Märkte & Kurse

EVOTEC AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005664809 WKN: 566480 Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 54,37
 
13,810 EUR
-0,10
-0,75%
Echtzeitkurs: 01.03.24, 22:26:23
Aktuell gehandelt: 62.361 Stk.
Intraday-Spanne
13,565
13,965
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -16,53%
Perf. 5 Jahre -35,70%
52-Wochen-Spanne
13,000
24,440
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
16.03.2023-

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt nach EZB-Zinserhöhung kräftig zu

(Termin für Vonovia-Zahlen im 7. Absatz angepasst.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag nach dem nächsten großen Zinsschritt der Europäischen Zentralbank (EZB) deutlich zugelegt. Zunächst machte die Erhöhung die Anleger nervös und ließ den Dax ins Minus drehen. Die Hoffnung auf eine künftig weniger rigide Geldpolitik trieb den Leitindex aber letztlich 1,57 Prozent höher auf 14 967,10 Punkte, womit er zumindest einen Teil seiner deutlichen Vortagesverluste wieder wettmachen konnte. Die psychologisch wichtige runde Marke von 15 000 Punkten war aber knapp zu hoch. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,94 Prozent auf 27 043,77 Punkte nach oben.

Die EZB hatte den Leitzins erneut um 0,5 Prozentpunkte erhöht - trotz der Unsicherheit im Bankensektor nach dem Kollaps mehrerer kleinerer US-Banken und Sorgen um die Schweizer Großbank Credit Suisse . "Das drückt berechtigtes Vertrauen in die Solidität des europäischen Bankensystems aus", kommentierte Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Dekabank. Die EZB habe sich nicht von ihrem angekündigten Zinskurs abbringen lassen.

Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen verwies jedoch darauf, dass die EZB sich in ihrem begleitenden Statement nicht auf weitere Zinserhöhungen festgelegt habe: "Alles in allem hat es den Anschein, dass die Währungshüter sich eher in Zurückhaltung üben könnten und das Zinstempo reduzieren." Laut Analyst Konstantin Oldenburger vom Handelshaus CMC Markets rechnen die Anleger trotz der weiterhin hohen Inflation in Zukunft sogar mit einer Zinspause.

Oldenburger brachte das Dilemma der Notenbanken auf den Punkt: "Eine Pause einlegen und riskieren, dass die Inflation wieder steigt oder die Zinsen anheben und eine sich ausweitende Finanz-Kernschmelze riskieren." Nach der EZB müsse in der kommenden Woche auch die US-Notenbank Fed bei ihrer Zinssitzung am 22. März entscheiden, welcher Weg der bessere sei.

Die Banken standen folglich erneut besonders im Fokus. Ein milliardenschweres Hilfspaket der Schweizer Notenbank für die angeschlagene Credit Suisse stützte den gesamten Sektor. Zudem betonte die EZB, dass die Kapital- und Liquiditätspositionen der Banken des Euroraums solide seien. Hierzulande reduzierte die Commerzbank ihre Erholungsgewinne nach dem EZB-Zinsentscheid auf ein Plus von 0,3 Prozent, die Deutsche Bank gab sogar 1,3 Prozent nach.

Abseits der Banken trotzte Siemens Energy mit einem Plus von 5,1 Prozent dem prinzipiell belastenden Effekt einer milliardenschweren Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Komplettübernahme der Windkrafttochter Siemens Gamesa und setzte sich an die Dax-Spitze. Der Markt sei auf den Schritt bereits gut vorbereitet gewesen, hieß es von Börsianern.

Bei Grand City Properties kam dagegen der Verzicht auf eine Dividende nicht gut bei den Anlegern an. Die Aktien rutschten als Schlusslicht im Nebenwerte-Index SDax um 6,8 Prozent auf ein Tief seit Februar 2014. Noch etwas deutlicher um 10,2 Prozent fielen in diesem Sog die Anteile von Mutterkonzern Aroundtown im MDax. Am Dax-Ende ging es für Vonovia um 4,4 Prozent bergab. Europas größter Wohnungsvermieter kürzte am Abend nach Börsenschluss die Dividende und legte Zahlen vor. TAG Immobilien verloren zudem nach einem vorsichtigen Ausblick 4,5 Prozent.

