Märkte & Kurse

FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO KGAA
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005785802 WKN: 578580 Typ: Aktie DIVe: 2,73% KGVe: 14,09
 
47,890 EUR
+0,11
+0,23%
Echtzeitkurs: 01.07.22, 14:00:00
Aktuell gehandelt: 7.597 Stk.
Intraday-Spanne
46,750
47,940
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -32,17%
Perf. 5 Jahre -43,23%
52-Wochen-Spanne
43,570
71,100
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
22.02.2022-

Aktien Frankfurt: Dax gelingt nach Elfmonatstief Dreh in die Gewinnzone

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der eskalierende Konflikt zwischen Russland und der Ukraine hat am Dienstag zunächst zu weiteren heftigen Einbußen an den Börsen geführt. Die Erholung folgte allerdings bereits bis zur Mittagszeit in raschem Tempo. Auch der deutsche Aktienmarkt machte seine morgendlichen Verluste wett und pendelt seither um seinen Vortagesschluss. Stützend dürfte dabei auch das Ifo-Geschäftsklima gewesen sein, das sich zum zweiten Mal in Folge aufhellte sowie Börsenpläne für die Sportwagenmarke Porsche.

Am Nachmittag gab der Dax , der zum Handelsstart noch unter 14 400 Punkte auf den tiefsten Stand seit Anfang März 2021 gesackt war, um moderate 0,10 Prozent auf 14 716,02 Zähler nach. Im laufenden Jahr hat er damit rund sieben Prozent eingebüßt, nachdem er im Vorjahr um knapp 16 Prozent zugelegt hatte. Der MDax verlor am Dienstagnachmittag 0,11 Prozent auf 32 295,10 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,14 Prozent.

Aktuell werde an den Kapitalmärkten der weitere Eskalationsschritt in der Ukraine-Krise eingepreist, "aber sicher noch nicht eine das ganze Land umfassende Invasion", sagte Portfoliomanager Christoph Schmidt von der DWS. In den vergangenen Tagen hatte die Furcht vor einer russischen Invasion die Märkte erfasst. Nun sieht es so aus, dass der russische Präsident Wladimir Putin nur nach den von russischen Separatisten besetzten Regionen in der Ostukraine greift.

Andreas Lipkow, Marktexperte von Comdirect, verwies für die Erholung an den Börsen daher auf Schnäppchenjäger, während Marktanalyst Craig Erlam vom Broker Oanda von hohen Marktschwankungen als zurzeit einzig sicherem Tatbestand sprach. Dass die Börsen sich stabilisiert hätten, dürfte zudem auch der taktgebenden Wall Street geschuldet sein. Diese hatte die Talfahrt am Vortag feiertagsbedingt nicht mitgemacht und dürfte dennoch am Dienstag wohl mit nur leichten Verlusten in den Handel starten.

Die Themen auf der Unternehmensseite wurden angesichts der geopoltischen Sorgen an den Rand gedrückt, allerdings gab es durchaus einige sehr kräftige Kursreaktionen. So schossen die Aktien von VW und der Beteiligungsgesellschaft Porsche SE nach oben mit plus 9,2 Prozent und 13,3 Prozent. Die Aussicht auf einen Börsengang der VW-Sportwagentochter Porsche AG beflügelte. "Durch einen Börsengang dürfte der faire Wert einer VW-Aktie und damit auch einer Porsche-SE-Aktie stark steigen", erwartet Marktexperte Lipkow, denn bisher sei der Sportwagenbauer Porsche nur ein Teil des Gesamtkonzerns.

FMC legten im Dax an dritter Stelle um 3,6 Prozent zu. Die US-Bank JPMorgan sah den eigentlichen Grund dafür allerdings weniger in den etwas besser als erwartet ausgefallenen Geschäftszahlen, die der Dialysespezialist am Morgen vorlegte. Sie verwies eher auf ein Ausgleichen von Leerverkäufen in der Aktie durch Käufe. Dem Blutwäschespezialisten hatte 2021 die hohe Sterblichkeit seiner Patienten in der Corona-Pandemie zu schaffen gemacht und auch steigende Kosten. Dennoch strebt FMC 2022 die Rückkehr zum Gewinnwachstum an.

