Märkte & Kurse

BAYER AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000BAY0017 WKN: BAY001 Typ: Aktie DIVe: 7,02% KGVe: 8,56
 
28,680 EUR
-0,19
-0,66%
Echtzeitkurs: heute, 18:01:54
Aktuell gehandelt: 347.741 Stk.
Intraday-Spanne
28,335
29,050
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -51,16%
Perf. 5 Jahre -56,99%
52-Wochen-Spanne
27,410
61,900
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
11.05.2023-

Aktien Frankfurt Ausblick: Weiterhin kaum Bewegung im Dax erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich unterhalb der Marke von 16 000 Punkten festgefahren. Daran dürfte sich auch am Donnerstag, an dem zahlreiche weitere deutsche Unternehmen ihre Quartalsbilanzen vorlegen, voraussichtlich nicht viel ändern. Zudem kamen aus China durchwachsene Konjunkturdaten. Der X-Dax signalisierte rund eine Stunde vor dem Börsenstart für den deutschen Leitindex ein Minus von 0,05 Prozent auf 15 887 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wurde ebenfalls kaum verändert erwartet.

Seit gut einem Monat bewegt sich der Dax schon in einem Schwankungsbereich von rund 400 Punkten oder 2,2 Prozent. Dabei wird das deutsche Börsenbarometer knapp unterhalb von 15 700 Punkten gut gestützt. Wie ein Deckel wirkt auf der anderen Seite zugleich die psychologisch wichtige Hürde von 16 000 Punkten auf dem Weg zum Rekordhoch bei rund 16 290 Punkten.

Nachdem die leicht nachlassende Aufwärtsdynamik der US-Verbraucherpreise am Vortag nicht die notwendigen Impulse zur Befreiung des Dax aus seiner Lethargie gebracht hatten, rücken an diesem Tag die US-Produzentenpreise in den Blick. Zudem dürfte in Großbritannien die Bank of England zum zwölften Mal in Folge an der Zinsschraube drehen. Auch dort hoffen Anleger auf Signale für eine Pause oder gar ein Ende des Erhöhungszyklus, was laut Thomas Altmann, Portfoliomanager bei QC Partners, momentan aber eher unwahrscheinlich ist.

Hierzulande stehen erneut mehrere Dax-Konzerne, unter anderem Bayer, Merck oder auch die Telekom im Rampenlicht. Noch viel mehr Unternehmen sind es, die aus dem MDax und SDax ihre Berichte vorlegen.

Der fortgesetzte Druck auf die vor Jahresfrist außergewöhnlich hohen Preise für den Unkrautvernichter Glyphosat stimmen Bayer für 2023 etwas vorsichtiger. Konzernchef Werner Baumann bestätigte daher den Konzernausblick zwar im Grundsatz, rechnet nun aber "mit einer Zielerreichung im unteren Korridor unserer Prognose". Die übrigen Geschäfte dürften sich indes dann im zweiten Halbjahr besser entwickeln, hieß es weiter. So schwächelte auch die Pharmasparte zum Jahresstart wegen trägere Geschäfte mit dem Blutgerinnungshemmer Xarelto. Auf der Handelsplattform Tradegate ging es im Vergleich zum Xetra-Schluss am Vortag für das Bayer-Papier um rund zwei Prozent abwärts.

Ebenfalls nach unten ging es vorbörslich für die Aktie von Merck KGaA . Der Rückgang der Corona-Erlöse und die anhaltende Schwäche im Verkauf von Flüssigkristallen für Bildschirme setzten dem Pharma- und Spezialchemiekonzern zum Jahresauftakt zu. Abseits von Übernahmen und Wechselkurseffekten stieg der Umsatz nur moderat, nachdem er in der Pandemie noch stark gewachsen war. Das bereinigte operative Ergebnis ging zugleich zwar zurück, allerdings weniger deutlich, als Analysten erwartet hatten.

Die Deutsche Telekom meldete indes wegen des Verkaufs ihres Funkturmgeschäfts mit etwas mehr als 15 Milliarden Euro den höchsten Quartalsgewinn seit Jahren. Für das laufende Jahr hat sich Konzernchef Tim Höttges nun ein etwas höheres Ziel für den operativen Gewinn gesetzt. Das sorgte für vorbörsliche Kursgewinne der T-Aktie.

