Märkte & Kurse

EASYJET PLC
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: GB00B7KR2P84 WKN: A1JTC1 Typ: Aktie DIVe: 2,61% KGVe: 8,30
 
6,190 EUR
+0,04
+0,72%
Echtzeitkurs: heute, 13:29:43
Aktuell gehandelt: 15.994 Stk.
Intraday-Spanne
6,050
6,328
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +11,30%
Perf. 5 Jahre -45,32%
52-Wochen-Spanne
4,070
6,862
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
18.04.2023-

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 18.04.2023 - 15.15 Uhr

ROUNDUP: Triebwerksbauer MTU startet stark ins Jahr - Aktie an Dax-Spitze

MÜNCHEN - Dem Münchner Triebwerkhersteller MTU ist ein überraschend starker Start ins Jahr gelungen. Umsatz und Gewinn im Tagesgeschäft legten kräftig zu. An seiner Jahresprognose änderte der Vorstand um den neuen Konzernchef Lars Wagner zwar nichts. Manch ein Branchenexperte erwartet jedoch, dass das Management die Latte in den kommenden Quartalen höher legen wird. Schon im Februar hatte MTU-Finanzchef Peter Kameritsch für 2023 einen operativen Rekordgewinn in Aussicht gestellt. Die vorläufigen Zahlen zum ersten Quartal wurden an der Börse am Dienstag mit einem Kurssprung belohnt.

Goldman Sachs verdient weniger - Handelsgeschäft enttäuscht

NEW YORK - Bei der US-Bank Goldman Sachs lief es zum Jahresauftakt angesichts eines schwachen Handelsgeschäfts und Investmentbankings nicht rund. In den drei Monaten bis Ende März fiel der Nettogewinn im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 3,2 Milliarden US-Dollar (2,9 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Dienstag in New York mitteilte. Insgesamt sanken die konzernweiten Erträge im ersten Quartal um fünf Prozent auf 12,2 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit höheren Einnahmen gerechnet. Bei Anlegern kamen die Zahlen nicht gut an

Höhere Zinsen treiben Gewinn der Bank of America nach oben

CHARLOTTE - Die gestiegenen Zinsen haben auch der Bank of America im ersten Quartal mehr Gewinn beschert. Der Überschuss stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15 Prozent auf 8,2 Milliarden US-Dollar (7,5 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Dienstag in Charlotte mitteilte. Der Zinsüberschuss sprang um ein Viertel auf 14,4 Milliarden Dollar in die Höhe, was die Erträge um 13 Prozent auf 26,3 Milliarden Dollar nach oben trieb. Damit wuchsen die Einnahmen der Bank stärker als von Analysten im Schnitt erwartet. Bei Anlegern kamen die Nachrichten zunächst gut an: Im vorbörslichen US-Handel legte die Aktie der Bank um rund zweieinhalb Prozent zu.

Johnson & Johnson hebt Jahresziele an - Quartalsverlust nach Milliardenvergleich

NEW BRUNSWICK - Der Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson ist besser als erwartet ins neue Jahr gestartet. Für das laufende Jahr wird das Management deshalb zuversichtlicher. Im ersten Quartal konnte der Konzern zwar seinen Umsatz deutlich steigern, allerdings rutschte er infolge eines milliardenschweren Vergleichs im Zusammenhang mit einem Rechtsstreit vor allem um Körperpuder unter dem Strich in die roten Zahlen. Abgesehen davon laufen die Geschäfte jedoch besser als gedacht. Im laufenden Jahr soll der Umsatz abseits des Corona-Impfstoffs nun bei 97,9 bis 98,9 Milliarden US-Dollar herauskommen, wie Johnson & Johnson am Dienstag in New Brunswick mitteilte.

ROUNDUP: Drägerwerk startet mit Umsatzsprung ins Jahr - Aktie legt zu

LÜBECK - Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Drägerwerk ist dank einer deutlich verbesserten Lieferfähigkeit mit einem Umsatzsprung in das neue Jahr gestartet. Zudem habe sich die deutlich gestiegene Nachfrage nach Beatmungsgeräten in China positiv ausgewirkt, teilte der SDax-Konzern am Montagabend zusammen mit vorläufigen Quartalszahlen in Lübeck mit. Er bestätigte dabei auch die Prognose für das laufende Jahr. An der Börse kamen die Eckdaten gut an.

ROUNDUP: Südzucker blickt optimistischer aufs neue Jahr - Aktie legt kräftig zu

MANNHEIM - Südzucker wird nach einem laut Unternehmensangaben guten Start ins Geschäftsjahr 2023/24 optimistischer. Das im SDax notierte Unternehmen erwartet laut einer Mitteilung vom Dienstag im bis Ende Februar laufenden Jahr ein operatives Konzernergebnis zwischen 725 und 875 Millionen Euro. Bisher lag die Erwartung bei 650 bis 850 Millionen Euro. Diese Prognose basiere auf der Annahme, dass sich die Energieversorgungslage stabilisiere und das Unternehmen weiter von den vor Beginn des Ukraine-Kriegs gesicherten Energiepreisen profitieren könne. Zudem werde davon ausgegangen, dass die EU das Zuckerpreisniveau auch für das 2023/24 bestätige.

