Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
12.06.2024 19:56

Stoltenberg appelliert an Nato-Staaten wegen Ukraine-Plan

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die Verteidigungsminister des Bündnisses dazu aufgerufen, bei ihrem Treffen am Donnerstag und Freitag dem geplanten Ausbau der Nato-Unterstützung für die Ukraine zuzustimmen. "Auf dieser Tagung erwarte ich, dass die Minister einen Plan genehmigen werden, wonach die Nato die Koordinierung der Sicherheitshilfe und der Ausbildung für die Ukraine übernimmt", sagte Stoltenberg am Mittwoch in Brüssel. Als möglichen Tag für einen solchen Beschluss nannte er diesen Freitag.

Die Pläne seien zusammen mit einem langfristigen finanziellen Engagement ein Schlüsselelement des Pakets für die Ukraine beim nächsten Bündnisgipfel im Juli in Washington, sagte Stoltenberg. Seit dem vollständigen Einmarsch Russlands im Jahr 2022 hätten die Bündnispartner der Ukraine jedes Jahr 40 Milliarden Euro militärische Unterstützung zur Verfügung gestellt. "Wir müssen dieses Unterstützungsniveau als Minimum beibehalten - und zwar so lange wie nötig", so Stoltenberg.

Zuvor hatte der Nato-Generalsekretär sich mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán geeinigt, dass die Budapester Regierung sich zwar nicht an dem Projekt beteiligt, es aber auch nicht verhindert. Kein ungarisches Personal werde daran beteiligt sein und es würden auch keine ungarischen Gelder verwendet, erklärte der Nato-Generalsekretär am Mittwoch nach einem Treffen mit Orbán. Gleichzeitig versichere dieser, dass sich Ungarn den Plänen nicht in den Weg stellen werde.

Die Verteidigungsminister der 32 Nato-Staaten beraten an diesem Donnerstag in Brüssel über das Projekt. Dabei geht es vor allem um die internationale Koordinierung von Waffenlieferungen und Ausbildungsaktivitäten für die Streitkräfte des von Russland angegriffenen Landes. Es soll im Idealfall beim Gipfel in Washington gestartet werden.

Für Deutschland wird Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) zu dem zweitägigen Treffen in Brüssel erwartet. Es ist das letzte Treffen auf Ministerebene vor dem Bündnisgipfel in Washington./svv/DP/men



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 356     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
12.07.2024 15:49 ROUNDUP 2/Im Visier des Kreml? Rheinmetall-Chef braucht Schu...
12.07.2024 14:52 USA: Erzeugerpreise steigen deutlich stärker als erwartet
12.07.2024 13:31 Ploß: Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen könnte Jahre fr...
12.07.2024 12:56 Dobrindt zu Aufrüstung: Scholz muss Haushalt korrigieren
12.07.2024 12:14 London: Russland verliert 70.000 Soldaten in zwei Monaten
12.07.2024 12:05 Ampel-Bündnis bleibt trotz Haushaltseinigung im Umfrage-Tief
12.07.2024 10:43 ROUNDUP: Lindner sieht Aufgabe bei Leistungen für Kinder er...
12.07.2024 09:54 ROUNDUP: Chinas Exporte steigen - schwache Nachfrage drückt...
12.07.2024 09:13 Zahl der Firmen-Insolvenzen in Deutschland steigt langsamer
12.07.2024 07:47 Grünen-Fraktionsvize Brugger verteidigt Aufrüstungspläne
12.07.2024 07:07 ROUNDUP: Am Ende noch ein Eklat: Ungarn provoziert bei Nato-...
12.07.2024 07:00 Aufrüstung: Regierung erwartet keinen starken Widerstand
12.07.2024 06:35 ROUNDUP: Selenskyj sieht Ukraine auf Weg in die Nato - Kreml...
12.07.2024 06:35 ROUNDUP: Verhandler in Gaza-Gesprächen zeigen vorsichtigen ...
12.07.2024 06:33 Chinas Exporte steigen im Juni deutlich
12.07.2024 06:31 Scholz lehnt unbeschränkten Waffen-Einsatz gegen Russland ab
12.07.2024 06:29 Biden warnt vor Rückkehr Trumps ins Weiße Haus
12.07.2024 06:29 Biden: Für Gespräch muss Putin sein Verhalten ändern
12.07.2024 06:28 Biden zu Gaza: Positiver Trend bei Geisel-Verhandlungen
12.07.2024 06:27 Nächster Biden-Versprecher: Vizepräsident Trump statt Harris
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
12.07.2024

CYAN AG
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

CREATE RESTAURANTS INC
Geschäftsbericht

ABC MULTIACTIVE
Geschäftsbericht

WESTERN MINES GROUP LTD
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services