Märkte & Kurse

BOEING CO., THE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: US0970231058 WKN: 850471 Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 125,65
 
160,900 EUR
-0,26
-0,16%
Echtzeitkurs: 24.05.24, 22:26:25
Aktuell gehandelt: 14.938 Stk.
Intraday-Spanne
156,500
161,160
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -13,07%
Perf. 5 Jahre -49,13%
52-Wochen-Spanne
149,160
243,400
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
10.04.2024-

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Inflationsdaten vergraulen Anleger

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine überraschend hohe Inflation in den Vereinigten Staaten hat den Investoren an den US-Aktienmärkten am Mittwoch die Stimmung vermiest. Der Dow Jones Industrial sackte im Verlauf auf den tiefsten Stand seit acht Wochen ab und schloss mit einem Minus von 1,09 Prozent bei 38 461,51 Punkten. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,95 Prozent auf 5160,64 Zähler abwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,87 Prozent auf 18 011,66 Punkte.

Im März beschleunigte sich der Preisauftrieb in den USA unerwartet deutlich. Die Verbraucherpreise stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,5 Prozent. Die Kerninflationsrate verharrte auf ihrem hohen Niveau von 3,8 Prozent. "Mit einem Anstieg der US-Inflationsrate war gerechnet worden, das Ausmaß des monatlichen Preisauftriebs liegt aber über den Erwartungen und so werden die Zweifel an dem erwarteten Zinssenkungspfad der US-Notenbank Fed größer", kommentierten die Experten von Helaba. Nach den Daten zogen auch die Renditen am Anleihemarkt weiter an, was die Wall Street bereits an den Vortagen gebremst hatte.

"Die anstehende Berichtssaison sollte aber wieder positiv überraschen", schrieben die Experten von Index-Radar. Wirtschaftlich habe sich die Ausgangslage nicht verändert. Am Freitag geht es mit den Quartalsbilanzen großer Banken wie JPMorgan und Wells Fargo los. Die erstaunlich robuste US-Konjunktur hatte die Erwartung sinkender Zinsen zwar schon vor den frischen Inflationsdaten immer weiter nach hinten verschoben, lässt die Anleger aber auf starke Unternehmenszahlen hoffen.

Bereits am Mittwoch standen Delta Air Lines als Vorbote der Berichtssaison im Blick. Die US-Fluggesellschaft rechnet nach einem profitablen Start ins Jahr mit weiterhin lukrativen Geschäften. Der sonst übliche Buchungsrückgang für die Zeit vor der Sommersaison sei diesmal ausgeblieben, hieß es. Umsatz und Gewinn sollen im zweiten Quartal höher ausfallen als bisher vom Markt erwartet. Die Delta-Aktien stiegen zu Handelsbeginn deutlich, bröckelten dann aber sukzessive ab und verloren am Ende 2,3 Prozent. Sie zogen andere US-Fluglinienwerte wie Jetblue , American Airlines und United Airlines in Mitleidenschaft, die um bis zu 3,9 Prozent nachgaben.

Auch der taiwanische Chiphersteller TSMC legte Zahlen vor und berichtete von einem überraschend starken Umsatzwachstum im ersten Quartal. Der Konzern profitiert, wie die gesamte Chipbranche, vom Hype rund um Künstliche Intelligenz (KI). Bernstein-Analyst Mark Li geht zudem davon aus, dass sich das jüngste Erdbeben in Taiwan zwar auf das zweite Quartal von TSMC auswirken wird, aber nur ein Einmaleffekt bleibt. Die in New York notierten Papiere des Unternehmens gewannen 0,6 Prozent.

