Märkte & Kurse

NORMA GROUP SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A1H8BV3 WKN: A1H8BV Typ: Aktie DIVe: 2,55% KGVe: 16,61
 
19,420 EUR
+0,06
+0,31%
Echtzeitkurs: 22.05.24, 22:26:28
Aktuell gehandelt: 2.846 Stk.
Intraday-Spanne
19,240
19,620
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +3,53%
Perf. 5 Jahre -44,84%
52-Wochen-Spanne
13,990
19,800
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
13.02.2024-

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Deutliche Verluste - US-Inflation hartnäckig

FRANKFURT (dpa-AFX) - Überraschend hohe US-Verbraucherpreise haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstag spürbar belastet. Der Leitindex Dax verlor 0,92 Prozent auf 16 880,83 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte sackte sogar um 1,42 Prozent auf 25 724,51 Punkte ab.

Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar vom Handelshaus Robomarkets hatte bereits zuvor gewarnt, dass die Inflationsdaten den Markt deutlich bewegen könnten, da sie ein entscheidender Faktor für die geldpolitische Richtung der US-Notenbank Fed seien. Zwar schwächte sich die Teuerung im Januar ab, aber nur auf 3,1 Prozent statt auf die erwarteten 2,9 Prozent. Die Hoffnungen auf rasche und deutliche Zinssenkungen erhielten mit diesen Daten einen weiteren Schlag. Notenbanker der Fed hatten allerdings zuletzt bereits allzu hochgesteckte Erwartungen mit Verweis auf die ungewisse Inflationsentwicklung gedämpft.

Erst mehr Klarheit über die zukünftigen makroökonomischen Trends sollte der Fed perspektivisch eine Leitzinssenkung ermöglichen, schrieb Tobias Basse von der Landesbank NordLB. Lediglich größere Probleme bei den US-Regionalbanken mögen seiner Auffassung nach aktuell noch eine zügige Verringerung der derzeitigen Zinsspanne von 5,25 bis 5,50 Prozent auslösen können.

Vor diesem Hintergrund gerieten die sehr zinssensiblen Technologiewerte besonders stark unter Druck. So büßten die Aktien des Chipherstellers Infineon am Dax-Ende fünf Prozent ein.

Ungeachtet der trüben Marktstimmung setzten die Rheinmetall-Aktien ihren Rekordlauf fort und stiegen der Dax-Spitze um 4,6 Prozent. CDU-Verteidigungsexperte Roderich Kiesewetter hatte in der "Süddeutschen Zeitung" eine Verdreifachung des Bundeswehr-Sondertopfs auf 300 Milliarden Euro gefordert, um diese konkurrenzfähig zu machen. Ein Sprecher der Unionsfraktion sagte unterdessen der Deutschen Presse-Agentur: "Der Vorschlag von Herrn Kiesewetter ist nicht Meinung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion." Hensoldt wurden dennoch mitgezogen und stiegen als mit Abstand bester MDax-Wert um 5,7 Prozent. Börsenneuling Renk gewann sogar gut 15 Prozent.

Der Anteilschein von Siltronic sackten um vier Prozent ab. Wegen einer anhaltend schwachen Nachfrage erwartet der Waferhersteller einen deutlichen Rückgang des operativen Gewinns, einen stagnierenden Umsatz und eine Verdopplung der Abschreibungen. Ein Händler sprach von einer "großen Enttäuschung", da 2024 keine Besserung zu erwarten sei und obendrein die Dividende für 2023 deutlich gekürzt wurde.

Im Nebenwerteindex SDax erholten sich Norma Group etwas mit plus 1,6 Prozent. Das Schlussquartal des Verbindungstechnik-Spezialisten war besser als erwartet ausgefallen. Thyssenkrupp Nucera bauten nach vorgelegten Zahlen ihre Erholungsgewinne vom Vortag aus und stiegen an der Index-Spitze um 4,7 Prozent. Der Elektrolyse-Spezialist war im ersten Geschäftsjahresquartal erneut kräftig gewachsen.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss 1,20 Prozent tiefer bei 4689,28 Punkten. Der Pariser Cac 40 und der Londoner FTSE 100 verloren jeweils knapp ein Prozent. In New York fiel der Dow Jones Industrial zum Börsenschluss in Europa um mehr als ein Prozent

Der Euro litt unter den US-Inflationsdaten und wurde zuletzt mit 1,0717 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0793 (Montag: 1,0773) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9265 (0,9282) Euro gekostet.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei 2,38 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,26 Prozent auf 125,50 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,32 Prozent auf 133,16 Zähler./la/he

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
HENSOLDT AG INHABER-AKTIEN O.N... 38,060 EUR 22.05.24 22:59 Lang & S...
INFINEON TECHNOLOGIES AG 37,395 EUR 22.05.24 22:59 Lang & S...
NORMA GROUP SE 19,340 EUR 22.05.24 22:59 Lang & S...
RENK GROUP AG INHABER-AKTIEN O... 26,320 EUR 22.05.24 22:59 Lang & S...
RHEINMETALL AG 520,000 EUR 22.05.24 22:59 Lang & S...
SILTRONIC AG 75,350 EUR 22.05.24 22:59 Lang & S...
THYSSENKRUPP NUCERA AG&CO.KGAA... 11,480 EUR 22.05.24 22:59 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 102 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
15.05.2024 18:56 EQS-Stimmrechte: NORMA Group SE (deutsch)
15.05.2024 18:48 EQS-Stimmrechte: NORMA Group SE (deutsch)
10.05.2024 11:31 EQS-Stimmrechte: NORMA Group SE (deutsch)
07.05.2024 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Gewinne an hei?...
07.05.2024 07:05 Norma Group kämpft mit Wirtschaftsumfeld - Kosten...
06.05.2024 12:12 EQS-Stimmrechte: NORMA Group SE (deutsch)
30.04.2024 13:57 EQS-Stimmrechte: NORMA Group SE (deutsch)
22.04.2024 18:15 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt - Ent...
22.04.2024 14:34 Aktien Frankfurt: Mühsame Stabilisierung - Bayer ...
22.04.2024 12:13 Aktien Frankfurt: Mühsame Stabilisierung nach dre...
22.04.2024 09:37 AKTIE IM FOKUS: Norma gewinnen zweistellig - 'Vert...
26.03.2024 18:07 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt erstm...
26.03.2024 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 26.03.2024 - 1...
26.03.2024 14:38 Aktien Frankfurt: Dax steigt immer weiter
26.03.2024 11:56 Aktien Frankfurt: Anleger sind weiter in Kauflaune
26.03.2024 09:33 ROUNDUP: Norma Group erwartet mindestens stabile M...
26.03.2024 07:05 Norma Group erwartet mindestens stabile Marge - We...
04.03.2024 18:10 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Moderate Verlust...
04.03.2024 15:03 Aktien Frankfurt: Dax am Rekordniveau stabil - 18 ...
04.03.2024 15:01 Aktien Frankfurt: Dax am Rekordniveau stabil - 18 ...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services