Märkte & Kurse

INTEL CORP.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: US4581401001 WKN: 855681 Typ: Aktie DIVe: 1,48% KGVe: 139,47
 
32,130 EUR
-0,17
-0,53%
Echtzeitkurs: heute, 19:31:17
Aktuell gehandelt: 46.318 Stk.
Intraday-Spanne
32,015
32,460
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +17,14%
Perf. 5 Jahre -38,00%
52-Wochen-Spanne
25,060
46,390
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
02.02.2024-

AKTIEN IM FOKUS: Meta und Amazon treiben Nasdaq an - Apple enttäuscht

NEW YORK (dpa-AFX) - Mit Begeisterung aufgenommene Geschäftszahlen von Amazon und Meta könnten am Freitag der zuletzt ins Stocken geratenen Rekordrally der Nasdaq neuen Schwung verleihen. Der Broker IG taxierte den Nasdaq 100 gegen Mittag auf 17 517 Punkte und damit rund ein Prozent über seinem Vortagesschluss. Für die Papiere des Online-Riesen Amazon zeichnete sich im vorbörslichen US-Handel ein Plus von gut 6 Prozent ab, für die Aktien der Facebook-Mutter Meta dürfte es sogar prozentual zweistellig nach oben gehen.

Der Nasdaq 100 hatte im Januar knapp über 17 665 Punkten eine Bestmarke erreicht. Triste Geschäftszahlen etwa des Elektroautobauers Tesla hatten die Stimmung der Anleger dann aber etwas gedämpft. Hinzu kamen mit Geschäftszahlen von Intel und AMD durchwachsene Signale aus der Chipbranche.

Und: Weder der Softwarekonzern Microsoft , noch die Google-Mutter Alphabet hatten vor wenigen Tagen die sehr hochgesteckten Erwartungen des Marktes in Gänze erfüllen können. Ungeachtet der fortdauernden Euphorie rund um das Thema Künstliche Intelligenz (KI) hatten Anleger daher erst einmal Kasse gemacht.

Anders Amazon und Meta, die am Donnerstag nach US-Börsenschluss über ihre Geschäftsentwicklung berichtet hatten. Besonders Meta (Instagram, Whatsapp) glänzte in den Augen der Investoren. Das Werbegeschäft von Meta läuft weiter auf Hochtouren, nach einem Gewinnschub zahlt das Unternehmen erstmals eine Dividende. Dieser Schritt dürfte Anleger anlocken, die sich bisher nicht sonderlich für das Papier interessiert hätten, erklärt Analyst Stephen Ju von der Schweizer Großbank UBS. Zudem könnte Meta 2024 zu einem der größten Marktanteilsgewinner im Werbemarkt werden.

Lob gibt es auch von Brent Thill, Analyst beim Investmenthaus Jefferies. Meta bleibe im digitalen Werbemarkt der herausragende Akteur. Thill und Ju trauen den Aktien denn auch eine weiterhin starke Kursentwicklung zu.

Im vorbörslichen US-Handel schnellte der Meta-Kurs um fast 17 Prozent auf 461,51 Dollar nach oben. Damit würde sich der Konzern von der jüngst erreichten Marke eines Börsenwertes von mehr als einer Billion Dollar weiter absetzen. Meta ist der sechste US-Techkonzern mit einer Bewertung in dieser Höhe - hinter Nvidia, Amazon, Alphabet, Apple und Microsoft.

Der Softwarekonzern (Windows, Office) aus Redmond im Bundesstaat Washington überstrahlt dabei alle anderen mit einer Marktkapitalisierung von 3 Billionen Dollar. Dicht auf den Fersen ist hier nur der iPhone-Konzern Apple, dessen Rückstand zum Wochenschluss allerdings etwas wachsen könnte.

