Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
27.05.2022 18:41

Showdown zwischen Klopp und Real: «Mentalitätsmonster»-Duell

Champions League

Paris (dpa) - Jürgen Klopp hüpfte beschwingt auf das Podium und zeigte sein breitestes Zahnpasta-Lächeln. Auch das unliebsame Déjà-vu durch den FC Bayern München konnte die fast schon greifbare Vorfreude des deutschen Liverpool-Trainers auf das größte Spiel einer bisher überragenden Saison nicht trüben.

«Es ist nicht das erste Mal in meinem Leben, dass vor einem entscheidenden Spiel Gerüchte über Bayern München aufkommen», sagte Klopp. Rund 24 Stunden vor dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid mit Toni Kroos am Samstag (21.00 Uhr/ZDF und DAZN) in Paris musste der Coach auch Fragen zu den Wechselgerüchten um Sadio Mané und den FC Bayern beantworten.

Erinnerungen an 2013

Ganz augenscheinlich fühlte sich der 54-Jährige an das Jahr 2013 erinnert, als - einen Tag vor dem Champions-League-Halbfinale mit Borussia Dortmund gegen Real - der Wechsel von Dortmunds Mario Götze zum FC Bayern durchgesickert war. Tags darauf gewann der BVB übrigens 4:1 durch vier Tore von Robert Lewandowski. Vielleicht auch deshalb zeigte sich Klopp am Freitag unbeeindruckt.

«Darum kann ich mich nicht kümmern. Das ist der falsche Moment. Wir sind alle fokussiert auf das Spiel», sagte er: «Aber ich habe keine Bedenken. Egal, wo Sadio nächstes Jahr spielen wird, er wird ein großer Spieler sein.» Auch die Frage eines Journalisten aus Manés Heimatland, ob Mané im Falle eines Final-Sieges gute Chancen auf die Wahl zum Weltfußballer habe, beantwortete Klopp gut gelaunt. «Die Erfahrung zeigt: Wenn du die Wahl gewinnen willst, musst du entweder Ronaldo sein oder Messi. Oder das Champions-League-Finale gewinnen. Von daher würde das die Chancen steigern.»

Neuer Rasen trübt Vorfreude nicht

Auch die Diskussionen um den Rasen konnten Klopp nichts anhaben. Der war am Tag vor dem Spiel neu verlegt worden, was der Coach als «eine interessante Idee» bezeichnete. «Mach aber bitte keiner die Geschichte, dass Klopp sich über den Rasen beschwert», sagte er: «Das trübt meine Vorfreude nicht um ein Prozent. Ich würde auch auf Beton spielen. Wichtig ist, dass beide dieselben Voraussetzungen haben.»

Nur ganz am Ende seiner Pressekonferenz wurde Klopp kurz nachdenklich. Damit, dass das Endspiel vor Monaten von St. Petersburg nach Paris verlegt wurde, habe er sich bisher nicht beschäftigt. Dann begann er leise und langsam zu antworten. Und steigerte sich in ein Plädoyer für den Frieden. «Ich bin froh, dass das Spiel hier ist, aus Tausend Gründen. Der Krieg geht weiter und wir denken immer daran. Dass das Spiel trotzdem stattfindet, aber nicht in St. Petersburg, ist genau das richtige Zeichen, dass man an Russland abgeben musste», sagte er: «Das Leben geht weiter, selbst, wenn man es zerstören will. Wir spielen dieses Finale für alle Menschen. Nicht nur, aber auch für die in der Ukraine.»

Diesen besonderen Gedanken ließ Klopp zu, ansonsten herrschte voller Fokus auf das Spiel. Das wird nötig sein, denn es treffen nicht nur die wohl beiden besten Mannschaften Europas in dieser Saison aufeinander, sondern vor allem die beiden mentalitätsstärksten. «Ich liebe es, wenn Jürgen Klopp sagt, dass seine Spieler "Mentalitätsmonster" sind», sagt Xabi Alonso (40), der nicht nur für den FC Bayern, sondern für beide Finalisten spielte: «Aber im Finale muss Liverpool große Mentalität zeigen. Denn Real Madrid - das sind die anderen Mentalitätsmonster.»