Die Titel von Boeing sackten um 2,0 Prozent ab. Der Luft- und Raumfahrtkonzern wird von der US-Luftfahrtbehörde FAA erneut untersucht, nachdem ein Whistleblower Behauptungen über mögliche Qualitätsprobleme bei den Flugzeugen 777 und 787 Dreamliner aufgestellt hat. Ein Boeing-Ingenieur hat bei der FAA eine Beschwerde eingereicht, in der er behauptet, das Unternehmen habe Qualitäts- und Sicherheitsbedenken bei der Produktion seiner 777- und 787-Dreamliner-Flugzeuge ignoriert und "technische Abkürzungen" verwendet, um die Produktion zu beschleunigen. Die Behauptungen seien nicht korrekt und bereits unter FAA-Aufsicht untersucht worden, sagte ein Boeing-Sprecher.

Die Anteilscheine der Sportmode- und Sportartikelhersteller Nike , Under Armour und Lululemon litten unter einer negativen Analystenstudie und büßten zwischen 1,9 und 2,4 Prozent ein. Analyst Erwan Rambourg von der britischen Großbank HSBC fürchtet nach der Lieferkettenkrise nun einen starken Nachfragerückgang für den Sektor und sieht kurzfristig kaum Kurstreiber.

Der Euro konnte seine deutlichen Verluste aus dem europäischen Handel im US-Geschäft nicht aufholen. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,0745 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,0860 (Dienstag: 1,0867) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9208 (0,9202) Euro gekostet.

US-Staatsanleihen weiteten ihre bereits deutlichen Anfangsverluste im Handelsverlauf aus. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) fiel zuletzt um 1,24 Prozent auf 108,28 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere stieg im Gegenzug deutlich auf 4,55 Prozent./edh/he

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AMERICAN AIRLINES GROUP INC. 12,700 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
BOEING CO., THE 160,040 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
DELTA AIR LINES INC. 47,210 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
JETBLUE AIRWAYS CORP. REGISTER... 4,940 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
JPMORGAN CHASE & CO 184,160 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
LULULEMON ATHLETICA INC. 278,600 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
NIKE INC. 'B' 84,140 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTU... 17,240 USD 23.08.23 21:38 FINRA ot...
UNDER ARMOUR INC. 6,050 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
UNITED AIRLINES HOLDINGS INC. 47,400 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
WELLS FARGO & COMPANY 55,160 EUR 25.05.24 10:02 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 210 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
24.05.2024 17:58 Nasa hofft auf ersten bemannten 'Starliner'-Testfl...
24.05.2024 16:52 ROUNDUP/Nach Fast-Unglück: Boeing-Mitarbeiter mel...
24.05.2024 16:39 Nach Fast-Unglück: Boeing-Mitarbeiter melden viel...
24.05.2024 15:34 WDH 2: Boeing rechnet mit milliardenschweren Belas...
24.05.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 24.05.2024 - 1...
24.05.2024 15:15 Aktien New York Ausblick: Stabilisierung nach jün...
24.05.2024 07:33 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Schwacher Woch...
23.05.2024 22:50 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Zinssorgen und Bo...
23.05.2024 22:20 Aktien New York Schluss: Zinssorgen und Boeing-Kur...
23.05.2024 20:24 Aktien New York: Zinssorgen und Boeing-Kursrutsch ...
23.05.2024 18:51 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx steigt wi...
23.05.2024 18:27 Aktien Europa Schluss: EuroStoxx steigt wieder - N...
23.05.2024 18:15 AKTIEN IM FOKUS: Boeing sacken ans Dow-Ende - Stop...
23.05.2024 18:06 Boeing-Finanzchef rechnet mit milliardenschweren B...
22.05.2024 18:10 Erster bemannter 'Starliner'-Testflug verzögert s...
22.05.2024 14:38 Mehr Flugshows bei diesjähriger ILA - 600 Ausstel...
20.05.2024 06:25 China setzt drei weitere US-Rüstungskonzerne auf ...
19.05.2024 20:35 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten ...
17.05.2024 20:36 WDH/Boeing: Mehr Mitarbeiter-Hinweise auf Fehler s...
17.05.2024 20:35 Boeing: Mehr Mitarbeiter-Hinweise auf Fehler seit ...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services