ROUNDUP: Starker Ticketabsatz stimmt Easyjet optimistischer - Aktie legt zu

LUTON - Eine starke Nachfrage nach Flugtickets hebt die Stimmung beim britischen Billigflieger Easyjet . Im laufenden Geschäftsjahr (Ende September) dürfte der bereinigte Vorsteuergewinn die von Analysten erwarteten 260 Millionen britischen Pfund (294 Mio Euro) übertreffen, teilte die Rivalin von Europas größtem Billigflieger Ryanair am Dienstag in Luton bei London mit. Damit legt Easyjet-Chef Johan Lundgren die Latte bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr höher. Am Finanzmarkt kamen die Nachrichten gut an.

ROUNDUP: Ericsson warnt vor weiter schwacher Marge und verschärft Sparkurs

STOCKHOLM - Der Telekomausrüster Ericsson verschärft angesichts mauer Aussichten seinen Sparkurs. Weil Unternehmenschef Börje Ekholm auch im zweiten Quartal nur mit einer niedrigen operativen Marge rechnet, stockt das Unternehmen sein Sparziel auf, wie es am Dienstag in Stockholm mitteilte. Die Schweden sprachen von einem unruhigen Jahr, das sie 2023 zu bewältigen hätten. Zwar sollte sich das Umfeld im zweiten Halbjahr bessern, doch gegebenenfalls ziehen sich die Probleme auch noch bis in das dritte Quartal. Die Aktie sackte an der Stockholmer Börse nach Handelsbeginn deutlich ab.

Weitere Meldungen

-Ericsson warnt vor weiter schwacher Marge - Verschärft Sparkurs
-Britische Supermarktkette Asda testet autonome Lieferfahrzeuge
-Bund kauft Nord-Stream-2-Ersatzrohre für LNG-Terminal vor Rügen
-Cropenergies rechnet 2023/24 mit deutlichem Umsatz- und Gewinnrückgang
-Aktivistische Investoren wollen bei Brenntag Aufsichtsratssitz
-SHANGHAI/ROUNDUP 2: Deutsche wollen bei E-Mobilität in China aufholen
-SHANGHAI: BMW blickt optimistisch auf Markt in China - Wachstum bei E-Autos
-SHANGHAI: Audi will in China deutlich mehr Elektroautos verkaufen
-Europaabgeordnete wollen globalen Gipfel zu Künstlicher Intelligenz
-VW-Dieselprozess geht nach weiterer Zwangspause weiter
-Wissing will Tempo bei schnellerem Autobahnbau machen
-Erster 'Starship'-Testflug verschoben - Donnerstag nächster Versuch
-Deutsches Bier nur außerhalb der EU beliebter
-Verband: Immer mehr Händler setzen auf künstliche Intelligenz
-Steigende Preise - Süßwareneinkauf in Deutschland ist kein Zuckerschlecken
-EVG will Druck auf Bahnunternehmen erhöhen - Warnstreiks möglich
-Roche legt auf Fachkongress Daten zu möglichen Therapien gegen Darmkrebs vor
-Bayer gründet Stiftung zur Erinnerung an Unrecht in Nazi-Zeit
-Prozess um Bilanzfälschung gegen Ex-Steinhoff-Manager ausgesetzt
-Zeitschriftenhäuser rechnen mit durchwachsenem Jahr - Preiserhöhungen
-Umfrage: Mehrheit der Deutschen geht Energiewende zu langsam
-Flughafen München peilt wieder schwarze Zahlen an
-DSW ermuntert Leoni-Aktionäre zum Widerstand gegen Sanierungskonzept
-Credit Suisse veröffentlicht Quartalszahlen bereits am Montag
-EU-Bürgerbeauftragte beklagt Intransparenz bei Treffen mit Tabaklobby
-Musk: Aktuelle KI-Chatbots wie ChatGPT zu 'politisch korrekt'
-Felix Kovac neuer Chef der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha

 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   6 7 8 9 10   Anzahl: 185 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
18.04.2023 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 18.04.2023 - 1...
18.04.2023 12:43 ROUNDUP: Starker Ticketabsatz stimmt Easyjet optim...
18.04.2023 11:59 Aktien Europa: Kursgewinne - Bankaktien fest, Rüc...
18.04.2023 08:58 Billigflieger Easyjet hebt Gewinnprognose erneut a...
17.04.2023 12:53 Verband: Flugreiseverkehr zu Ostern weitgehend sta...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services