Märkte & Kurse

VOLKSWAGEN AG VZ
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0007664039 WKN: 766403 Typ: Aktie DIVe: 8,25% KGVe: 3,68
 
107,700 EUR
-1,85
-1,69%
Verzögerter Kurs: heute, 09:11:17
Aktuell gehandelt: 88.789 Stk.
Intraday-Spanne
107,400
108,800
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -15,41%
Perf. 5 Jahre -23,05%
52-Wochen-Spanne
97,830
133,420
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
27.05.2024-

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nähert sich Rekord trotz Ifo-Enttäuschung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag wieder einen Schritt in Richtung Rekord gemacht. Anleger ließen sich von einem enttäuschenden Ifo-Geschäftsklima nicht beirren. Der Handel verlief allerdings in sehr ruhigen Bahnen, in Großbritannien und den USA waren die Märkte wegen Feiertagen geschlossen. Neben der Abwesenheit internationaler Anleger mangelte es daher auch an Impulsen aus New York.

Der Dax ging mit plus 0,44 Prozent auf 18 774,71 Punkte aus dem Handel. Der MDax mit den mittelgroßen deutschen Werten gewann 0,58 Prozent auf 27 281,48 Punkte.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Mai nach drei Anstiegen in Folge überraschend nicht mehr verbessert. "Demnach wachsen die Konjunkturbäume - zumindest derzeit - noch nicht in den Himmel", sagte Chefvolkswirt Christian Lips von der NordLB. Allerdings will er einen einzelnen Wert auch nicht überbewerten, denn die Zeichen für eine allmähliche Stabilisierung der Konjunktur blieben klar in der Mehrzahl. Diese Auffassung scheine auch an den Finanzmärkten zu überwiegen, sagte er mit Blick auf den Dax.

Laut Lips mahnt die eingetrübte Geschäftslage vor überschäumendem Optimismus. Andererseits gebe es mit Blick auf die Konjunktur kein ernstzunehmendes Hindernis für eine erste Zinssenkung der Europäischen Zentralbank im Juni. Unsicherheit über den weiteren geldpolitischen Kurs der Notenbanken hatte zuletzt die Rekordrally im Dax ausgebremst, nachdem der Leitindex Mitte Mai mit 18 892 Punkten einen Höchststand erreicht hatte.

Unternehmensmeldungen waren Mangelware. Auffällig waren einige Aktien mit Gegenreaktionen auf ihre jüngste Kursentwicklung. So wurden Autowerte zu einer Stütze für den Dax. Die 2,8 Prozent höheren Aktien der Porsche AG setzten sich an die Index-Spitze und erholten sich so von ihrem jüngst erreichten tiefsten Stand seit Mitte März. Für die Volkswagen -Papiere ging es um 1,7 Prozent nach oben. Die Premium-Autobauer Mercedes-Benz und BMW beendeten den Handel ebenfalls höher.

Im MDax war mit Wacker Chemie eine Aktie gefragt, die 2024 bislang eher einen schweren Stand hatte. Erst am Freitag hatte sie den tiefsten Stand seit Februar erreicht. Trotz der Erholung um 4,3 Prozent am Montag bleibt die Jahresbilanz des Spezialchemiekonzerns mit mehr als sieben Prozent Minus rot.

Bei Ionos aus dem Nebenwerteindex SDax ging es wegen Gewinnmitnahmen in die andere Richtung, hier nahm die Investmentbank Morgan Stanley der Kursrally den Wind aus den Segeln. Die Papiere des Webhosters fielen um 5,5 Prozent, nachdem Analyst George Webb seine positive Empfehlung aufgegeben hatte. Chancen und Risiken hält er inzwischen für recht ausgeglichen.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,47 Prozent auf 5059,20 Punkte zu. Ähnlich hohe Kursgewinne verbuchte der Cac 40 in Paris. In London wurde wegen "Spring Bank Holiday" nicht gehandelt und in New York pausierte der Handel am "Memorial Day".

Am Devisenmarkt ging es relativ ruhig zu. Der Euro notierte am Mittag bei 1,0859 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,0840 Dollar festgelegt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 2,64 Prozent am Freitag auf 2,66 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,06 Prozent auf 123,74 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,18 Prozent auf 130,34 Zähler./tih/he

--- Von Timo Hausdorf, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 89,040 EUR 13.06.24 09:11 Lang & S...
DR. ING. H.C. F. PORSCHE AG IN... 71,820 EUR 13.06.24 09:11 Lang & S...
IONOS GROUP SE NAMENS-AKTIEN O... 26,400 EUR 13.06.24 09:07 Lang & S...
MERCEDES-BENZ GROUP AG 64,230 EUR 13.06.24 09:11 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 107,600 EUR 13.06.24 09:11 Lang & S...
WACKER CHEMIE AG 97,760 EUR 13.06.24 09:11 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 481 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
12.06.2024 22:08 WDH: VW plant Stromgroßspeicher in Norddeutschland
12.06.2024 18:11 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax baut Gewinn ...
12.06.2024 16:42 ROUNDUP 3: EU-Kommission droht Strafzölle auf E-A...
12.06.2024 16:41 Volle Auftragsbücher: VW-Werk in Kassel gut ausge...
12.06.2024 16:28 KORREKTUR: Autoindustrie kritisiert mögliche Stra...
12.06.2024 16:26 VW Nutzfahrzeuge trennt sich von 900 Leiharbeitern
12.06.2024 15:54 KORREKTUR/ROUNDUP 2: EU-Kommission droht Strafzöl...
12.06.2024 15:49 BMW-Chef kritisiert EU-Entscheidung: Protektionism...
12.06.2024 14:59 Aktien Frankfurt: Dax steigt auf Tageshoch nach US...
12.06.2024 14:46 VW kritisiert EU-Strafzölle gegen Konkurrenten au...
12.06.2024 14:29 ROUNDUP 3/Strafzölle auf E-Autos: Habeck setzt au...
12.06.2024 14:21 Strafzölle auf E-Autos: Habeck setzt auf Gespräc...
12.06.2024 14:19 WDH: Autoindustrie kritisiert mögliche Strafzöll...
12.06.2024 14:10 China kritisiert EU-Zölle auf E-Autos und droht
12.06.2024 13:30 ROUNDUP 2: EU-Kommission droht hohe Strafzölle au...
12.06.2024 13:05 Autoindustrie kritisiert mögliche Strafzölle auf...
12.06.2024 13:05 AKTIEN IM FOKUS: Autowerte unter Druck wegen China...
12.06.2024 12:13 ROUNDUP: EU-Kommission droht hohe Strafzölle auf ...
12.06.2024 12:07 Aktien Europa: Leichte Gewinne - Gute US-Vorgaben ...
12.06.2024 11:59 EU-Kommission droht hohe Strafzölle auf E-Autos a...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services