Märkte & Kurse

TESLA INC.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: US88160R1014 WKN: A1CX3T Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 50,95
 
185,000 EUR
+0,10
+0,05%
Echtzeitkurs: 02.12.22, 22:26:26
Aktuell gehandelt: 76.328 Stk.
Intraday-Spanne
181,560
187,260
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -42,20%
Perf. 5 Jahre +975,85%
52-Wochen-Spanne
161,040
359,667
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
16.09.2022-

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 16.09.2022 - 15.15 Uhr

ROUNDUP 4: Bund übernimmt Kontrolle über PCK Schwedt und zwei weiteren

BERLIN - Zur Sicherung des Betriebs der PCK-Raffinerie im brandenburgischen Schwedt setzt die Bundesregierung auf eine Treuhandlösung: Sie stellt die Mehrheitseigner - die Rosneft Deutschland (RDG) und die RN Refining & Marketing GmbH - unter Kontrolle der Bundesnetzagentur. Auch der Betrieb der Raffinerien im baden-württembergischen Karlsruhe und dem bayerischen Vohburg nahe Ingolstadt solle so gewährleistet werden, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Freitagmorgen in Berlin mit.

Fedex streicht Gewinnprognose - Aktie bricht nachbörslich ein

MEMPHIS - Der Post-Konkurrent Fedex hat im jüngsten Geschäftsquartal schlechter als erwartet abgeschnitten und seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr zurückgezogen. In den drei Monaten bis Ende August sank der Betriebsgewinn im Jahresvergleich um rund 15 Prozent auf 1,19 Milliarden US-Dollar (1,19 Mrd Euro), wie Fedex am Donnerstag nach US-Börsenschluss auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Experten hatten mit einem deutlich besseren Ergebnis gerechnet. Auch der Umsatz blieb mit 23,2 Milliarden Dollar unter den Erwartungen. Die Aktie brach nachbörslich um 15 Prozent ein.

VW-Konzern kann Verkäufe im August weiter stabilisieren

WOLFSBURG - Der Volkswagen -Konzern hat sein Geschäft im August vor allem dank einer starken Erholung in China festigen können - auf Jahressicht sind die Verkäufe insgesamt aber noch relativ schwach. Wie das Unternehmen am Freitag bekanntgab, zogen die Auslieferungen gegenüber dem Vorjahresmonat weltweit um 12,7 Prozent auf etwas mehr als 700 000 Fahrzeuge an. Betrachtet man den ganzen Zeitraum von Januar bis Ende August, bleibt allerdings ein Minus von 16,2 Prozent gegenüber den ersten acht Monaten des vergangenen Jahres.

ROUNDUP: Tesla plant weiter Batteriefabrik in Deutschland - Priorität in USA

GRÜNHEIDE - Der US-Elektroautobauer Tesla setzt weiter auf eine Batteriefertigung in Deutschland - legt aber wegen der Aussicht auf Steueranreize die Priorität erstmal auf die USA. Das stellte das Unternehmen am Freitag gegenüber Partnern in der Region Grünheide bei Berlin klar. Auf Anfrage äußerte sich Tesla nicht. Das sogenannte Inflationsbekämpfungsgesetz von US-Präsident Joe Biden führt demnach dazu, dass Tesla die Batteriefertigung im Werk in Austin in Texas schneller hochfahren will als geplant. Aus Deutschland könne dies mit der Lieferung von Teilen und mit Ingenieuren unterstützt werden. Der konkrete Zeitplan für die Fabrik in Grünheide ist offen.

Autobauer Opel: Vorerst doch keine Expansion nach China

RÜSSELSHEIM - Der Autobauer Opel legt seine Pläne zur Ausweitung des Geschäfts auf den chinesischen Markt auf Eis. Hintergrund seien wachsende geopolitische Spannungen zwischen der kommunistischen Führung in Peking auf der einen und den USA sowie der Europäischen Union auf der anderen Seite, berichtete das "Handelsblatt". Ein Sprecher des Opel-Mutterkonzerns Stellantis bestätigte am Freitag auf Nachfrage die Entscheidung.

