Märkte & Kurse

STELLANTIS N.V.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: NL00150001Q9 WKN: A2QL01 Typ: Aktie DIVe: 7,97% KGVe: 3,82
 
18,634 EUR
-0,01
-0,05%
Echtzeitkurs: 12.07.24, 22:26:45
Aktuell gehandelt: 20.485 Stk.
Intraday-Spanne
18,536
18,726
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +12,42%
Perf. 5 Jahre +48,65%
52-Wochen-Spanne
16,160
27,355
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
31.05.2024-

IfW erwartet höhere Preise für E-Autos durch Zölle für China-Importe

KIEL (dpa-AFX) - Mögliche EU-Zölle auf chinesische Elektroautos hätten nach Berechnungen des Kiel Instituts für Weltwirtschaft (IfW) spürbar steigende Kaufpreise für Elektroautos zur Folge. Bei Zöllen in Höhe von 20 Prozent würde der Import aus China um 25 Prozent oder schätzungsweise 125 000 Elektroautos im Wert von 3,8 Milliarden US-Dollar (3,5 Mrd Euro) zurückgehen, berichtete das Institut am Freitag unter Hinweis auf Simulationsberechnungen. Das beträfe auch viele in China produzierende deutsche Autohersteller.

"Angesichts der chinesischen Subventionspraxis ist es richtig, dass sich die EU-Kommission Strafzölle als Antwort darauf vorbehält", sagte IfW-Präsident Moritz Schularick. "Wichtig ist dabei, dass die Autorität der Kommission nicht von einzelnen Mitgliedsländern aufgrund von Partikularinteressen untergraben wird, denn eine gespaltene EU ist eine schwache EU."

Vor kurzem hatten die USA die Zölle für Elektroautos aus China drastisch erhöht. Die Spannungen zwischen den Handelspartnern nehmen bereits seit einiger Zeit deutlich zu. Die EU untersucht derzeit, inwiefern China den Markt für E-Autos verzerrt. Eine Entscheidung, ob die EU etwa Strafzölle erhebt, steht noch aus. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und die deutsche Wirtschaft hatten sich gegen solche Zölle ausgesprochen.

Das Institut rechnet damit, dass als Folge von EU-Zöllen fast im gleichen Ausmaß die Verkäufe heimisch produzierter Elektroautos im EU-Binnenmarkt steigen dürften um 3,3 Milliarden Dollar. Die Ökonomen gehen davon aus, dass nur ein Teil des Zuwachses durch eine höhere Produktion innerhalb der EU gedeckt würde. Autos im Wert von rund 1 Milliarde Dollar dürften vom Export in den heimischen Verkauf umgeleitet werden. Eine Gegenreaktion Chinas ist in den Berechnungen des Instituts nicht enthalten.

Die Ökonomen gehen außerdem von einer sinkenden Nachfrage nach Vorleistungen für die Produktion aus der EU aus, wenn China weniger E-Autos ausführt. EU-Exporte von Autos und Autoteilen dürften als Folge von Zöllen um 0,6 Prozent oder 237 Millionen Dollar sinken. Bereits ohne eigene chinesische Zölle würden EU-Exporte nach China um mehr als 600 Millionen Dollar zurückgehen./akl/DP/men

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 91,860 EUR 12.07.24 22:35 Lang & S...
MERCEDES-BENZ GROUP AG 64,530 EUR 12.07.24 22:35 Lang & S...
STELLANTIS N.V. 18,616 EUR 12.07.24 22:35 Lang & S...
TESLA INC. 227,950 EUR 12.07.24 22:59 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 108,250 EUR 12.07.24 22:35 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 249 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
11.07.2024 13:21 Wissing: Von der Leyen muss bei Verbrenner-Aus Kur...
09.07.2024 13:22 AKTIEN IM FOKUS: Anleger selektieren Autowerte nac...
08.07.2024 13:32 Habeck erwartet 'Nachfrage-Push' bei E-Autos als D...
04.07.2024 13:32 ROUNDUP 2: EU führt vorläufige Strafzölle auf E...
04.07.2024 11:24 ROUNDUP: EU führt vorläufige Strafzölle auf E-A...
03.07.2024 09:40 ROUNDUP: Deutsche Autobauer in USA mit Licht und S...
27.06.2024 16:24 Chinesische Autobauer laut Studie am innovativsten
25.06.2024 14:42 KORREKTUR: Umwelthilfe beantragt in 150 Städten h...
25.06.2024 05:46 Studie: Weniger Rabatt für Neuwagen im Juni
24.06.2024 12:44 AKTIEN IM FOKUS: Autobauer profitieren von Annähe...
24.06.2024 12:09 Aktien Europa: Gewinne zum Wochenstart
23.06.2024 14:14 E-Autos aus China: Peking und Brüssel wollen im Z...
20.06.2024 08:05 Branchenverband: Dämpfer für Autobauer bei Verk?...
13.06.2024 12:51 AKTIEN IM FOKUS 2: Zollandrohung drückt Autoaktie...
12.06.2024 09:53 ROUNDUP: Union will Klarheit zur Zukunft des Verbr...
12.06.2024 05:53 Union will Klarheit zur Zukunft des Verbrennungsmo...
12.06.2024 05:51 Studie: Deutsche Autokonzerne mit Dämpfer zu Jahr...
11.06.2024 06:35 ROUNDUP: Steigender Marktanteil: Zweiter Frühling...
11.06.2024 06:04 Kompaktklasse im Aufwind
10.06.2024 05:43 Lithium-Förderer erfreut über Unterstützung im ...

Börsenkalender 1M

25.07.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services