Märkte & Kurse

FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO KGAA
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005785802 WKN: 578580 Typ: Aktie DIVe: 3,51% KGVe: 12,57
 
31,090 EUR
-0,13
-0,42%
Echtzeitkurs: 02.12.22, 22:26:22
Aktuell gehandelt: 27.241 Stk.
Intraday-Spanne
30,180
31,220
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -41,99%
Perf. 5 Jahre -62,62%
52-Wochen-Spanne
25,700
63,640
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
22.08.2022-

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Indizes sacken zu Wochenbeginn ab

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag seine jüngsten Kursverluste deutlich ausgeweitet. Der Leitindex Dax sackte zuletzt um 1,85 Prozent auf 13 294,45 Punkte ab, nachdem er zwischenzeitlich mehr als zwei Prozent eingebüßt hatte. Das Börsenbarometer fiel damit klar unter den 21-Tage-Durchschnitt, der den kurzfristigen Trend beschreibt.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen knickte um 2,61 Prozent auf 26 281,83 Zähler ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 1,7 Prozent.

Am Aktienmarkt wirft das an diesem Donnerstag beginnende Notenbanktreffen in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming seine Schatten voraus. Anleger spekulieren, dass die US-Notenbank Fed weiter einen strikten Straffungskurs verfolgen dürfte, um die hohe Inflation in den Griff zu bekommen. Entsprechend trennten sich die Investoren von als riskant angesehenen Anlagen. Im Falle eines erneuten deutlichen Zinsschritts der Fed von 0,75 Prozentpunkte würden Aktien im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren weiter an Attraktivität verlieren.

"Fed-Chef Jerome Powell sollte zunächst einmal alles daran setzen, seine Prognosen dieses Mal etwas treffsicherer zu gestalten", schrieb Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege beim Handelshaus RoboMarkets. Genau vor einem Jahr sei Powell an gleicher Stelle noch davon ausgegangen, dass sich der beginnende Inflationsschub "wahrscheinlich als vorübergehend erweisen" werde.

Hierzulande im Blick stand der Medizin- und Krankenhauskonzern Fresenius wegen der Ablösung von Konzernchef Stephan Sturm. Der Aufsichtsrat bestellte am Freitagabend den bislang für die Medizintochter Kabi verantwortlichen Vorstand Michael Sen zum 1. Oktober zum Nachfolger. Am Markt hieß es, es handele sich um einen von Anlegern erhofften Schritt angesichts des Aktien-Kurses, der mittlerweile auf das niedrigste Niveau seit 2012 gesunken ist. Die Papiere von Fresenius schnellten an der Dax-Spitze um fast sechs Prozent in die Höhe. Im Kielwasser dessen erholten sich die Anteilsscheine der Tochter Fresenius Medical Care um knapp ein Prozent.

Am Index-Ende büßten die Aktien des Kunststoffkonzerns Covestro 5,6 Prozent ein. Das Konjunkturumfeld mahne zur Vorsicht, schrieb Analystin Isha Sharma von der Investmentbank Stifel.

Im MDax hielten die Papiere von Uniper mit einem Minus von fast neun Prozent die rote Laterne. Die weiter anziehenden Gaspreise erhöhen den Druck auf den Energiekonzern. Am Markt wurde der neue Höhenflug bei den Gaspreisen mit einer erneuten Unterbrechung der russischen Gaslieferungen nach Europa durch die Pipeline Nord Stream 1 erklärt.

Abseits der großen Indizes litten die Anteilsscheine von Borussia Dortmund unter Gewinnmitnahmen und brachen um fast zwölf Prozent ein. Seit Mitte Juli hatten sich die Aktien bis zur Vorwoche im Zuge des guten Bundesliga-Starts mit zwei Siegen in der Spitze um mehr als ein Viertel erholt. Am Samstag kam aber am dritten Spieltag der sportliche Rückschlag mit einer Heimniederlage gegen den Wiederaufsteiger Werder Bremen, der das Spiel in den Schlussminuten drehte./la/jha/

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BORUSSIA DORTMUND GMBH &CO .KG... 3,584 EUR 03.12.22 12:27 Lang & S...
COVESTRO AG 37,660 EUR 03.12.22 12:27 Lang & S...
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO... 30,970 EUR 03.12.22 12:27 Lang & S...
FRESENIUS SE & CO. KGAA 26,950 EUR 03.12.22 12:27 Lang & S...
UNIPER SE 3,550 EUR 03.12.22 11:17 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 160 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
07.11.2022 12:14 Aktien Frankfurt: Dax auf Hoch seit gut zweieinhal...
02.11.2022 09:10 ROUNDUP 2: Lauterbach kündigt Milliarden-Inflatio...
01.11.2022 18:18 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt zu Mona...
01.11.2022 15:03 Aktien Frankfurt: Dax startet stark in den Novembe...
01.11.2022 12:00 Aktien Frankfurt: Dax lässt starken November-Auft...
01.11.2022 10:04 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax lässt st...
31.10.2022 18:22 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Kaum verändert ...
31.10.2022 17:59 ROUNDUP 3: Neuer Fresenius-Chef will nach nächste...
31.10.2022 16:09 ROUNDUP2: Neuer Fresenius-Chef will nach nächster...
31.10.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 31.10.2022 - 1...
31.10.2022 15:11 Aktien Frankfurt: Dax vor starkem Oktober-Fazit
31.10.2022 14:26 EQS-Stimmrechte: Fresenius Medical Care AG & Co. K...
31.10.2022 14:13 Neuer Fresenius-Chef: Stellen alle Geschäfte auf ...
31.10.2022 12:16 Aktien Frankfurt: Dax vor starkem Oktober-Fazit
31.10.2022 12:06 AKTIEN IM FOKUS: Fresenius und FMC steigen - Zahle...
31.10.2022 10:50 ROUNDUP: Fresenius und FMC senken Prognosen erneut...
31.10.2022 10:23 Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger verhalten - D...
31.10.2022 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax vor starkem Oktober...
31.10.2022 07:58 AKTIEN-FLASH: Fresenius und FMC schwach - Prognose...
30.10.2022 20:35 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten ...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services