Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
14.06.2024 16:09

US-Minister Austin: Putin darf Bedingungen für Frieden nicht bestimmen

WASHINGTON/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Kremlchef Wladimir Putin kann nach den Worten von US-Verteidigungsminister Lloyd Austin der Ukraine keine Bedingungen für einen Frieden diktieren. "Putin hat souveränes ukrainisches Territorium widerrechtlich besetzt", sagte Austin nach einem Nato-Verteidigungsministertreffen in Brüssel. "Wir wollen nicht, dass der Anführer eines Landes eines Tages aufwacht und beschließt, die Grenzen seines Nachbarn auszulöschen und dessen Gebiet zu annektieren. Das ist nicht die Welt, in der wir alle leben wollen." Putin könne der Ukraine nicht diktieren, was sie für Frieden machen müsse. Putin könne diesen Krieg heute beenden.

Putin hatte am Freitag einen Abzug von ukrainischen Truppen aus den von Russland annektierten Gebieten als Voraussetzung für eine mögliche Friedenslösung gefordert; also auch aus Gebieten, die Russland zwar offiziell annektiert hat, aber bislang nicht kontrolliert. Gleichzeitig wiederholte er alle Forderungen, die er schon zu Beginn des von ihm befohlenen Angriffskrieges im Februar 2022 aufgestellt hatte. Es gehe um eine neutrale, blockfreie, und atomwaffenfreie Ukraine, sagte Putin. Außerdem solle die Ukraine abrüsten. Sie müsse "denazifiziert" werden - worunter Russland eine ihm genehme Führung in Kiew versteht.

Die Ukraine setzt bislang auf eine vollständige Rückeroberung ihres besetzten Staatsgebietes. Außerdem fordert Präsident Wolodymyr Selenskyj eine Verfolgung russischer Kriegsverbrechen und russische Reparationen wegen der angerichteten Zerstörungen.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg kritisierte die Äußerungen des Kremlchefs ebenfalls scharf. "Es handelt sich nicht um einen Friedensvorschlag. Dies ist ein Vorschlag für mehr Aggression, mehr Besatzung", sagte der Norweger. "Es ist nicht Sache der Ukraine, ihre Streitkräfte aus dem ukrainischen Gebiet abzuziehen." Stattdessen müsse Russland seine Streitkräfte von besetztem ukrainischen Land abziehen./svv/DP/ngu



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 2.760     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
15.07.2024 15:38 Baerbock besichtigt Elektrobus-System in Dakar im Senegal
15.07.2024 15:31 Selenskyj: Ukraine braucht mindestens 25 Patriot-Systeme
15.07.2024 15:22 ROUNDUP 3: Paus erwartet Ende des Ehegattensplittings - Lind...
15.07.2024 15:06 Trotz Milliardenlochs: Kabinett soll Haushalt beschließen
15.07.2024 14:44 Potenzial bei Kleinabnehmern für überschüssigen Grünstrom
15.07.2024 13:40 Bundesregierung gegen Lieferung deutscher Jets an Ukraine
15.07.2024 12:07 Rechnungshof: Künftige Regierung Frankreichs muss sparen
15.07.2024 12:01 ROUNDUP: Trump und Biden werben nach Attentat für Einheit
15.07.2024 11:58 ROUNDUP 2: Paus erwartet Ende des Ehegattensplittings - Lind...
15.07.2024 11:12 Statistik: Tausende müssen wegen Hitze ins Krankenhaus
15.07.2024 11:06 Steinmeier unterschreibt neues Klimaschutzgesetz
15.07.2024 11:05 Eurozone: Industrieproduktion sinkt etwas weniger als erwart...
15.07.2024 10:51 Ifo: Auftragsmangel im Wohnungsbau in Deutschland leicht ges...
15.07.2024 10:31 ROUNDUP: Paus erwartet Ende des Ehegattensplittings - Lindne...
15.07.2024 10:21 ROUNDUP/Wissing: Bahnsanierung bis 2031 wird funktionieren
15.07.2024 09:48 VDMA: Chinas subventionierte Maschinenbauer machen Druck
15.07.2024 09:27 ROUNDUP 2: Chinas Wirtschaft schwächelt - Partei berät üb...
15.07.2024 08:38 Trump will nach Attentat auf Parteitag für Einheit werben
15.07.2024 07:24 ROUNDUP/Baerbock: Westafrika stabilisieren für Sicherheit i...
15.07.2024 07:11 Heizung, Bafög, Ausbildung: Das ändert sich im August
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
15.07.2024

TONY G-CO INVESTMENT HOLDINGS LTD.
Geschäftsbericht

TINPLATE
Geschäftsbericht

SODER SPORTFISKE AB
Geschäftsbericht

SURGE COMPONENTS
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services