Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
19.05.2024 11:02

Offene Fragen: Auf den 1. FC Köln warten Herausforderungen

Bundesliga-Abstieg

Heidenheim (dpa) - Sichtlich geknickt bat Christian Keller um Zeit. Er sei unmittelbar nach dem siebten Abstieg des 1. FC Köln aus der Fußball-Bundesliga nicht dazu bereit, über dringliche Entscheidungen zu sprechen, sagte der Sport-Geschäftsführer: «Lasst uns doch einfach mal. Das tut jetzt einfach weh». 

Auch Trainer Timo Schultz war nach dem abschließenden 1:4 beim 1. FC Heidenheim «nicht in der Laune, ein riesiges Fazit zu ziehen». Der 46-Jährige dürfte bei der Aufarbeitung zu den großen Personalien gehören, die von den Verantwortlichen besprochen werden. Wie geht es mit ihm weiter? Wie stellt sich die wirtschaftliche Situation nach dem Abstieg dar? Welche Herausforderungen warten?

Trainer

Anfang Januar begann Timo Schultz als Nachfolger und krasser Gegenentwurf von Steffen Baumgart. In 18 Spielen holte der ruhige Niedersachse 17 Punkte und sorgte für etwas mehr Stabilität. Schon früh erklärte er seine Bereitschaft, auch im Abstiegsfall bleiben zu wollen. Unterstützung erhielt er von Kapitän Florian Kainz. «Der Trainer ist in einer ganz schwierigen Situation gekommen. Er hat seine Sache gut gemacht, auch wenn wir abgestiegen sind», sagte der Österreicher. Keller kündigte offene und konstruktive Gespräche an. 

Transfersperre

Nach der Verpflichtung von Jaka Cuber Potocnik wurde den Kölnern von dessen Club Olimpija Ljubljana vorgeworfen, dass sie das Talent zum Wechsel angestiftet hätten. Die FIFA verurteilte den FC zu einer Transfersperre. Er durfte schon im Winter keine Spieler verpflichten und darf dies auch im kommenden Sommer nicht. Mögliche Abgänge von Leistungsträgern wie Davie Selke, Torhüter Marvin Schwäbe oder Luca Waldschmidt könnten erst einmal nicht kompensiert werden. «Es ist einfach eine extrem schwierige Situation, wenn man nicht weiß, welchen Kader man zur Verfügung hat», sagte Kainz. Zumindest werden die verliehenen Spieler Jonas Urbig, Tim Lemperle, Mathias Oelsen, Nikola Soldo und Marvin Obuz aus der 2. und 3. Liga zurückkehren. 

Fans

Wütend schrien die zahlreich mitgereisten Anhänger den niedergeschlagenen Spielern entgegen: «Wir sind Kölner und ihr nicht.» Der schwere Gang in die Kurve beschäftigte Kainz und seine Mitspieler. Auch Keller wurde für die Umsetzung des beschlossenen Sparkurses mit deutlicher Kritik bedacht. Die Kölner, die die ablösefreien Verluste von Leistungsträgern wie Ex-Kapitän Jonas Hector und Ellyes Skhiri nicht kompensieren konnten, müssen verloren gegangenen Kredit zurückgewinnen. «Die Unterstützung war über die Saison hinweg phänomenal - ohne, dass wir das rechtfertigen oder zurückzahlen konnten», sagte Keller.

Wirtschaftliche Situation

Der Umsatz wird durch den Abstieg deutlich geringer ausfallen - das steht fest. «Wir werden auch in der 2. Liga in der Lage sein, die anstehenden Verbindlichkeiten, die in der Pandemie angehäuft wurden, und die Fälligkeiten, allen voran die Fan-Anleihe aus 2016, und die Landesbürgschaft, die zu einem weiteren Viertel zurückzuzahlen ist, zu bedienen», sagte Keller, der die Konsolidierung trotz des Abstiegs vorantreiben und selbst beim Verein bleiben möchte.



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   41 42 43 44 45    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.083     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
11.06.2024 15:47 König in Badelatschen: EM-Sieg für Kroos «fast zu kitschig»
11.06.2024 15:47 Selenskyj im Bundestag: Putin muss Krieg persönlich verlier...
11.06.2024 15:46 Börse Frankfurt-News: ETFs: "Tech-Branche glänzt weit...
11.06.2024 15:43 EQS-DD: SAP SE (deutsch)
11.06.2024 15:41 EQS-DD: BASF SE (deutsch)
11.06.2024 15:39 ROUNDUP/Umfrage: Große Mehrheit für Bundeszuschuss zur Pfl...
11.06.2024 15:39 Weltbank: Weltwirtschaft stabilisiert sich auf niedrigem Niv...
11.06.2024 15:31 Jefferies belässt Nutrien auf 'Buy' - Ziel 71 Dollar
11.06.2024 15:29 Französische Finanzmärkte bleiben wegen politischer Unsich...
11.06.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 11.06.2024 - 15.15 Uhr
11.06.2024 15:19 Warburg Research hebt Ziel für Vossloh auf 57,50 Euro - 'Bu...
11.06.2024 15:17 Warburg Research senkt Ziel für Stabilus auf 80 Euro - 'Buy'
11.06.2024 15:15 US-Anleihen legen zu Handelsbeginn zu
11.06.2024 15:13 ROUNDUP/Urlaubsgeld und Inflationsausgleich: Nicht alle beko...
11.06.2024 15:13 EQS-DD: SBF AG (deutsch)
11.06.2024 15:12 Blinken: Netanjahu steht hinter US-Vorschlag für Waffenruhe...
11.06.2024 15:10 EQS-DD: SBF AG (deutsch)
11.06.2024 15:09 Titelverteidiger Weber nach Zittern im EM-Speerwurf-Finale
11.06.2024 15:08 JPMorgan belässt Tesla auf 'Underweight' - Ziel 115 Dollar
11.06.2024 15:05 EQS-DD: q.beyond AG (deutsch)
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
13.06.2024

ABRDN NEW INDIA INVESTMENT TRUST PLC
Geschäftsbericht

ABRDN DIVERSIFIED INCOME & GROWTH PLC
Geschäftsbericht

ZEU CRYPTO NETWORKS INC.
Geschäftsbericht

WYNNSTAY PROPS
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services