Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
17.05.2024 14:52

Putin kritisiert Friedensgipfel in der Schweiz

HARBIN (dpa-AFX) ? Kremlchef Wladimir Putin hat den in der Schweiz geplanten Friedensgipfel der Ukraine als Druckmittel gegen Russland kritisiert. Die am 15. und 16. Juni in der Nähe von Luzern geplante Konferenz sei der Versuch, Russland Bedingungen für eine Beendigung des Konflikts aufzuzwängen, sagte Putin am Freitag zum Ende seiner zweitägigen China-Reise in der Stadt Harbin.

Zuvor hatte er auch mit Chinas Partei- und Staatschef Xi Jinping über seinen Angriffskrieg gegen die Ukraine gesprochen. Details aus dem Gespräch nannte er nicht. Die Ukraine und der Westen hoffen, dass China einen Vertreter zum Gipfel in die Schweiz schickt, um dem Treffen mehr Gewicht zu verleihen.

Putin kritisierte, dass Russland ständig Vorwürfe gemacht würden, aber Moskau nicht einmal eingeladen sei zu dem Treffen. Auch Verbündete Russlands sehen keinen großen Sinn in dem Treffen, wenn nicht beide Kriegsparteien daran teilnehmen.

Putin betonte erneut, dass Russland bereit sei zu Verhandlungen. Er erinnerte noch einmal daran, dass es kurz nach Kriegsbeginn bereits in Istanbul eine Einigung mit der ukrainischen Seite zur Beilegung des Konflikts gegeben habe. Es habe ein fertiges Dokument gegeben, das weiter eine Grundlage sein könne, sagte Putin. Aus dem Papier hatte Ende April auch die Zeitung "Welt" zitiert unter dem Titel: "Das geheime Dokument, das den Ukraine-Krieg hätte beenden können."

Nach Putins Aussage hätte damals Kiew entschieden, den Kampf fortzusetzen. Der frühere ukrainische Verhandlungsführer und Fraktionschef der Präsidentenpartei im Parlament, David Arachamija, hatte bestätigt, dass Moskau bei den Gesprächen nur auf der Neutralität des Nachbarlandes bestanden habe, um den Konflikt zu beenden. "Als wir aus Istanbul zurückkehrten, kam (Großbritanniens Premierminister) Boris Johnson nach Kiew und sagte, dass wir mit ihnen (den Russen) überhaupt nichts unterzeichnen werden - lasst uns einfach kämpfen", sagte Arachamija im Interview des Fernsehsenders "1+1".

Für die Unterzeichnung eines Abkommens hätte es jedoch auch ein Treffen von Präsident Wolodymyr Selenskyj mit Putin gebraucht. Zudem habe Kiew gezögert, weil es für den Fall der Unterzeichnung eines Friedensabkommens keine Sicherheitsgarantien gegeben habe, sagte Arachamija. Für einen neutralen Status der Ukraine müsste auch die Verfassung des Landes geändert und der Nato-Kurs daraus gestrichen werden. Zudem waren in der vorläufigen Einigung noch endgültige Regelungen für eventuelle und von Russland geforderte Gebietsabtretungen der Ukraine getroffen worden./mau/DP/stk



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 483     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
21.06.2024 09:05 Rückgang der Immobilienpreise in Deutschland setzt sich fort
21.06.2024 08:23 Britischer Einzelhandel legt im Mai zu
21.06.2024 07:42 ROUNDUP: Russland meldet ukrainische Drohnenangriffe auf Öl...
21.06.2024 07:32 ROUNDUP: Esken warnt Lindner vor historischem Fehler beim Ha...
21.06.2024 06:35 ROUNDUP: Putin stichelt gegen den Westen - Nacht im Überbli...
21.06.2024 06:35 ROUNDUP: Netanjahu verärgert wichtigen US-Verbündeten - Di...
21.06.2024 06:19 Russland meldet ukrainische Drohnenangriffe auf Öl-Raffiner...
21.06.2024 06:10 Esken warnt Lindner vor historischem Fehler beim Haushalt
21.06.2024 06:10 Haushalt: CDU-Finanzpolitiker befürchtet immer weitere Verz...
21.06.2024 06:08 Habeck vor China-Gesprächen über Handel: 'Nicht auf die M?...
20.06.2024 22:51 Scholz sieht Fortschritte: 'Wir machen Deutschland schneller...
20.06.2024 22:28 Pentagon: Anlegestelle am Strand von Gaza wieder in Betrieb
20.06.2024 21:58 Tausende Israelis demonstrieren wieder gegen Regierung
20.06.2024 21:21 Kreise: Keine Einigung zwischen Bund und Ländern bei Pflich...
20.06.2024 21:16 ROUNDUP/Palästinenser: Zusammenstöße mit Israels Armee - ...
20.06.2024 21:10 Tausende US-Autohändler erneut von Cyberattacke betroffen
20.06.2024 20:55 Putin begründet Pläne zu neuer Atomdoktrin mit westlicher ...
20.06.2024 20:44 ROUNDUP/US-Regierung: Netanjahu-Video zutiefst enttäuschend...
20.06.2024 20:44 Palästinenser: Zusammenstöße mit Israels Armee - Jugendli...
20.06.2024 19:54 ROUNDUP 2/Ukraine first: USA verzögern Rüstungslieferungen...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
21.06.2024

YINSON
Geschäftsbericht

YING KEE TEA HOUSE GP LTD
Geschäftsbericht

BAL HOLDINGS LTD
Geschäftsbericht

WESTBOND ENTERPRISES CORP
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.