Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
21.05.2022 15:50

Russland stoppt Gaslieferung an Finnland - Streit um Zahlung

Energie

Moskau/Espoo (dpa) - Russland hat seine Gas-Lieferungen nach Finnland am Samstagmorgen wie angekündigt eingestellt. Der russische Staatskonzern Gazprom teilte zur Begründung mit, dass der finnische Versorger Gasum seine Zahlungen nicht - wie von Präsident Wladimir Putin gefordert - in Rubel beglich.

Nach Angaben von Gazprom erhielt Finnland im vergangenen Jahr zwei Drittel seines Gases aus Russland. Das waren demnach insgesamt 1,49 Milliarden Kubikmeter Gas.

Gas nur fünf Prozent des Energiemixes

Gas macht nach Angaben des finnischen Rundfunks zwar nur etwa fünf Prozent des Energiemixes in Finnland aus. Gasum war allerdings nach eigenen Angaben der einzige Energiekonzern in Finnland, der Gas direkt aus Russland bezieht.

Ende April hatte Russland bereits Polen und Bulgarien den Gashahn zugedreht, weil sie nicht in Rubel zahlen. Einfluss auf die Gasversorgung in Deutschland hat der Lieferstopp für Finnland nach Angaben von Bundeswirtschaftsministerium und Bundesnetzagentur nicht.

Das finnische Unternehmen in Espoo informierte am Samstagmorgen ebenfalls über die Einstellung der Lieferungen. Gasum werde ab sofort und während der Sommersaison Gas aus anderen Quellen über die Balticconnector-Pipeline an die Kunden liefern, hieß es in der Mitteilung. Das Netz funktioniere weiter normal.

Gasum und Gazprom hatten bereits am Freitag darüber informiert, dass die Lieferungen eingestellt würden. Dem wiederum voraus ging eine Mitteilung des finnischen Konzerns, dass die Forderung von Gazprom Export, Zahlungen in Rubel zu begleichen, nicht akzeptiert werde. Auch über andere Forderungen seien sich die beiden Unternehmen nicht einig. Der Streit soll auf juristischem Wege gelöst werden.

«Wir haben uns aber sorgfältig auf diese Situation vorbereitet, und falls es keine Störungen im Gasnetzwerk gibt, werden wir all unsere Kunden in den kommenden Monaten mit Gas beliefern können», sagte Gasum-Chef Mika Wiljanen am Freitag.

Zahlungssystem als Reaktion auf Sanktionen

Kremlchef Putin hatte das neue Zahlungssystem als Reaktion auf die Sanktionen des Westens im Zuge von Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine eingeführt. Das Verfahren sieht vor, dass Kunden bei der russischen Gazprombank ein Konto eröffnen. Dort können sie wie bisher ihre Rechnungen in Euro oder Dollar begleichen, die Bank konvertiert das Geld und überweist es an Gazprom. Nach Angaben der russischen Führung folgt bisher etwa die Hälfte der Gaskunden in der EU dem neuen System, demnach auch in Deutschland.

Zwischen Russland und Finnland sind die Beziehungen auch deshalb gespannt, weil der Nachbar zum Ärger Moskaus nun der Nato beitreten will. Russland sieht sich durch die Norderweiterung des Bündnisses in seiner Sicherheit bedroht und hat eine Reaktion darauf angekündigt, sollte der Westen etwa militärische Infrastruktur in Grenznähe aufbauen. Finnland hingegen sucht nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine nun - wie auch Schweden - den Schutz der Nato.



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 702     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
06.07.2022 06:35 ROUNDUP: Europaparlament entscheidet über grünes Label fü...
06.07.2022 06:30 Russland kappt Öltransit von Kasachstan Richtung Westen
06.07.2022 06:30 Strommasten sollen Lücken im Mobilfunknetz schließen helfen
06.07.2022 06:18 Gärtnern wird teurer
06.07.2022 06:14 Oberhauswahl in Japan: Sieg des Regierungslagers zeichnet si...
06.07.2022 06:13 Umfrage: Mehrheit für Pflichtversicherung gegen Hochwasser
06.07.2022 06:13 Rekordmedaillengewinnerin Felix im US-Kader
06.07.2022 06:08 WDH/ROUNDUP/Selenskyj: Ukraine braucht Raketenabwehrsysteme ...
06.07.2022 06:05 TAGESVORSCHAU: Termine am 06. Juli 2022
06.07.2022 06:05 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 19. Juli 2022
06.07.2022 06:01 IRW-News: GreenX Metals Limited: GreenX reicht Klageerwideru...
06.07.2022 06:00 ROUNDUP/Selenskyj: Ukraine braucht Raketenabwehrsysteme - Na...
06.07.2022 06:00 ROUNDUP/'Geruch des Todes' in Westminster: Johnson in seiner...
06.07.2022 06:00 ROUNDUP: Blinken kommt bei G20-Außenministertreffen mit Wan...
06.07.2022 06:00 ROUNDUP: Weiter Unmut über Sachverständigen-Gutachten zu C...
06.07.2022 05:59 Australiens Premier besucht Überschwemmungsgebiete rund um ...
06.07.2022 05:59 Experten warnen vor Klimawandel-Folgen für Weizenproduktion
06.07.2022 05:59 Roboterhund 'Spot' im Einsatz am Hamburger Hafen
06.07.2022 05:53 Uniper-Manager: Keine Abstriche bei Umweltprüfungen für LN...
06.07.2022 05:53 RKI registriert 130 728 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
06.07.2022

CROPENERGIES AG
Bericht zum 1. Quartal

Spanien
Industrieproduktionsindex

Deutschland
Umsätze im verarbeitenden Gewerbe

Deutschland
Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services