Märkte & Kurse

DEUTSCHE BANK AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005140008 WKN: 514000 Typ: Aktie DIVe: 2,93% KGVe: 5,49
 
10,386 EUR
+0,01
+0,13%
Echtzeitkurs: 25.11.22, 22:26:22
Aktuell gehandelt: 990.404 Stk.
Intraday-Spanne
10,338
10,610
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -9,62%
Perf. 5 Jahre -35,27%
52-Wochen-Spanne
7,250
14,632
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
28.09.2022-

ROUNDUP: Milliardenstrafe für Finanzfirmen in den USA wegen Messenger-Diensten

NEW YORK/FRANKFURT (dpa-AFX) - Ungeregelte Kommunikation über Messenger-Dienste wie WhatsApp kommt eine Reihe großer Banken und Finanzfirmen in den USA teuer zu stehen. Die 16 Unternehmen werden insgesamt gut 1,1 Milliarden Dollar (knapp 1,15 Mrd Euro) Strafe zahlen, wie die US-Börsenaufsicht SEC am Dienstag mitteilte. Unter anderem zahlen Barclays Capital, Goldman Sachs , Morgan Stanley und Deutsche Bank Securities jeweils 125 Millionen Dollar.

"Die Deutsche Bank hat bei diesem branchenweiten Thema vollumfänglich mit den Aufsichtsbehörden kooperiert", teilte ein Sprecher des größten deutschen Geldhauses am Mittwoch in Frankfurt mit. "Die Bank hat zudem neue technische Lösungen für Text- und Chatnachrichten eingeführt, die gut bedienbar sind und im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen stehen. Diese Lösungen werden wir weiter ausbauen, um die Erwartungen der Aufsichtsbehörden und unserer Kunden zu erfüllen."

Die finanziellen Auswirkungen der nun erzielten Einigung mit der US-Börsenaufsicht seien zum Stichtag 30. Juni bereits vollständig berücksichtigt worden, teilte die Deutsche Bank mit: "Daher erwarten wir keine Auswirkungen auf unser Ergebnis im 3. Quartal." Die Aktien der Deutschen Bank lagen am Mittwoch im Frankfurter Vormittagshandel in einem sehr schwachen Branchenumfeld mit 5 Prozent im Minus.

Mitarbeiter der Finanzinstitute hatten sich über Messenger-Apps zu geschäftlichen Angelegenheiten ausgetauscht. Die US-Behörden sahen darin einen schwerwiegenden Regelverstoß, da die Unternehmen die Kommunikation in den verschlüsselten Diensten nicht wie vorgeschrieben archivieren konnten. SEC-Chef Gary Gensler kritisierte, die Finanzfirmen hätten dadurch das Vertrauen des Marktes beschädigt. Bereits Ende vergangenen Jahres wurden gegen die US-Großbank JPMorgan nach den Ermittlungen Strafen von insgesamt 200 Millionen Dollar verhängt.

Medienberichten zufolge verschafft sich derzeit auch die deutsche Finanzaufsicht Bafin einen Überblick darüber, inwieweit Mitarbeiter deutscher Geldhäuser private Kommunikationsmittel wie etwa WhatsApp für geschäftliche Zwecke nutzen. Die Behörde sei dazu mit Anfragen an mehrere heimische Banken herangetreten, heißt es in Finanzkreisen. Nutzen Mitarbeiter WhatsApp, Signal oder ähnliche Dienste kann es passieren, dass Banken keinen Zugriff auf dortige geschäftliche Kommunikation haben. Zudem könnten Mitarbeiter diese löschen./so/ben/DP/men

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BARCLAYS BANK PLC 1,875 EUR 26.11.22 11:01 Lang & S...
DEUTSCHE BANK AG 10,376 EUR 25.11.22 22:54 Lang & S...
GOLDMAN SACHS GROUP INC 372,950 EUR 25.11.22 22:01 Lang & S...
JPMORGAN CHASE & CO 131,620 EUR 25.11.22 22:05 Lang & S...
MORGAN STANLEY 87,230 EUR 25.11.22 22:01 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 410 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
25.11.2022 18:46 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung - US...
25.11.2022 18:24 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax hält sich i...
25.11.2022 15:12 Aktien Frankfurt: Dax verteidigt 14 500 Punkte in ...
25.11.2022 10:16 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax holt nach...
25.11.2022 08:29 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax pausiert nach Sprun...
23.11.2022 18:32 Aktien Wien Schluss: Kaum bewegt - s Immo rutschen...
22.11.2022 11:33 OTS: Deutsche Bank AG / Kapitalmarktausblick 2023:...
21.11.2022 06:35 ROUNDUP: Überschuldungsfalle Dispokredit - Diskus...
21.11.2022 05:22 Diskussion um Zinsdeckel für Dispokredite
18.11.2022 15:09 ROUNDUP 2/EZB-Präsidentin: Weitere Zinserhöhunge...
18.11.2022 09:37 Deutsche-Bank-Chef: Müssen echten europäischen H...
16.11.2022 12:14 BVI: Fondsbranche muss im Sommer Abflüsse im Neug...
15.11.2022 08:35 HINTERGRUND: Anleger mit gutem Gewissen sind mit A...
15.11.2022 06:35 ROUNDUP/BGH prüft: Sind Kontogebühren für Bausp...
14.11.2022 15:12 ROUNDUP 2: Banken sehen sich gut gerüstet - Keine...
11.11.2022 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 11.11.2022 - 1...
10.11.2022 19:14 IPO/Kreise: United Internet peilt Ionos-Bewertung ...
09.11.2022 18:10 Aktien Wien Schluss: Schwergewichtete Banken drüc...
09.11.2022 05:51 Interesse an nachhaltiger Geldanlage wächst - Tie...
08.11.2022 15:26 ROUNDUP: Mehr Geldautomatensprengungen - Banken wo...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services