Mit einem vorbörslichen Kursminus von 2,3 Prozent auf 182,50 Dollar zeichnet sich ein Rutsch des Apple-Börsenwertes auf gut 2,8 Billionen Dollar ab. Der Konzern übertraf zwar dank der ungebrochenen Nachfrage nach seinem iPhone im Weihnachtsquartal die Umsatzerwartungen, allerdings bereitet das China-Geschäft einigen Investoren Sorge. Der Ausblick auf das neue Geschäftsquartal sei schwächer als gedacht, schrieb zudem Analyst Samik Chatterjee von der Bank JPMorgan in einer Studie. Neben dem tristen China-Geschäft habe der Konzern wohl vor allem mit Absatzgegenwind bei den Produkten abseits des iPhone zu ringen, also bei Mac-PCs, iPads sowie Apple Watch und AirPods.

Der Online-Riese Amazon ist derweil "zurück auf Erfolgskurs", sagte Marktanalyst Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets. "Die Geldmaschine druckt wieder." So erzielte das Unternehmen 2023 einen freien Finanzmittelzufluss von fast 37 Milliarden Dollar, ein Rekord, wie JPMorgan-Analyst Doug Anmuth konstatierte. Amazon habe im Schlussquartal in allen Geschäftsbereichen stark abgeschnitten.

Amazon steigerte Umsatz und Gewinn im Weihnachtsquartal dank seines Handelsgeschäfts und der Cloud-Sparte AWS deutlich. Die Sparte AWS beschleunigte dabei ihr Wachstum zudem wieder etwas. Laut Experte Anmuth dürfte AWS in den kommenden Jahren stark vom Trend hin zu Generativer KI profitieren, da die Kunden bestrebt sein dürften, ihre KI-Bemühungen mit bestehenden Daten zu koppeln.

Mit einem neuen Kursziel von 225 Dollar traut Anmuth den Aktien noch einiges zu. Im vorbörslichen US-Handel ging es um 6,2 Prozent auf 169,10 Dollar nach oben. Damit würde der Börsenwert auf 1,76 Billionen Dollar klettern./mis/men/jha/

 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 546 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
03.04.2024 14:56 Aktien New York Ausblick: Anleger bleiben vorsicht...
03.04.2024 13:52 AKTIE IM FOKUS: Intel fallen - Chip-Auftragsfertig...
03.04.2024 11:01 Intel erwartet in Auftragsfertigung noch jahrelang...
27.03.2024 11:05 ROUNDUP: Süss Microtec rechnet dank KI-Boom mit m...
25.03.2024 21:20 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow & Co setzen k...
25.03.2024 19:00 Aktien New York: Dow & Co weiten die Verluste etwa...
25.03.2024 15:14 ROUNDUP/Aktien New York: Dow & Co weiten die Verlu...
25.03.2024 14:00 Aktien New York Ausblick: Dow leicht im Minus erwa...
25.03.2024 05:55 'FT': China tauscht Regierungscomputer mit westlic...
21.03.2024 16:37 AKTIE IM FOKUS 2: KI-Fantasie katapultiert Micron ...
21.03.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 21.03.2024 - 1...
21.03.2024 13:33 VW plant Testfahrten im fahrerlosen ID Buzz mit Fa...
20.03.2024 23:06 Biden will weitere Milliarden in US-Chipindustrie ...
20.03.2024 21:47 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow auf Rekordhoc...
20.03.2024 18:49 Aktien New York: Atempause vor US-Zinsentscheid
20.03.2024 15:43 ROUNDUP/Aktien New York: Anleger nehmen Auszeit vo...
20.03.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 20.03.2024 - 1...
20.03.2024 13:54 Aktien New York Ausblick: Anleger warten auf Zinse...
20.03.2024 12:52 ROUNDUP: VW und Mobileye bauen Zusammenarbeit beim...
20.03.2024 10:36 VW und Mobileye bauen Zusammenarbeit beim autonome...

Börsenkalender 1M

25.04.24
Geschäftsbericht

07.05.24
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services