Die Anteile der FMC-Mutter Fresenius büßten als schwächster Dax-Wert hingegen 7,6 Prozent ein. Ein Händler nannte die Zahlen des Krankenhausbetreibers und Medizinkonzerns dennoch "besser als gedacht".

Nach einem weiteren Rekordtief im frühen Handel stiegen die Anteile von Auto1 im MDax mit plus 3,5 Prozent an die Spitze. Der unter einem zunehmend ausgedünntem Angebot an Gebrauchtwagen leidende Online-Händler hat nach eigener Aussage eine Kooperation mit der Allane Mobility Group (vormals Sixt Leasing) zur Vermarktung von mehr als 10 000 Fahrzeugen pro Jahr geschlossen.

Außerhalb der Dax-Familie verdoppelte sich der Aktienkurs von Medigene zeitweise auf knapp 4 Euro, denn das Biotech-Unternehmen wird mit Biontech bei Immuntherapien gegen Krebs zusammenarbeiten.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,10 Prozent am Vortag auf 0,08 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,07 Prozent auf 141,65 Punkte. Der Bund-Future fiel um 0,93 Prozent auf 165,33 Punkte./ck/jha/

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AUTO1 GROUP SE INHABER-AKTIEN ... 7,095 EUR 02.07.22 12:50 Lang & S...
BIONTECH SE SP.ADRS 150,900 EUR 02.07.22 11:51 Lang & S...
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO... 47,670 EUR 02.07.22 12:50 Lang & S...
MEDIGENE AG 2,290 EUR 01.07.22 21:33 Lang & S...
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE V... 63,320 EUR 02.07.22 12:50 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 128,520 EUR 02.07.22 12:50 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 184 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
22.02.2022 15:06 Aktien Frankfurt: Dax gelingt nach Elfmonatstief D...
22.02.2022 14:48 ROUNDUP 3: Fresenius schließt Veränderung der Ko...
22.02.2022 12:09 Aktien Frankfurt: Dax gelingt nach neuem Elfmonats...
22.02.2022 11:45 AKTIEN IM FOKUS: Ausblick von Fresenius enttäusch...
22.02.2022 11:06 ROUNDUP 2: Fresenius macht Tempo beim Sparkurs - F...
22.02.2022 10:14 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Kriegssorgen ...
22.02.2022 08:46 KORREKTUR: Gewinnknick bei Dialyseanbieter FMC bel...
22.02.2022 08:38 WDH/Aktien Frankfurt Ausblick: Neues Dax-Tief droh...
22.02.2022 08:26 Aktien Frankfurt Ausblick: Neues Tiefs drohen - Ko...
22.02.2022 08:22 ROUNDUP: Gesundheitskonzern Fresenius verschärft ...
22.02.2022 07:22 Gewinnknick bei Dialyseanbieter FMC belastet Mutte...
22.02.2022 07:17 DAX-FLASH 2: Eskalation in der Ukraine verschärft...
22.02.2022 07:16 DGAP-News: Fresenius Medical Care AG & Co. KGa...
22.02.2022 07:03 DGAP-News: Fresenius Medical Care AG & Co. KGa...
22.02.2022 05:49 Fresenius legt Zahlen vor - Ringen mit Pandemie-Fo...
21.02.2022 05:50 WOCHENAUSBLICK: Dax dürfte weiter unter dem Ukrai...
18.02.2022 16:43 WOCHENAUSBLICK: Dax könnte weiter unter dem Ukrai...
17.02.2022 08:34 FRESENIUS/FMC IM FOKUS: Die Corona-Krise ist noch ...
11.02.2022 15:03 Aktien Frankfurt: Dax dämmt Verluste ein - Solide...
11.02.2022 14:55 Aktien New York Ausblick: Kaum Erholung in Sicht n...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services