Märkte & Kurse

STELLANTIS N.V.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: NL00150001Q9 WKN: A2QL01 Typ: Aktie DIVe: 8,97% KGVe: 2,92
 
15,210 USD
0,00
0,00%
Verzögerter Kurs: 07.12.22, 22:00:01
Aktuell gehandelt: 4,89 Mio. Stk.
Intraday-Spanne
15,125
15,295
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -17,64%
Perf. 5 Jahre -10,50%
52-Wochen-Spanne
11,370
21,920
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
07.12.2022-

Stellantis-Europachef: Kosten für Elektroautos müssen runter

DÜSSELDORF/PARIS (dpa-AFX) - Aus Sicht des VW-Konkurrenten Stellantis sollten E-Autos günstiger werden, um den Umstieg auf klimaschonende Antriebe für Verbraucher trotz Rekordinflation und Rohstoffknappheit erschwinglich zu halten. "Wir müssen darauf achten, dass unsere Produkte noch in der richtigen Dimension sind, damit die Menschen Mobilität kaufen können", sagte Europa-Chef Uwe Hochgeschurtz am Mittwoch bei einer Veranstaltung des "Handelsblatts". Dazu sei es nötig, "dass wir möglichst schnell mit den Kosten runterkommen".

Viele batterieelektrische Fahrzeuge sind sowohl in der Produktion als auch im Verkauf noch immer teurer als vergleichbare Verbrenner. Hochgeschurtz schätzt zwar, dass es in den kommenden zehn Jahren "bei den Preisen eine gewisse Annäherung" geben wird. Mit Blick auf die aktuelle Gesamtteuerung durch Energiekrise und Ukraine-Krieg warnte er allerdings auch: "Die Kaufkraft wird nicht unendlich steigen."

Die Stellantis-Gruppe - zu ihr gehören Marken wie Opel, Peugeot, Citroën, DS, Fiat, Alfa Romeo, Lancia, Maserati, Chrysler und Jeep - verfolgt die Strategie, ab 2030 in Europa nur noch reine Stromer anzubieten. In Amerika soll das Geschäft mit vollelektrischen Wagen bis dahin die Hälfte ausmachen.

"Wir werden unsere CO2-Problematik nur lösen, wenn wir schnell die Emissionen runterfahren", sagte Hochgeschurtz. Die Nutzung entsprechender Technologien müsse jedoch ebenso bezahlbar bleiben, meinte er zu den verschärften Abgasregeln der EU, die nach Meinung mancher Branchenvertreter übers Ziel hinausschießen und gerade die Preise für Einstiegsmodelle erhöhen könnten.

Hochgeschurtz betonte, wie beispielsweise Volkswagen werde sich Stellantis zunächst auf batterieelektrische Antriebe konzentrieren. "Natürlich spielt auch Wasserstoff eine Rolle", sagte er zur Brennstoffzelle - diese werde aber erst in größeren Nutzfahrzeugen energieeffizient und marktfähig werden können. "Die nächste Dekade gehört noch ganz klar dem Elektro-Pkw."/jap/DP/stw

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 84,750 EUR 07.12.22 22:59 Lang & S...
MERCEDES-BENZ GROUP AG 62,970 EUR 07.12.22 22:59 Lang & S...
STELLANTIS N.V. 14,440 EUR 07.12.22 22:55 Lang & S...
TESLA INC. 164,960 EUR 07.12.22 22:59 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 138,300 EUR 07.12.22 22:03 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 338 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
07.12.2022 12:31 Stellantis-Europachef: Kosten für Elektroautos m?...
05.12.2022 16:05 WDH: Ein Drittel mehr Neuwagen zugelassen - Aufwä...
05.12.2022 15:14 Ein Drittel mehr Neuwagen zugelassen - Aufwärtst...
05.12.2022 08:26 Ifo: Lage der Autoindustrie verbessert sich etwas
02.12.2022 12:22 ROUNDUP/Auto-Importeure: Flaute auf Neuwagen-Markt...
02.12.2022 11:09 Auto-Importeure rechnen mit Zurückhaltung der Kun...
01.12.2022 13:14 EU-Parlamentsausschuss stimmt für emissionsfreie ...
30.11.2022 18:22 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Gewinne - Warten au...
30.11.2022 08:43 Trendforscher: 'Es muss weniger Autos in Privatbe...
29.11.2022 05:59 Studie: Schnellere Elektrifizierung Vorteil für d...
25.11.2022 16:55 Deutsche Umwelthilfe reicht Klage gegen Kraftfahrt...
23.11.2022 15:19 ROUNDUP: ADAC kritisiert verbraucherunfreundliche ...
18.11.2022 16:35 Bericht: Iran untersagt Einfuhr französischer Aut...
17.11.2022 08:05 EU Automarkt holt bei Pkw-Neuzulassungen ein weite...
16.11.2022 18:29 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Anleger bleiben vor...
14.11.2022 14:48 Infineon soll Opel-Mutter mit modernen Siliziumkar...
10.11.2022 19:45 WDH/ROUNDUP: EU-Kommission will mit saubereren Aut...
10.11.2022 15:46 ROUNDUP: EU-Kommission will mit saubereren Autos M...
10.11.2022 11:54 EU-Kommission: Neuwagen sollen weniger Schadstoffe...
10.11.2022 11:03 Tüv-Verband: Jedes fünfte Fahrzeug fällt bei Ha...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services