Beeindruckt von Real

Die Spanier haben das zuletzt mehrfach bewiesen. Wie Real erst gegen Paris Saint-Germain, dann gegen Titelverteidiger FC Chelsea und vor allem im Halbfinale gegen Manchester City mit zwei Treffern in der Nachspielzeit die Spiele umbog, das hat auch Klopp tief beeindruckt. «Wenn man die letzten zwei Minuten eines jeden Real-Spiels nimmt, dann sind sie unschlagbar», sagte Klopp, der als erster deutscher Trainer zum vierten Mal im Endspiel der Königsklasse steht: «Zum Glück gibt es noch 88 Minuten davor. Und wir stehen auch nicht durch Zauberei im Finale. Wir haben es uns auch verdient.»

Den Begriff «Mentalitätsmonster» brachte Klopp schon Anfang Mai in Spanien ins Spiel. Nach dem Final-Einzug beim FC Villarreal hatte er wieder mal von der Einstellung seiner Spieler geschwärmt und versucht, zu übersetzen. Mit «mentalidad monstruoso» gelang ihm das leidlich. Einen Tag später zeigte Real gegen City, was es bedeutet.

Mit entsprechend mit viel Selbstvertrauen gehen die Königlichen ins Endspiel. «Ich persönlich spüre nur Vorfreude, weil wir uns ausschließlich nur positive Gedanken machen», sagte Kroos, der den 73,5 Zentimeter hohen und 7,5 Kilogramm schweren Henkelpott bereits einmal mit den Bayern und dreimal mit Real gewann. David Alaba, der ihn zweimal mit den Münchnern gewann und im Sommer nach Madrid wechselte, stellte im «Kicker» klar: «Wir sind Real Madrid. Mit diesem Selbstbewusstsein fahren wir nach Paris. Wir sind eine Mannschaft, die immer zurückschlagen kann, die nie aufgibt.»

Doch auch die Reds kommen mutig. 13 Spieler waren schon beim Triumph 2019 gegen Tottenham dabei. Und Klopp hat seitdem längst sein Final-Trauma von sechs verlorenen Endspielen in verschiedenen Wettbewerben abgelegt. «Es ist gut, dass ich nicht mehr über die sechs Niederlagen sprechen muss», sagte er: «Aber das ist meine Geschichte. Diese Reise war wichtig für mich. Man muss lernen, dass es nur einen Sieger gibt. Vielleicht war meine Lektion dabei etwas härter.» Dank großer Mentalität hat er sie bestanden.



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 708     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
05.07.2022 17:22 Johnson: Ukrainer können verlorene Gebiete wieder zurücker...
05.07.2022 17:20 ROUNDUP: Millionen-Klage des Schlecker-Insolvenzverwalters v...
05.07.2022 17:18 ROUNDUP/Aktien New York: Lange Gesichter nach langem US-Bör...
05.07.2022 17:10 ROUNDUP: Melnyk wehrt sich gegen Vorwürfe - Berichte über ...
05.07.2022 17:09 ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Südzucker auf ...
05.07.2022 17:08 Union unterstützt Kauf von Rostocker Werft für die Marine
05.07.2022 17:08 DGAP-Adhoc: SunMirror AG: MERGERS & ACQUISTIONS: DAS ÜB...
05.07.2022 17:06 IRW-News: Osisko Development Corp.: Osisko Development unter...
05.07.2022 17:05 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 05.07.2022 17.00 Uhr
05.07.2022 17:04 ROUNDUP: Regierung will Preisexplosion bei Gas verhindern
05.07.2022 17:02 DGAP-Stimmrechte: JENOPTIK AG (deutsch)
05.07.2022 17:01 ROUNDUP: Europcar wird VWs Dienste-Drehscheibe - Schub auch ...
05.07.2022 16:54 Habeck nennt Angst vor Rezession «überwältigend groß»
05.07.2022 16:54 Devisen: Euro sackt zum US-Dollar auf tiefsten Stand seit fa...
05.07.2022 16:49 'HB': Staatseinstieg bei Uniper wird konkreter - Aktie auf R...
05.07.2022 16:44 Auftakt vor 74.000 Zuschauern: Frauen-EM als Zeitenwende?
05.07.2022 16:39 APA ots news: Nachhaltig und vorausschauend - BILD
05.07.2022 16:29 DGAP-DD: Wacker Neuson SE (deutsch)
05.07.2022 16:24 Aktien New York: Lange Gesichter nach einem langen US-Börse...
05.07.2022 16:18 GESAMT-ROUNDUP: Nato-Erweiterung kommt voran - Ukraine will ...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
05.07.2022

MANZ AG
Ordentliche Hauptversammlung

SYZYGY AG
Ordentliche Hauptversammlung

Frankreich
Industrieproduktion

Europäische Union
Zahlungsbilanz

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services