Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
27.01.2022 21:20

ROUNDUP/US-Regierung: Russische Ukraine-Invasion wäre Aus für Nord Stream 2

WASHINGTON (dpa-AFX) - Ein Einmarsch Russlands in die Ukraine würde nach Darstellung der US-Regierung das Aus für die umstrittene deutsch-russische Gaspipeline Nord Stream bedeuten. "Wir führen weiterhin sehr intensive und klare Gespräche mit unseren deutschen Verbündeten, und ich möchte mich heute klar und deutlich ausdrücken", sagte die Top-US-Diplomatin Victoria Nuland am Donnerstag in Washington. "Wenn Russland auf irgendeine Weise in die Ukraine einmarschiert, wird Nord Stream 2 nicht weitergeführt." Sie fügte auf Nachfrage hinzu: "Wir werden mit Deutschland zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Pipeline nicht weitergeführt wird."

Die Pipeline, mit der unter Umgehung der Ukraine russisches Gas nach Deutschland gebracht werden soll, ist fertiggestellt, aber noch nicht in Betrieb. Die Bundesregierung hat für den Fall eines russischen Angriffs alle Optionen auf den Tisch gelegt und dabei auch deutlich gemacht, dass der Stopp des Projekts eine Option sein kann. In den vergangenen Jahren hatte Nord Stream 2 für massive Spannungen zwischen Deutschland und den USA gesorgt. Auch US-Präsident Joe Biden lehnt die Pipeline ab. Um den Streit mit Washington zu entschärfen, hatte Deutschland im Juli in einer gemeinsamen Erklärung mit den USA unter anderem eine stärkere Unterstützung der Ukraine zugesagt.

Nuland verwies am Donnerstag auf die gemeinsame Erklärung, in der auch Maßnahmen Deutschlands vorgesehen sind, "um sicherzustellen, dass Russland keine Pipeline, einschließlich Nord Stream 2, zur Erreichung aggressiver politischer Ziele einsetzt, indem es Energie als Waffe nutzt". Nicht definiert ist in dem Papier aber, ab wann Deutschland und die USA diese Voraussetzung als erfüllt sehen.

Nach der Übermittlung von Vorschlägen der Nato-Staaten für eine Verbesserung der Beziehungen zu Moskau sagte Nuland: "Russland hat unsere Antworten erst gestern erhalten und uns gegenüber deutlich gemacht, dass es ein wenig Zeit braucht, um sie zu studieren. Aus unserer Sicht sind sie also am Zug." Die USA seien bereit zu bilateralen Gesprächen oder auch zu Verhandlungen etwa im Nato-Russland-Rat oder im Rahmen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Nuland sagte: "Wir glauben, dass diese Antworten eine echte Chance für Verbesserungen der Sicherheit im gesamten euro-atlantischen Raum bieten, wenn Moskau den Weg der Diplomatie wählt und nicht den des Konflikts oder der Sabotage." Die Nato und die USA hatten am Mittwoch jeweils schriftlich auf Forderungen Moskaus nach Garantien für die Sicherheit in Europa geantwortet. Bei der russischen Forderung nach Zusagen für ein Ende der Nato-Osterweiterung zeigten weder die Nato noch die USA Verhandlungsbereitschaft./cy/nau/DP/he



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.159     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
18.05.2022 16:18 DGAP-Stimmrechte: Instone Real Estate Group SE (deutsch)
18.05.2022 16:18 Tarifverhandlungen für soziale Berufe gehen in die Verläng...
18.05.2022 16:15 Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0523 US-Dol...
18.05.2022 16:14 EU-Arzneimittelbehörde prüft Zulassung von Corona-Impfstof...
18.05.2022 16:14 DGAP-News: SHS VIVEON AG: Ergebnis der Kapitalerhöhung (deu...
18.05.2022 16:13 Regierungschefin Marin: Nato-Beitritt stärkt Finnland und ...
18.05.2022 16:11 ROUNDUP: Grünes Licht für Mindestlohn-Erhöhung zum 1. Okt...
18.05.2022 16:08 WHO-Plan zur Pandemieprävention wird Ziel von Falschinforma...
18.05.2022 16:06 Grünes Licht für Mindestlohn-Erhöhung zum 1. Oktober
18.05.2022 16:04 ROUNDUP/Von der Leyen: Geld für Wiederaufbau der Ukraine im...
18.05.2022 16:02 Hasso Plattner erneut in SAP-Aufsichtsrat gewählt
18.05.2022 16:02 Bundespräsident: 'Wir müssen Freiheit und Demokratie verte...
18.05.2022 16:02 Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG):
18.05.2022 16:01 ROUNDUP: Deutschland kündigt 530 Millionen für südliche M...
18.05.2022 16:01 Original-Research: MS Industrie AG (von Montega AG): Kaufen
18.05.2022 16:00 DGAP-News: GORE German Office Real Estate AG: Einberufung ei...
18.05.2022 15:58 Hasso Plattner erneut in SAP-Aufsichtsrat gewählt
18.05.2022 15:57 ROUNDUP: Internationale Verkehrsminister sichern Ukraine Unt...
18.05.2022 15:55 Bund will weiteren Corona-Impfstoff für den Herbst beschaff...
18.05.2022 15:54 Aufbau der Grünen Mauer gegen Wüstenausbreitung kommt schl...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
18.05.2022

UNIPER SE
Ordentliche Hauptversammlung

1&1 AG
Ordentliche Hauptversammlung

STROEER SE & CO. KGAA
Bericht zum 1. Quartal

DEUTSCHE BOERSE AG
Ordentliche Hauptversammlung

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services