Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
05.12.2023 05:37

Armeesprecher dementiert Netz-Totalausfall im Gazastreifen

TEL AVIV/GAZA (dpa-AFX) - Ein israelischer Armeesprecher hat einen erneuten Totalausfall der Telekommunikationsdienste im Gazastreifen dementiert. Er selbst habe gerade erst zum Beispiel Live-Übertragungen palästinensischer Propaganda-Leute auf TikTok gesehen, sagte Armeesprecher Jonathan Conricus dem US-Sender CNN in der Nacht zum Dienstag. Die CNN-Journalistin konfrontierte ihn mit dem Umstand, dass der Sender ein geplantes Interview mit dem Internationalen Roten Kreuz wegen eines "Blackouts" nicht habe führen können. Die Netzwerke in Gaza seien vielleicht nicht perfekt, aber einen Blackout gebe es nicht, widersprach der Armeesprecher.

Das im Westjordanland ansässige palästinensische Unternehmen Paltel hatte am Montag bei X berichtet, dass die Telekommunikationsdienste im Gazastreifen erneut ausgefallen seien. "Wir bedauern, eine vollständige Unterbrechung der Kommunikationsdienste (Festnetz, Handy und Internet) im Gazastreifen bekanntgeben zu müssen". Grund seien Schäden an Kernelementen des Netzwerkes durch die Angriffe. Die Angaben ließen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen.

Nach einem Massaker von Terroristen der islamistischen Hamas im Süden Israels mit mehr als 1200 Toten hatte Israel begonnen, zunächst massiv Ziele im Gazastreifen aus der Luft anzugreifen. Ende Oktober startete die Armee zudem zunächst im Norden mit einer Bodenoffensive. Inzwischen weitet die Armee ihr Vorgehen auch im Süden aus.

Bisher sind nach Hamas-Angaben rund 15 900 Menschen getötet worden. Die Zahlen lassen sich gegenwärtig nicht unabhängig überprüfen, werden von den Vereinten Nationen und Diplomaten aber als insgesamt glaubwürdig angesehen. Seit Beginn des Gaza-Kriegs am 7. Oktober sind die Kommunikationsnetze im Gazastreifen mehrfach ausgefallen./ln/DP/zb



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   25 26 27 28 29   Berechnete Anzahl Nachrichten: 567     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
01.03.2024 05:28 Mehr ausländische Beschäftigte für Deutschland?
01.03.2024 04:58 Warum die Klimabewegung den ÖPNV-Warnstreik unterstützt
01.03.2024 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
01.03.2024 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
01.03.2024 04:44 GNW-Adhoc: ALLDATA Europe erweitert Werkstattportal um drei ...
01.03.2024 03:01 Aktie von WeightWatchers fällt um nahezu ein Fünftel
01.03.2024 02:21 Treffen der G20-Finanzminister endet ohne Abschlusserklärung
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
03.03.2024

Katar
Börsenfeiertage

BEZEQ ISRAEL TELECOM LTD
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

QATAR CINEMA & FILM
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services