Märkte & Kurse

FRESENIUS SE & CO. KGAA
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005785604 WKN: 578560 Typ: Aktie DIVe: 3,32% KGVe: 10,65
 
28,080 EUR
+0,12
+0,43%
Echtzeitkurs: 17.05.24, 22:26:24
Aktuell gehandelt: 69.507 Stk.
Intraday-Spanne
27,710
28,570
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +0,83%
Perf. 5 Jahre -42,64%
52-Wochen-Spanne
23,940
31,220
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
16.04.2024-

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Schwach - Zinspolitik und Nahostkrise belasten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag auf die zunehmend spürbare Furcht vor hoch bleibenden Zinsen mit kräftigen Abgaben reagiert. Im Dax ging die seit Anfang April laufende Korrektur weiter, der deutsche Leitindex schloss 1,44 Prozent tiefer auf 17 766,23 Punkten. Das Plus seit Jahresanfang schmolz damit auf sechs Prozent zusammen. Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte verlor am Dienstag 1,79 Prozent auf 25 973,85 Zähler.

Die Renditen am US-Anleihemarkt legten zeitweise bis auf 4,7 Prozent für Papiere mit zehnjähriger Laufzeit zu. Immer mehr Anleger stellen sich angesichts der weiterhin starken US-Wirtschaftsdaten wie dem Arbeitsmarktbericht und den Einzelhandelsumsätzen sowie der hartnäckigen Inflation die Frage, ob es in diesem Jahr überhaupt eine Zinssenkung in der weltgrößten Volkswirtschaft geben wird. Die Zinsangst habe die Anleger wieder im Griff und die Nervosität, die bereits seit Anfang April erkennbar sei, nehme mit jedem neuen Kursrückgang zu, konstatierte der Finanzmarktexperte Andreas Lipkow.

Zudem schwebt über dem Markt die Sorge über eine weitere Eskalation im Nahen Osten, denn Israel will den iranischen Großangriff laut Angaben der Militärführung des Landes nicht unbeantwortet lassen. Man wäge die weiteren Schritte ab, hieß es.

Im Dax legten Fresenius als bester Wert um 4,6 Prozent zu. Der Klinikbetreiber und Gesundheitskonzern gab am Vorabend die US-Markteinführung des Biosimilars Tyenne bekannt. Dabei handelt es sich um ein Nachahmerprodukt des zuvor patentgeschützten Antikörpers Tocilizumab gegen verschiedene Autoimmunerkrankungen.

Die Anteile des Konsumgüter- und Klebstoffherstellers Beiersdorf stiegen nach der Anhebung des Umsatzziels für 2024 um 1,1 Prozent. Schwach waren Automobilwerte wie Porsche AG und BMW mit Einbußen von jeweils um die drei Prozent.

Vorläufige Quartalszahlen von Evonik kamen gut an, die Papiere des Chemiekonzerns gewannen im MDax 0,7 Prozent. Analysten sehen bei den Markterwartungen für das Gesamtjahr noch Luft nach oben. Die Titel des Windkraftanlagenherstellers Nordex verbuchten nach Bekanntgabe der Auftragseingänge für das erste Quartal Kurszuwächse von 1,1 Prozent.

Am Vorabend bereits hatte der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Drägerwerk Eckzahlen für das erste Quartal veröffentlicht und zugleich die Jahresziele bestätigt. Analysten lobten die Margenentwicklung. Die Aktien stiegen im SDax um ein Prozent.

Stahlwerte erlitten Verluste, hierzulande ablesbar an den Kursen von Salzgitter und Thyssenkrupp mit Abschlägen von 6,7 beziehungsweise 5,7 Prozent. Die rekordhohen chinesischen Stahlexporte seien eine schlechte Nachricht für Europas Hersteller, hieß es bei JPMorgan.

Der EuroStoxx 50 , der Leitindex der Eurozone, verlor 1,35 Prozent auf 4916,99 Zähler. In Paris und London ging es ebenfalls deutlich nach unten. In New York notierten die Börsen zum europäischen Börsenschuss hingegen knapp im Plus.

Der Euro wurde nach dem Börsenschluss zu 1,0625 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0637 (Montag: 1,0656) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9401 (0,9384) Euro.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 2,43 Prozent am Vortag auf 2,49 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,27 Prozent auf 124,72 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,50 Prozent auf 131,25 Punkte./ajx/he

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 96,280 EUR 18.05.24 11:00 Lang & S...
BEIERSDORF AG 144,500 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
DR. ING. H.C. F. PORSCHE AG IN... 82,740 EUR 18.05.24 11:04 Lang & S...
DRAEGERWERK AG & CO. KGAA VZ 49,500 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
EVONIK INDUSTRIES AG 20,310 EUR 17.05.24 21:57 Lang & S...
FRESENIUS SE & CO. KGAA 27,940 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
NORDEX SE 14,330 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
SALZGITTER AG 23,440 EUR 17.05.24 20:58 Lang & S...
THYSSENKRUPP AG 4,966 EUR 18.05.24 11:01 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4    Anzahl: 65 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
17.05.2024 19:20 ROUNDUP 2: Was bringt der neue Atlas für den 'Kra...
17.05.2024 06:12 Start für neuen Qualitäts-Atlas für Kliniken
16.05.2024 06:35 ROUNDUP: Union verlangt von Lauterbach Zugehen auf...
16.05.2024 06:23 Dobrindt verlangt Zugehen auf Länder bei Klinikre...
15.05.2024 16:19 ROUNDUP 2: Lauterbachs 'Revolution' für die Klini...
15.05.2024 12:10 Kabinett bringt Krankenhausreform auf den Weg
15.05.2024 06:35 ROUNDUP: Kabinett soll Krankenhausreform auf den W...
08.05.2024 15:39 ROUNDUP: Fresenius wird dank Tochter Kabi optimist...
08.05.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 08.05.2024 - 1...
08.05.2024 11:56 Aktien Frankfurt: Dax legt weiter zu - nur noch kn...
08.05.2024 10:03 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zieht wei...
08.05.2024 09:43 Fresenius schließt Konzernumbau mit Vamed-Trennun...
08.05.2024 08:33 WDH/Aktien Frankfurt Ausblick: Dax kaum verändert...
08.05.2024 08:26 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax kaum verändert an ...
08.05.2024 07:58 Fresenius startet stark ins Jahr - Prognose erhöh...
07.05.2024 21:46 Fresenius erhöht dank guter Geschäfte bei Tochte...
07.05.2024 21:19 EQS-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius ...
07.05.2024 17:31 Kritik und letztliche Zustimmung für Lufthansa-Ku...
07.05.2024 14:22 ROUNDUP: Fresenius-Beteiligung FMC bestätigt Prog...
07.05.2024 07:12 Fresenius-Beteiligung FMC bestätigt Prognose

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services