Acea: Im August erstmals wieder mehr neu zugelassene Wagen in der EU

BRÜSSEL - Die europäischen Autobauer können nach mehr als einem Jahr rückläufiger Zulassungszahlen vorsichtig wieder aufatmen. Im August stieg die Zahl der neu zugelassenen Fahrzeuge in der Europäischen Union um 4,4 Prozent, bleibt mit 650 305 Exemplaren aber weiter deutlich unter dem Vor-Pandemie-Niveau, wie der Branchenverband Acea am Freitag in Brüssel mitteilte. Noch im Juli war die Zahl der Pkw trotz des ohnehin niedrigen Vergleichszeitraums erneut rückläufig (minus 10,4 Prozent) gewesen. Fehlende Teile belasteten weiter die Produktion.

Daimler-Truck-Chef fordert vom Bund Taten bei der Lade-Infrastruktur

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN - Daimler-Truck-Chef Martin Daum hat von der Bundesregierung mit Blick auf die Infrastruktur für die E-Mobilität mehr Taten gefordert. "Aktuell gibt es seitens der Bundesregierung viele Pläne und Ankündigungen, aber wenig Konkretes", sagte Daum der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Die Kommunikation mit den Ministerien halte er für "völlig okay". Es sei nur: "Was kommt am Ende raus, was wird tatsächlich umgesetzt und in welcher Geschwindigkeit? Der Wille ist da, die Tat fehlt noch."

Weitere Meldungen

-RWE will Offshore-Windparks in Lettland entwickeln
-ROUNDUP: Jurist Morgen als Geschäftsführer der Rosneft-Gruppe eingesetzt
-Flughafen Amsterdam senkt Passagierkapazität um 18 Prozent
-Apotheker: Lieferengpässe bei Medikamenten nehmen in Deutschland zu
-CSU-Vize Weber fordert EU-Sondergipfel zur Energiekrise vor Oktober
-Zwei ADAC-Vorstände gehen
-ROUNDUP: Bundesrat berät über Vorkasseverbot bei Flugtickets
-Größter Preissprung für Güterbeförderung per Lastwagen seit 2006
-Streik bei Frankreichs Fluglotsen - Zahlreiche Ausfälle erwartet

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DAIMLER TRUCK HOLDING AG 31,075 EUR 03.12.22 12:27 Lang & S...
FEDEX CORP 171,620 EUR 03.12.22 10:11 Lang & S...
STELLANTIS N.V. 14,644 EUR 03.12.22 12:14 Lang & S...
TESLA INC. 184,620 EUR 03.12.22 11:00 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 139,040 EUR 03.12.22 12:27 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 529 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
02.12.2022 12:22 ROUNDUP/Auto-Importeure: Flaute auf Neuwagen-Markt...
02.12.2022 11:09 Auto-Importeure rechnen mit Zurückhaltung der Kun...
30.11.2022 08:43 Trendforscher: 'Es muss weniger Autos in Privatbe...
30.11.2022 07:33 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax weiter ohn...
29.11.2022 22:21 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Technologiewerte ...
29.11.2022 22:14 Aktien New York Schluss: Technologiewerte schwäch...
29.11.2022 16:56 Twitter geht nicht mehr gegen Corona-Falschinforma...
29.11.2022 05:59 Studie: Schnellere Elektrifizierung Vorteil für d...
28.11.2022 14:32 KORREKTUR 2: Autohersteller fahren weiter Rekordge...
28.11.2022 09:02 KORREKTUR: Autohersteller fahren weiter Rekordgewi...
28.11.2022 05:37 Autohersteller fahren weiter Rekordgewinne ein - a...
27.11.2022 15:29 Musk signaliert DeSantis Unterstützung für Präs...
27.11.2022 14:41 ROUNDUP/'Nieder mit Xi Jinping!': Proteste gegen C...
27.11.2022 14:40 Anti-Regierungsproteste gegen Corona-Maßnahmen in...
25.11.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 25.11.2022 - 1...
25.11.2022 13:20 ROUNDUP/Corona-Rekord für China: Ein Fünftel der...
25.11.2022 09:53 Tesla muss 80 000 Autos in China in Werkstätten z...
25.11.2022 06:02 Verbraucherschützer skeptisch bei Stromabriegelun...
23.11.2022 09:59 Südkorea bittet Musk um Investition für E-Auto-F...
21.11.2022 22:29 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Kleines Minus fü...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services