatten im Schnitt mit einem Rückgang auf 54,0 Punkte gerechnet.

ROUNDUP: Chef der Bundesnetzagentur ruft zum Gassparen auf

REHDEN - Der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, hat Privathaushalte und Industrie zum sparsamen Umgang mit Gas aufgefordert. Jeder eingesparte Kubikmeter Gas helfe, angesichts der unsicheren Belieferungsaussichten in den kommenden Monaten die Versorgungssicherheit in Deutschland zu erhöhen, sagte Müller am Mittwoch bei einem Besuch auf dem Gelände des größten Erdgasspeichers in Deutschland im niedersächsischen Rehden bei Diepholz. "Wir appellieren an alle privaten Haushalte, jetzt schon zu überlegen, wo kann man im Herbst selber Gas einsparen."

Regierungskrise in Italien abgewendet: Fünf Sterne bleiben in Bündnis

ROM - In Italien ist eine Regierungskrise vorerst abgewendet worden. Die Fünf-Sterne-Bewegung bekannte sich am Mittwoch dazu, zunächst weiter in der regierenden Mehrheit zu bleiben. Die populistische Partei hatte die Politik der Regierung zuletzt kritisiert - etwa mit Blick auf die Lieferung von Waffen an die Ukraine und wegen Verteilung und Höhe von Hilfsgeldern in Italien. Am Mittwoch stand deshalb ein Treffen zwischen Sterne-Parteichef Giuseppe Conte und Ministerpräsident Mario Draghi an.

ROUNDUP 2: Teures Gas, schwache Konjunktur: Chemie erwartet Produktionsrückgang

FRANKFURT - Angesichts der Gaskrise und einer schwächeren Konjunktur erwartet die deutsche Chemie- und Pharmaindustrie wenig Entspannung ihrer schwierigen Lage. Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) rechnet dieses Jahr bei teurer, aber ausreichender Energie- und Rohstoffversorgung mit einem Produktionsrückgang von 1,5 Prozent, wie er am Mittwoch mitteilte. Für das reine Chemiegeschäft stellte er gar ein Produktionsminus von 4 Prozent in Aussicht.

Von der Leyen: EU muss Vorbereitungen für Gas-Lieferstopp treffen

STRASSBURG - Die EU muss sich nach Einschätzung von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen für den Fall eines vollständigen Ausfalls von Gaslieferungen aus Russland wappnen. "Wir müssen uns auf weitere Unterbrechungen der Gasversorgung aus Russland vorbereiten, sogar auf eine vollständige Beendigung", sagte die deutsche Spitzenpolitikerin am Mittwoch im Europaparlament. Es sei klar, dass Russlands Präsident Wladimir Putin Energie als Waffe nutze. Bereits heute seien zwölf Mitgliedstaaten direkt von einem partiellen oder vollständigen Ausfall der Gasversorgung aus Russland betroffen.

Eurozone: Einzelhandel steigert Umsatz leicht

LUXEMBURG - Die Einzelhändler der Eurozone haben ihren Umsatz im Mai leicht gesteigert. Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die Erlöse um 0,2 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mitteilte. Analysten hatten mit einem etwas deutlicheren Zuwachs um 0,4 Prozent gerechnet. Gegenüber dem Vorjahresmonat stiegen die Umsätze wie im Monatsvergleich um 0,2 Prozent.

Spanische Industrie produziert etwas weniger

MADRID - Die spanische Industrie hat ihre Produktion im Mai etwas verringert. Gegenüber dem Vormonat sank die Gesamtherstellung um 0,2 Prozent, wie das Statistikamt INE am Mittwoch in Madrid mitteilte. Analysten hatten mit einem etwas stärkeren Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet. Der Rücksetzer folgt auf einen Anstieg um 2,1 Prozent im April. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg die Produktion im Mai um 3,8 Prozent.

ROUNDUP: Deutsche Industrieaufträge steigen wieder leicht

BERLIN/WIESBADEN - Die deutsche Industrie hat im Mai wieder etwas mehr Aufträge erhalten. Gegenüber April erhöhten sich die Bestellungen um 0,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Es ist der erste Anstieg nach drei Monaten mit Rückgängen. Analysten hatten hingegen mit einem weiteren Minus von 0,5 Prozent gerechnet. Der Rückgang im Vormonat wurde von 2,7 auf 1,8 Prozent korrigiert. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren die Aufträge im Mai um 3,1 Prozent rückläufig.

Deutschland: Industrieaufträge steigen wieder leicht

WIESBADEN - Die deutsche Industrie hat im Mai wieder etwas mehr Aufträge erhalten. Gegenüber April erhöhten sich die Bestellungen um 0,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Es ist der erste Anstieg nach drei Monaten mit Rückgängen. Analysten hatten hingegen mit einem weiteren Minus von 0,5 Prozent gerechnet. Der Rückgang im Vormonat wurde von 2,7 auf 1,8 Prozent korrigiert. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren die Aufträge im Mai um 3,1 Prozent rückläufig.

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Konjunktur-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jsl



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.278     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
19.08.2022 19:41 DGAP-DD: Vectron Systems AG (deutsch)
19.08.2022 19:39 Verdi verlangt «verbessertes Angebot» der Hafenbetriebe
19.08.2022 19:34 HHLA rechnet mit grünem Licht für chinesische Beteiligung
19.08.2022 19:22 Klippenspringerin Schmidbauer gewinnt Gold bei EM
19.08.2022 19:10 Borussia Dortmund peilt 2023/2024 wieder Gewinn an
19.08.2022 19:06 Erzeugerpreise steigen im Rekordtempo
19.08.2022 19:05 GESAMT-ROUNDUP 2: Drohnen über der Krim/Gefahr für aktives...
19.08.2022 19:00 Bronze für deutsches Wassersprung-Duo - Punzel patzt
19.08.2022 18:58 ROUNDUP 2/Erdgas wird teurer: Viele Verbraucher müssen Umla...
19.08.2022 18:56 Fresenius: Vorstandschef Sturm geht - Michael Sen Nachfolger
19.08.2022 18:54 WDH/ROUNDUP: Russland klemmt Nord Stream 1 für drei Tage ab
19.08.2022 18:50 Nato-Gespräche mit der Türkei im August in Finnland geplant
19.08.2022 18:49 Erdgas: Viele Verbraucher müssen Umlage ab Oktober zahlen
19.08.2022 18:48 ROUNDUP: Russland klemmt Nord Stream 1 für drei Tage ab
19.08.2022 18:48 Russland klemmt Nord Stream 1 für drei Tage ab
19.08.2022 18:45 Aktien Osteuropa Schluss: Börsen enden mehrheitlich im Minus
19.08.2022 18:36 Boll und Ovtcharov bei Tischtennis-EM im Viertelfinale
19.08.2022 18:36 ROUNDUP 3/Scholz bleibt dabei: Kein Einfluss auf Steuerverfa...
19.08.2022 18:33 DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Michael Sen überni...
19.08.2022 18:32 Gazprom: Dreitägige Abschaltung von Nord Stream 1 Ende Augu...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
19.08.2022

Kanada
Einzelhandelsumsätze

Großbritannien
Einzelhandelsumsätze

Deutschland
Erzeugerpreise Industrie

Europäische Union
Zahlungsbilanz

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services