Märkte & Kurse

RWE AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0007037129 WKN: 703712 Typ: Aktie DIVe: 2,36% KGVe: 10,39
 
37,450 EUR
+0,05
+0,13%
Echtzeitkurs: 30.09.22, 22:26:45
Aktuell gehandelt: 89.030 Stk.
Intraday-Spanne
37,210
38,810
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +21,86%
Perf. 5 Jahre +94,29%
52-Wochen-Spanne
29,690
43,990
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
05.08.2022-

SPD-Chefin wirbt für Übergewinnsteuer - FDP-Generalsekretär warnt

BERLIN (dpa-AFX) - Die Einführung einer Sondersteuer auf hohe Zusatzgewinne von Energieunternehmen bleibt in der Koalition höchst umstritten. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken erneuerte am Freitag im ARD-"Morgenmagazin" die Forderung nach einer solchen Übergewinnsteuer. Es gehe um Unternehmen, die ohne eigene Leistung und Innovation übermäßige Gewinne machten, "also eben aus der Krise Profit schöpfen". Diesen sollte der Staat abschöpfen, um Bürger und auch kleine Unternehmen zu entlasten.

Ein Sprecher von Olaf Scholz (SPD) hatte Anfang August erklärt, eine Übergewinnsteuer sei für den Bundeskanzler derzeit kein Thema. Esken räumte ein, dass eine solche Steuer nicht im Koalitionsvertrag stehe. Das sei aber auch bei anderen Maßnahmen so, die man nun in der Krise ergreifen müsse.

FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai warnte, eine solche Steuer würde dem Wirtschaftsstandort "massiv schaden". Sie hätte enorme Folgen für Investitionen und Arbeitsplätze, sagte Djir-Sarai im ARD-"Morgenmagazin". Gewinne würden schon jetzt hoch besteuert in Deutschland. Der FDP-Politiker sprach mit Blick auf eine Übergewinnsteuer von einer willkürlichen Besteuerung, die Tür und Tor für weitere willkürliche Maßnahmen öffnen würde.

Im aktuellen ARD-"Deutschlandtrend" spricht sich eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger für eine solche Steuer aus. 76 Prozent halten sie für richtig, 19 Prozent lehnen sie ab. Bei Anhängern aller Parteien, auch der FDP, überwiegt hierbei die Zustimmung. Auch UN-Generalsekretär António Guterres hatte zu einer stärkeren Besteuerung der Gewinne von Energie-Unternehmen aufgerufen. Dass Öl- und Gasunternehmen von dieser Krise mit Rekordgewinnen profitierten nannte Guterres "unmoralisch"./shy/DP/men

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BP PLC 4,861 EUR 01.10.22 11:06 Lang & S...
E.ON SE 7,830 EUR 01.10.22 11:25 Lang & S...
RWE AG 37,480 EUR 01.10.22 12:48 Lang & S...
SHELL PLC 25,375 EUR 01.10.22 11:58 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 1.030 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
02.10.2022 15:52 RWE übernimmt US-Solarfirma - Qatar wird größte...
02.10.2022 14:35 Gas sparen: Ältere Braunkohlekraftwerke dürfen w...
01.10.2022 21:18 EQS-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Ad-hoc-Mitteilu...
30.09.2022 18:43 EU-Kommission genehmigt Millionen-Entschädigung f...
29.09.2022 13:10 Schwarze Windradflügel: RWE beteiligt sich an Vog...
29.09.2022 11:48 Institute für längeren Weiterbetrieb der Atomkra...
28.09.2022 14:56 ROUNDUP: Kohlekraftwerke aus Reserve sollen länge...
28.09.2022 13:20 Al-Wazir: Geplanter Weiterbetrieb von Atomkraftwer...
28.09.2022 12:36 EQS-Stimmrechte: RWE Aktiengesellschaft (deutsch)
28.09.2022 11:32 Kohlekraftwerke aus Reserve sollen länger am Netz...
28.09.2022 11:00 Kretschmer kritisiert Ankündigungen zu Atomkraftw...
28.09.2022 05:42 15 EU-Staaten fordern europäischen Gaspreisdeckel
27.09.2022 19:50 ROUNDUP: Habeck rechnet mit Atomkraft-Weiterbetrie...
27.09.2022 19:33 FDP reichen Ankündigungen Habecks zu Atomkraftwer...
27.09.2022 19:18 ROUNDUP: Atomstrom könnte in Neckarwestheim bis M...
27.09.2022 15:21 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 27.09.2022 - 1...
27.09.2022 10:55 Übertragung von Strommengen soll AKW-Produktion b...
27.09.2022 06:21 FDP-Fraktionsvize Köhler: Mehr Kohlekraftwerke zu...
26.09.2022 13:07 Verbraucherschützerin: Gaspreisdeckel kann gutes ...
26.09.2022 11:36 Preis für europäisches Erdgas fällt auf den nie...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services