Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
06.12.2023 19:22

Biden mahnt Kongress: Neue Ukraine-Hilfen können nicht warten

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden hat den Kongress erneut gedrängt, neue Hilfen für die von Russland angegriffene Ukraine zu genehmigen. "Das kann nicht warten. Der Kongress muss zusätzliche Mittel für die Ukraine bewilligen, bevor er in die Ferien geht, so einfach ist das", sagte Biden am Mittwoch im Weißen Haus. Er warnte davor, dass Kremlchef Wladimir Putin sonst immer weitermachen würde. Wenn Putin Nato-Staaten angreife, würden plötzliche amerikanische Truppen gegen russische kämpfen.

Neue Hilfen für die Ukraine seien daher "in unserem überwältigenden nationalen Interesse und im internationalen Interesse aller unserer Freunde", so der Demokrat weiter. "Kleinliche, parteiische, wütende Politik kann unserer Verantwortung als führende Nation in der Welt nicht im Wege stehen", mahnte er.

Die US-Regierung kündigte am Mittwoch gleichzeitig weitere militärische Hilfen für die Ukraine an. Außenminister Antony Blinken teilte mit, das neue Paket mit Waffen und Ausrüstung habe einen Umfang von bis zu 175 Millionen US-Dollar (rund 162 Millionen Euro). Es stamme aus den begrenzten restlichen Mitteln, die der Kongress zuvor bewilligt hatte. Enthalten seien unter anderem Luftabwehrmunition, Artilleriemunition und Panzerabwehrraketen.

Die Ukraine wehrt seit Februar 2022 einen großangelegten russischen Einmarsch ab und ist dabei auf ausländische Unterstützung angewiesen. Die bisher vom US-Kongress bewilligten Mittel für die Ukraine werden nach Angaben der Regierung zum Jahresende komplett aufgebraucht sein. Die Freigabe neuer US-Hilfen für die Ukraine wird von einem innenpolitischen Streit zwischen Demokraten und Republikanern im US-Parlament blockiert. Mehr und mehr Republikaner melden Zweifel an der Unterstützung für die Ukraine an oder lehnen diese völlig ab. Die Republikaner wollen außerdem mehr Geld für den Schutz der US-Grenze./nau/DP/ngu



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 562     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
03.03.2024 15:24 ROUNDUP: Ja in Zürich zur Verlängerung der Flughafenpisten
03.03.2024 15:19 Welthandel und Rohstoffe: Milei will Argentiniens Wirtschaft...
03.03.2024 15:18 Bitkom: AfD-Positionen schaden Deutschlands Digitalwirtschaf...
03.03.2024 15:17 Hohe Einnahmen durch Tourismus bei Fußball-EM erwartet
03.03.2024 15:16 Israel: Abschussrampen für Raketen im Gazastreifen zerstört
03.03.2024 15:14 Paris sieht keinen deutsch-französischen Konflikt beim Ukra...
03.03.2024 15:14 Regierung: Handelsschiff 'Rubymar' nach Angriff vor dem Jeme...
03.03.2024 15:12 London: Russland lässt A50-Aufklärer nach Abschüssen am B...
03.03.2024 15:11 Bundeswehr übernimmt Nato-Luftraumüberwachung über Baltikum
03.03.2024 15:11 Scholz bekräftigt Nein zur Entsendung von Soldaten in Ukrai...
03.03.2024 15:08 Israel will einige Militäraktivitäten für humanitäre Zwe...
03.03.2024 15:07 Explosion in Wohnhaus in St. Petersburg - Drohne detoniert
03.03.2024 15:04 Hilfe aus Luft: USA werfen Lebensmittel über dem Gazastreif...
03.03.2024 15:04 Tote Kinder in Odessa - Selenskyj sendet neuen Hilferuf an W...
03.03.2024 15:03 Hamas-Behörde: Elf Tote bei Angriff in Rafah
03.03.2024 15:03 Verdacht auf Metallspäne - Rewe-Tiefkühlspinat zurückgerufen
03.03.2024 15:02 Tausende demonstrieren in Israel gegen Regierung und für Ge...
03.03.2024 15:02 Sprecher: Armee untersucht Tragödie um Hilfskonvoi gründlich
03.03.2024 15:01 ROUNDUP/Hochrechnung Schweiz: Volksinitiative für 13. Rente...
03.03.2024 15:00 Hamas: Gibt noch Hindernisse für Gaza-Feuerpause
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
03.03.2024

Katar
Börsenfeiertage

BEZEQ ISRAEL TELECOM LTD
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

QATAR CINEMA & FILM
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services