Märkte & Kurse

DEUTSCHE BANK AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005140008 WKN: 514000 Typ: Aktie DIVe: 4,35% KGVe: 9,61
 
15,002 EUR
+0,00
+0,01%
Echtzeitkurs: 19.07.24, 22:26:22
Aktuell gehandelt: 327.624 Stk.
Intraday-Spanne
14,920
15,232
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +49,46%
Perf. 5 Jahre +117,93%
52-Wochen-Spanne
9,436
16,998
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
11.06.2024-

AKTIEN IM FOKUS: Banken unter Druck - Französische Anleihen im Blick

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien aus dem Bankensektor haben am Dienstag erneut unter der anhaltenden politischen Unsicherheit nach der Europawahl gelitten. Relativ stark unter Druck standen die Kurse französische Staatsanleihen aufgrund der Frage nach drohenden Machtverschiebungen in Frankreich. In der Folge hatten auch die Sorgen, dass Banken unter der Situation leiden werden, weiter Bestand.

Die Aktien der französischen Großbanken Societe Generale und BNP Paribas büßten bis zu 3,7 Prozent ein - nach ihren Kursrutschen am Vortag. In Deutschland sackten die Titel der Commerzbank und der Deutschen Bank mit Abgaben von bis zu 3,2 Prozent ans Dax -Ende. Der gesamteuropäische Sektorindex fiel um zwei Prozent auf den niedrigsten Stand seit Ende April.

Das zentrale Thema blieb am Dienstag der Rechtsruck, den am Wochenende die Europawahlen ergeben hatten. Wegen der schlechten Wahlergebnisse seiner Partei hatte Staatspräsident Emmanuel Macron eine Neuwahl der Nationalversammlung angekündigt. Hinzu kam am Dienstag das Gerücht, wonach Macron einen Rücktritt in Erwägung ziehe. Die Spekulationen wurden jedoch seitens des Elysee-Palastes scharf zurückgewiesen.

"Was die Finanzmärkte betrifft, ist der französische Staatsanleihenmarkt der größte Stressfaktor", schrieben am Dienstag die Experten der ING Bank. Sie verwiesen auf das bekannte Problem, dass Frankreich ein recht hohes Haushaltsdefizit habe, weshalb die EU-Kommission bald ein Verfahren wegen übermäßiger Defizite gegen das Land einleiten könnte. Die Zusammensetzung des kommenden französischen Parlaments und seine Haltung zur Haushaltskonsolidierung forderten nun jedoch ihren Tribut.

Auch die Anleihekurse anderer Staaten, die ehemals während der Schuldenkrise im Fokus standen, kamen am Dienstag unter Druck. Damit verbundene steigende Marktzinsen für Anleihen aus Italien, Spanien oder Griechenland bedeuten, dass diese Staaten risikobedingt für ihre Refinanzierungen mehr Geld aufbringen müssen. Unter dieser Perspektive litten auch die Papiere von Banken aus anderen Ländern. Titel der italienischen Unicredit , der niederländischen ING Group und der spanischen Santander büßten bis zu 3,2 Prozent ein.

Ohne Bezug auf die aktuellen Unsicherheiten hielt die UBS am Dienstag an ihrer neutralen Einschätzung der Finanzbranche fest. Sektorstratege Sacha Holderegger unterstrich in einer Studie seine Annahme, dass europäische Banken relativ gesund und ihre Bewertungen attraktiv seien angesichts der Tatsache, dass sich der starke Zinsanstieg in den vergangenen Monaten positiv auf die Profitabilität auswirke. Es gebe jedoch das Risiko, dass sich dies aufgrund von Zinssenkungen bald umdreht./tih/bek

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BANCO SANTANDER SA 4,464 EUR 20.07.24 11:00 Lang & S...
BNP PARIBAS S.A. 62,890 EUR 19.07.24 21:58 Lang & S...
COMMERZBANK AG 15,210 EUR 19.07.24 22:59 Lang & S...
DEUTSCHE BANK AG 15,008 EUR 20.07.24 11:00 Lang & S...
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE S.A. 23,755 EUR 19.07.24 21:58 Lang & S...
UNICREDIT SPA 37,725 EUR 20.07.24 11:01 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 421 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
17.07.2024 05:21 Studie: Zinsen auf Tagesgeld sinken - aber nicht f...
09.07.2024 18:49 ROUNDUP 3/Prämiensparverträge: BGH bestätigt Ma...
09.07.2024 17:52 ROUNDUP 2: BGH urteilt zu Zinsen für Prämienspar...
09.07.2024 17:31 ROUNDUP 2/Prämiensparverträge: BGH bestätigt Ma...
09.07.2024 07:20 ROUNDUP: BGH urteilt zu Zinsberechnung für Prämi...
04.07.2024 08:29 Mehr Geld für Beschäftigte privater Banken
02.07.2024 09:16 Neues europäisches Bezahlsystem Wero gestartet
01.07.2024 14:05 AKTIEN IM FOKUS: Bankwerte profitieren von Front g...
01.07.2024 05:49 Bankbeschäftigte in Hamburg zu Warnstreik aufgeru...
30.06.2024 22:14 Deutsche Bank bündelt Compliance und Finanzkrimin...
30.06.2024 22:13 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten ...
28.06.2024 22:55 Fed-Stresstest macht US-Banken großzügiger
27.06.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 27.06.2024 - 1...
26.06.2024 23:02 Deutsche Bank und andere Geldhäuser bei US-Stress...
20.06.2024 16:15 'HB': Bei Postbank-Filialschließungen fallen rund...
20.06.2024 08:21 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax moderat im Plus erw...
18.06.2024 12:21 EU verschiebt Teile der schärferen Bankenregeln
17.06.2024 14:27 NordLB beendet Flugzeuggeschäft - Deutsche Bank g...
16.06.2024 14:04 Verdi fordert vor zweiter Banken-Tarifrunde Angebo...
13.06.2024 12:08 Aktien Europa: Leichter - Autowerte ziehen Markt n...

Börsenkalender 1M

24.07.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services