Märkte & Kurse

TESLA INC.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: US88160R1014 WKN: A1CX3T Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 47,86
 
179,280 EUR
+2,22
+1,25%
Echtzeitkurs: heute, 12:19:32
Aktuell gehandelt: 17.624 Stk.
Intraday-Spanne
177,620
179,680
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -44,36%
Perf. 5 Jahre +890,01%
52-Wochen-Spanne
161,040
359,667
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
15.09.2022-

ROUNDUP 2/Brandenburg geht von Tesla-Batteriefabrik aus - Bericht: Plan auf Eis

(Neu: Landesregierung im 1. Absatz)

GRÜNHEIDE (dpa-AFX) - Der US-Elektroautobauer Tesla wird nach Ansicht der Brandenburger Landesregierung trotz möglicher Steuererleichterungen in den USA seine Batteriefabrik in Deutschland mit eigener Fertigung errichten. Das erklärte das Ministerium am Donnerstag in Potsdam. Das "Wall Street Journal" schrieb am Mittwoch, Tesla pausiere mit dem Vorhaben, eigene Batterien in der neuen Autofabrik Grünheide bei Berlin herzustellen. Die Herstellung von mehr Batterien in den USA könne Tesla helfen, sich für zusätzliche Steuererleichterungen aus dem sogenannten Inflationsbekämpfungsgesetz von US-Präsident Joe Biden zu qualifizieren. Das Unternehmen äußerte sich zunächst nicht.

Das Wirtschaftsministerium erklärte, es habe am Donnerstag erste Informationen dazu erhalten, sagte Sprecherin Irene Beringer. "Möglich scheint, dass Tesla einzelne Prozessschritte in den Werken neu priorisiert, der Standort Grünheide jedoch in Aufbau und mit seinen Arbeitsplätzen so erhalten bleibt." Den Bericht wollte sie nicht kommentieren.

Der Kongress in Washington hatte im August ein Gesetzespaket über Milliardeninvestitionen in den Klimaschutz und den Sozialbereich verabschiedet. Es sieht unter anderem finanzielle Anreize auch für den Bau von Werken für Elektroautos vor, die Energieforschung soll vorangetrieben werden. Das Brandenburger Wirtschaftsministerium forderte eine Reaktion der EU, weil das US-Inflationsreduktionsgesetz zu einem Wettbewerbsnachteil in Europa führe. "Hier muss die EU beihilferechtlich reagieren, um wieder Augenhöhe herzustellen."

Der Bau der Batteriefabrik in Grünheide in Brandenburg ist schon weit fortgeschritten - der Zeitplan für eine Eröffnung war aber unklar. Tesla-Chef Elon Musk wollte das Werk bei Berlin auch zur weltgrößten Batteriefabrik machen, wie er im November 2020 sagte. Geplant ist dort bisher die Massenfertigung neuartiger Batteriezellen mit einer Herstellung von Trockenelektroden, die mit deutlich weniger Flächenverbrauch und Energieaufwand auskommen sollten. Das Unternehmen produziert seit März dieses Jahres in Grünheide E-Autos.

Für die Batteriefertigung hatte Tesla 2021 überraschend auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe verzichtet. Für eine solche Förderung müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Das Vorhaben muss zum Beispiel einen wichtigen Beitrag zu Zielen der EU leisten wie dem Forschungsraum und der Klimapolitik./vr/DP/ngu

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
TESLA INC. 179,220 EUR 29.11.22 12:04 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 518 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
29.11.2022 05:59 Studie: Schnellere Elektrifizierung Vorteil für d...
28.11.2022 14:32 KORREKTUR 2: Autohersteller fahren weiter Rekordge...
28.11.2022 09:02 KORREKTUR: Autohersteller fahren weiter Rekordgewi...
28.11.2022 05:37 Autohersteller fahren weiter Rekordgewinne ein - a...
27.11.2022 15:29 Musk signaliert DeSantis Unterstützung für Präs...
27.11.2022 14:41 ROUNDUP/'Nieder mit Xi Jinping!': Proteste gegen C...
27.11.2022 14:40 Anti-Regierungsproteste gegen Corona-Maßnahmen in...
25.11.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 25.11.2022 - 1...
25.11.2022 13:20 ROUNDUP/Corona-Rekord für China: Ein Fünftel der...
25.11.2022 09:53 Tesla muss 80 000 Autos in China in Werkstätten z...
25.11.2022 06:02 Verbraucherschützer skeptisch bei Stromabriegelun...
23.11.2022 09:59 Südkorea bittet Musk um Investition für E-Auto-F...
21.11.2022 22:29 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Kleines Minus fü...
18.11.2022 06:07 Experte: Preisdruck für Mercedes in China 'sehr e...
16.11.2022 12:11 Mercedes-Benz senkt in China Preise für wichtige ...
14.11.2022 08:26 WDH: Musk in Streit mit US-Senator nach Fake-Accou...
14.11.2022 07:27 Musk in Streit mit US-Senator nach Fake-Account-Ch...
11.11.2022 15:22 ROUNDUP 2: Musk schließt Twitter-Insolvenz nicht ...
11.11.2022 06:35 ROUNDUP 2: Musk schließt Twitter-Insolvenz nicht ...
11.11.2022 06:00 ROUNDUP: Musk schließt Twitter-Insolvenz nicht au...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services