Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
14.06.2024 19:37

G7-Staaten gründen Koalition zur Bekämpfung von Schleuserbanden

BARI (dpa-AFX) - Deutschland und die anderen G7-Staaten gründen eine Koalition zur Bekämpfung von Schleuserbanden. Die Initiative werde die Zusammenarbeit bei den Ermittlungen fördern und dabei auch die zuständigen Behörden in Herkunfts-, Transit- und Zielländern einbeziehen, heißt es in einer Erklärung des G7-Gipfels in Italien. Zur Zerschlagung von Netzwerken soll insbesondere der Datenaustausch verbessert und der sogenannte "Follow the Money"-Ansatz genutzt werden. Dieser bezeichnet eine Strategie, die darauf abzielt, kriminelle Netzwerke durch die Verfolgung ihrer finanziellen Transaktionen und Vermögenswerte aufzudecken.

Als entscheidend wird in der Erklärung zudem genannt, potenzielle Migranten über die Risiken aufzuklären, die von Schleusern und Menschenhändlern ausgehen. Eine bessere Informationspolitik könnte sie demnach davon abhalten, auf dem Weg in EU-Staaten oder andere Länder gefährliche Routen zu wählen.

Allgemein heißt es zum Thema, man wolle die Bemühungen verstärken, irreguläre Migration zu verhindern. Grundsätzlich gelte das souveräne Recht der Staaten, ihre Grenzen zu kontrollieren, sowie ihre Befugnis, die Migration innerhalb ihrer Zuständigkeit im Einklang mit internationalem Recht zu regeln.

Das Thema Migration ist bei dem G7-Gipfel insbesondere für Gastgeberin Giorgia Meloni wichtig. Die rechte italienische Ministerpräsidentin hat sich vorgenommen, die illegale Migration in ihr Land so weit wie möglich zu stoppen. Zuletzt sank die Zahl der Ankünfte von Bootsflüchtlingen in Italien deutlich. So kamen bis Anfang Juni lediglich rund 23 000 Menschen irregulär über das Mittelmeer an. Das waren knapp 60 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum im Vorjahr. Die meisten von ihnen waren aus den Ländern Bangladesch, Syrien, Tunesien und Guinea.

Der G7-Gipfel endet an diesem Samstag. Zu der Gruppe der führenden demokratischen Industrienationen gehören neben der EU und Italien auch noch Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada und die USA./aha/DP/men



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 176     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
25.07.2024 06:02 Israel: Angehörige wütend über Verschiebung der Geisel-Ve...
25.07.2024 06:01 Biden über Harris: Sie hat Erfahrung, ist zäh und fähig
25.07.2024 06:01 Biden: Verteidigung der Demokratie ist wichtiger als Titel
25.07.2024 06:01 Biden: Konzentriere mich bis Januar auf Präsidentenamt
25.07.2024 06:01 US-Politikerin Pelosi kritisiert Netanjahus Auftritt im Kong...
25.07.2024 06:00 Hamas: Rede von Netanjahu in den USA voller Lügen
25.07.2024 06:00 Djir-Sarai: Racheaktionen aus Iran sehr wahrscheinlich
25.07.2024 05:59 Lindholz: Bei Syrien-Abschiebungen muss Scholz liefern
25.07.2024 05:58 Trump: Kamala Harris ist liberaler als Bernie Sanders
25.07.2024 05:55 Marburger-Bund-Chefin: Steuerrabatt für Fachkräfte nicht z...
25.07.2024 05:52 Südkoreas Wirtschaft schrumpft im zweiten Quartal
24.07.2024 22:01 Scholz will Schwarzarbeit 'besser drankriegen'
24.07.2024 18:37 ROUNDUP: Berlin und London wollen Militär-Zusammenarbeit ve...
24.07.2024 18:18 Gericht: Pauschaler Geldbetrag für Bezahlkarte rechtswidrig
24.07.2024 17:08 Russland will im Konflikt mit dem Westen die Kriegsflotte st...
24.07.2024 17:05 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 24.07.2024 - 17.00 Uhr
24.07.2024 16:44 ROUNDUP 2/Debüt im Swing State: Harris greift Trump in Wisc...
24.07.2024 16:43 Buschmann will Doppelung von Berichtspflichten vermeiden
24.07.2024 16:24 Kanadische Notenbank senkt Zinsen erneut
24.07.2024 16:21 Berlin und London wollen Militär-Zusammenarbeit vertiefen
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
25.07.2024

NEW GLITNIR BANK HF
Geschäftsbericht

ÉLECTRICITÉ DE FRANCE SA
Geschäftsbericht

TRIVAGO NV
Geschäftsbericht

IFAST CORP. LTD.
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services