Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
21.06.2024 19:50

ROUNDUP: Milliarden-Risiko wegen Klagen zu Corona-Masken

BERLIN (dpa-AFX) - Dem Bund drohen Milliardenrisiken aus noch schwelenden Streitfällen um die Lieferung von Schutzmasken zu Sonderkonditionen in der Corona-Pandemie. Aktuell sind dazu in etwa 100 Fällen Klagen mit einem Streitwert von insgesamt 2,3 Milliarden Euro erhoben, wie aus einer Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Anfrage des FDP-Haushaltspolitikers Karsten Klein hervorgeht. Zuerst berichtete die "Welt am Sonntag" darüber. Der Ausgang der Klagen sei abzuwarten, sagte Klein der Zeitung. Doch deutlich werde schon: "Die Folgen der massiven Überbeschaffung unter dem damaligen Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) werden immer verheerender."

Hintergrund ist die staatliche Beschaffung damals dringend benötigter, aber sehr knapper Masken für das Gesundheitswesen in der Frühphase der Corona-Krise 2020. Um schneller zu sein, wandte das Ministerium ein besonderes Verfahren an, bei dem Lieferverträge ohne weitere Verhandlungen zu festen Kaufpreisen zustande kamen. Vielfach verweigerte das Ministerium später die Bezahlung und machte unter anderem Qualitätsmängel geltend. Daraufhin reichten Lieferanten und Händler Klagen ein. Kritik wurde im Nachhinein auch daran laut, dass zu viele Masken beschafft worden waren.

"Bisher wurden rund 80 Streitfälle durch Vergleiche beendet", heißt es in der Ministeriumsantwort, die auch der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Acht Verfahren mit einem Gesamtstreitwert von rund 50 Millionen Euro habe der Bund rechtskräftig gewonnen, zwei Verfahren mit 230 000 Euro Streitwert rechtskräftig verloren. Insgesamt seien vom Bund im Rahmen des besonderen Einkaufsverfahrens ("Open-House-Verfahren") rund 1,4 Milliarden Euro ausgezahlt worden.

Zu den noch laufenden Verfahren erläuterte das Ministerium, sofern "derzeit mit einer Inanspruchnahme infolge eines Urteils" gerechnet werden müsse, wäre dies durch Ausgabenreste im Haushalt gedeckt.

Ressortchef Karl Lauterbach (SPD) hatte kürzlich bereits eine Aufarbeitung der Maskenbeschaffungen in der Corona-Zeit zugesichert. Anlass war auch Kritik des Bundesrechnungshofs am Vorgehen des Ministeriums unter Lauterbachs Vorgänger Spahn. Die Behörde monierte, es seien 2020 allein 5,7 Milliarden Schutzmasken angeschafft worden, von denen aber nur 2 Milliarden verteilt worden seien - davon 1,7 Milliarden in Deutschland./sam/DP/ngu



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 789     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
18.07.2024 19:17 ROUNDUP 3: Von der Leyen bleibt Antwort zu E-Fuels-Vorstoß ...
18.07.2024 19:06 ROUNDUP 5: Debatte über Biden zurück - Präsident in Coron...
18.07.2024 18:56 ROUNDUP/Britischer Premier: Müssen Schleuserbanden zerschla...
18.07.2024 18:51 Sartorius senkt wie erwartet Prognose - Rückgänge im Halbj...
18.07.2024 18:40 EQS-News: Befesa verlängert Laufzeit der Schulden bis 2029 ...
18.07.2024 18:38 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 misslingt Stabil...
18.07.2024 18:30 Tui will Wandelanleihen zurückkaufen - KfW-Kredit soll 2025...
18.07.2024 18:29 EQS-News: Ergebnisse 1. Halbjahr: Moderat positive Umsatzent...
18.07.2024 18:24 Schulze: Ohne Brasilien kein Erfolg beim Klimaschutz möglich
18.07.2024 18:24 WDH/Pistorius: 'Müssen uns stärker aufstellen im Weltraum'
18.07.2024 18:23 EQS-Adhoc: Sartorius AG passt Prognose für das Geschäftsja...
18.07.2024 18:14 Aktien Wien Schluss: Geringe Gewinne - Bawag nach Zahlen im ...
18.07.2024 18:14 JPMorgan belässt British American Tobacco auf 'Neutral'
18.07.2024 18:06 Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 misslingt Stabilisierung
18.07.2024 18:05 Carl Oetker wechselt ins Topmanagement bei Dr. Oetker
18.07.2024 18:05 GNW-Adhoc: EINLADUNG ZUR MEDIENKONFERENZ 14. August 2024, 11...
18.07.2024 18:04 KORREKTUR/Tarifgespräche bei Galeria: Verdi lehnt Firmenvor...
18.07.2024 18:03 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax sinkt weiter - US-Tech...
18.07.2024 18:03 EQS-Adhoc: TUI startet Angebot von Wandelschuldverschreibung...
18.07.2024 18:02 EQS-Stimmrechte: SUSS MicroTec SE (deutsch)
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
19.07.2024

XEBRA BRANDS LTD
Geschäftsbericht

XPON TECHNOLOGIES GROUP LTD.
Geschäftsbericht

VODACOM GROUP LTD
Geschäftsbericht

VIZSLA SILVER
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services