Der Pharmaforscher Evotec konnte mit der Nachricht über Fortschritte in seiner Kooperation mit dem US-Konzern Bristol Myers Squibb (BMS) und einer Millionenzahlung punkten. Die Papiere legten als Spitzenreiter im Index der mittelgroßen Werte um 6,7 Prozent zu.

Aktien von Morphosys führten dagegen den SDax mit einem Plus von 7,4 Prozent an. Ein Händler bezeichnete die Geschäftszahlen für 2022 vom Vorabend als "nicht so schlimm wie befürchtet". Der Umsatz sei höher als erwartet und der Verlust geringer als angenommen. Mit dem Barmittelbestand könne das Unternehmen zudem noch einige Jahre agieren.

Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone schloss 2,03 Prozent höher bei 4116,98 Punkten. Der französische Cac 40 stieg ebenso um gut 2 Prozent, während der britische FTSE 100 rund 0,9 Prozent zulegte. In New York drehte der Dow Jones Industrial nach einem schwachen Start ins Plus und gewann zum europäischen Handelsschluss knapp 1 Prozent, für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es sogar um mehr als 2 Prozent aufwärts.

Der Euro legte nach seinem jüngsten Kursrutsch wieder etwas zu und wurde zuletzt mit 1,0622 US-Dollar gehandelt. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,0595 (Mittwoch: 1,0549) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9438 (0,9480) Euro.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 2,34 Prozent am Vortag auf 2,29 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,33 Prozent auf 125,41 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,50 Prozent auf 136,28 Zähler./niw/jha/

--- Von Nicklas Wolf, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AROUNDTOWN SA 1,644 EUR 01.03.24 22:03 Lang & S...
COMMERZBANK AG 10,830 EUR 01.03.24 22:22 Lang & S...
DEUTSCHE BANK AG 12,492 EUR 01.03.24 22:03 Lang & S...
EVOTEC AG 13,695 EUR 01.03.24 22:59 Lang & S...
GRAND CITY PROPERTIES S.A. 8,590 EUR 01.03.24 22:59 Lang & S...
MORPHOSYS AG 64,960 EUR 01.03.24 22:59 Lang & S...
SIEMENS ENERGY AG 14,270 EUR 01.03.24 22:21 Lang & S...
TAG IMMOBILIEN AG 11,420 EUR 01.03.24 22:03 Lang & S...
VONOVIA SE 26,720 EUR 01.03.24 22:30 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   7 8 9 10 11    Anzahl: 259 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
29.06.2023 07:30 EQS-News: Evotec erhält Meilensteinzahlung für S...
23.06.2023 15:01 Aktien Frankfurt: Dax sinkt auf Tagestief - Deutli...
23.06.2023 12:01 Aktien Frankfurt: Dax sinkt weiter und steuert auf...
23.06.2023 09:52 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwachem Dax...
23.06.2023 08:21 Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Kursverluste zu...
20.06.2023 16:55 EQS-News: Hauptversammlung 2023 der Evotec SE stim...
19.06.2023 12:18 Aktien Frankfurt: Gewinnmitnahmen - Sartorius sack...
19.06.2023 10:18 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Gewinnmitnahm...
19.06.2023 08:21 Aktien Frankfurt Ausblick: Verluste - Sartorius mi...
19.06.2023 07:13 DAX-FLASH: Dax nach jüngsten Rekorden etwas schw?...
19.06.2023 05:50 INDEX-MONITOR: Evotec, Krones, Software AG und Red...
12.06.2023 14:19 WDH/ROUNDUP: Cyberangriffe werden häufiger - Gese...
12.06.2023 14:19 WDH/Cybersecurity: Jedes zehnte Unternehmen von An...
12.06.2023 12:23 ROUNDUP: Cyberangriffe werden häufiger - Gesetzli...
12.06.2023 10:53 Cybersecurity: Jedes zehnte Unternehmen von Angrif...
08.06.2023 18:08 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Etwas höher - 1...
08.06.2023 15:07 Aktien Frankfurt: Moderate Gewinne - Dax scheut er...
08.06.2023 12:07 Aktien Frankfurt: Dax nur leicht im Plus - Anleger...
08.06.2023 11:54 AKTIE IM FOKUS 2: MDax-Rückkehrer Evotec stark - ...
08.06.2023 10:08 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Wenig Bewegun...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services