Und auch für das Papier von Hannover Rück ging es auf Tradegate nach oben. Der weltweit drittgrößte Rückversicherer sieht sich nach einem überraschend guten Jahresstart auf Kurs zu seinem geplanten Rekordgewinn für 2023.

Der Energiekonzern RWE gab dagegen lediglich weitere Details nach seinem starken ersten Quartal bekannt und sieht sich weiter auf Kurs zu den Jahreszielen. Das bewegte die Aktie der Essener jedoch kaum.

Dagegen legte das Allianz-Papier zu, denn der Versicherungskonzern informierte vor der Veröffentlichung seines Zahlenwerks an diesem Freitag über ein neues Aktienrückkaufprogramm. Von Ende Mai an sollen erneut eigene Aktien im Volumen von 1,5 Milliarden Euro über den Markt zurückgekauft und eingezogen werden. Bis spätestens Ende des Jahres soll das Programm abgeschlossen sein.

Unter den kleineren Werten brachen die Anteile von Suse auf Tradegate prozentual zweistellig ein, denn der Linux-Spezialist meldete nicht nur schwächer als erwartete Geschäfte im zweiten Geschäftsquartal, sondern senkte auch seine Jahresziele für das bis Ende Oktober laufende Geschäftsjahr./ck/mis

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ALLIANZ SE 246,900 EUR 23.02.24 17:49 Lang & S...
BAYER AG 28,690 EUR 23.02.24 17:47 Lang & S...
DEUTSCHE TELEKOM AG 22,085 EUR 23.02.24 17:48 Lang & S...
HANNOVER RUECK SE 236,000 EUR 23.02.24 17:41 Lang & S...
MERCK KGAA 158,200 EUR 23.02.24 17:39 Lang & S...
RWE AG 30,980 EUR 23.02.24 17:47 Lang & S...
SUSE S.A. ACTIONS NOMINATIVES 10,890 EUR 13.11.23 12:50 Xetra
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   11 12 13 14 15    Anzahl: 544 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
29.09.2023 05:22 Lemke zu PFAS-Chemikalien: Gefährliche Stoffe bes...
27.09.2023 17:11 ROUNDUP: Wirtschaft und Gewerkschaft enttäuscht ?...
27.09.2023 16:02 Umweltschützer werfen Glyphosat-Herstellern Risik...
27.09.2023 13:39 DFL verschiebt Abstimmung zu 50+1-Regel
27.09.2023 06:06 Ampel-Parteien: Chemie-Standort stärken
25.09.2023 21:44 Evonik will mit Konzernumbau Freiraum für Investi...
25.09.2023 15:31 Verbände warnen vor Folgen bei generellem Verbot ...
22.09.2023 06:00 ROUNDUP: Weitere zehn Jahre Glyphosat? - Kritik an...
22.09.2023 05:37 Weitere zehn Jahre Glyphosat? - Kritik an EU-Kommi...
21.09.2023 18:10 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Aussicht auf lan...
21.09.2023 14:57 Aktien Frankfurt: 'Hohe Zinsen für längere Zeit'...
21.09.2023 11:59 Aktien Frankfurt: Dax schwach nach Fed-Signal zu '...
21.09.2023 11:50 Bayer mit weiterer PCB-Klage in USA konfrontiert
21.09.2023 10:02 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax schwäche...
21.09.2023 08:28 Aktien Frankfurt Ausblick: Verluste nach US-Leitzi...
20.09.2023 17:03 WDH/ROUNDUP 3: Pestizid Glyphosat - Verlängerung ...
20.09.2023 16:26 ROUNDUP 3: Pestizid Glyphosat - Verlängerung der ...
20.09.2023 13:52 ROUNDUP 2: Pestizid Glyphosat - Verlängerung der...
20.09.2023 12:45 ROUNDUP: EU-Kommissions-Entwurf sieht Glyphosat-Ve...
20.09.2023 11:29 EU-Kommissions-Entwurf sieht Glyphosat-Verlängeru...

Börsenkalender 1M

05.03.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services