Märkte & Kurse

E.ON SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000ENAG999 WKN: ENAG99 Typ: Aktie DIVe: 4,44% KGVe: 11,02
 
12,170 EUR
-0,12
-0,94%
Echtzeitkurs: heute, 14:36:11
Aktuell gehandelt: 116.250 Stk.
Intraday-Spanne
12,160
12,310
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +7,06%
Perf. 5 Jahre +30,41%
52-Wochen-Spanne
10,470
13,470
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
28.07.2023-

Aktien Frankfurt: Dax mit Rekordhoch - Schwung fehlt aber zum Wochenschluss

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Freitag mit nur geringem Schwung sein altes Rekordhoch von Mitte Juni übertroffen. Der Leitindex stieg am frühen Nachmittag bis knapp unter 16 430 Punkte. Rasch aber kam er etwas zurück und legte zuletzt um 0,03 Prozent auf 16 410,73 Punkte zu. Bereits tags zuvor war der Dax von der Aussicht auf ein Ende der Zinserhöhungen in der Eurozone und den USA befeuert worden.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte nach der neunten Zinserhöhung in Folge zudem erstmals eine Pause nicht ausgeschlossen. Zwar ließen beide Zentralbanken die Tür für weitere Anhebungen offen, doch an den Märkten gehen Experten zunehmend davon aus, dass der Zinsgipfel erreicht sein dürfte. Schon beim alten Rekord vom 16. Juni waren es die geldpolitischen Signale der Notenbanken Fed und EZB gewesen, die den Dax beflügelt hatten.

"Die Argumentationsbasis für Kurse oberhalb dieser Marke wird allerdings zunehmend dünner", kommentierte Marktbeobachter Andreas Lipkow. Im schwachen Sommerhandel dürften die Marktteilnehmer wieder vorsichtiger werden und abwarten. Dazu passte, dass sich die Wirtschaftsstimmung in der Eurozone im Juli überraschend stark eingetrübt hat.

Obendrein steckt die deutsche Wirtschaft in einer Flaute. Der erhoffte Frühjahrsaufschwung blieb aus, wie das Bruttoinlandsprodukt zum zweiten Quartal zeigte. "Mit Blick auf die Zukunft lassen die kürzlich veröffentlichten Stimmungsindikatoren nichts Gutes für die Wirtschaftsaktivität in den kommenden Monaten erwarten", schrieb etwa Volkswirt Carsten Brzeski von der ING Bank. Unterdessen schwächte sich die Inflation hierzulande im Juli leicht ab, blieb aber recht hoch.

Der MDax mit Aktien der 50 mittelgroßer börsennotierter Unternehmen verlor am Freitagmittag 0,83 Prozent auf 28 541,96 Zähler. Der EuroStoxx 50 zeigte sich stabil mit plus 0,1 Prozent. Das Börsenbarometer für die Schwergewichte der Eurozone hatte am Donnerstag den höchsten Stand seit 2007 erreicht.

Unter den Einzelwerten im Dax richteten sich die Blicke vor allem auf Eon , den Chemieriesen BASF und die Deutsche Telekom . Der Versorger Eon hatte am Vorabend nach einer Entspannung auf dem Energiemarkt seine Gewinnprognosen für das laufende Jahr angehoben. Die neue Prognose liege deutlich über der durchschnittlichen Analystenschätzung, schrieb etwa Jefferies-Analyst Ahmed Farman. Er schränkte allerdings ein, dass der Grund dafür vor allem temporären Faktoren geschuldet sei. Die Aktie, die zeitweise an die Index-Spitze gestiegen war, gab am Nachmittag um 0,3 Prozent nach.

BASF bestätigte seine erst kürzlich gesenkten Ziele und meldete einen deutlichen Umsatz- und Ergebnisrückgang im zweiten Quartal. Aussagen des Managements während der Analysten-Konferenz verhalfen der zuvor schwächelnden Aktie schließlich an die Dax-Spitze mit plus 2,3 Prozent. Eine weitere Nachfrageverschlechterung in der zweiten Jahreshälfte sei klar verneint worden. Der Lagerabbau ende und der Boden dürfte mit Blick auf die Nachfrageschwäche inzwischen erreicht sein, sagte ein Händler. "Das wurde zwar schon einmal gesagt, aber wahrscheinlich konnte BASF nun wohl überzeugen."

Die Evotec-Aktie sackte indes im MDax als Schlusslicht um 5,8 Prozent ab. Der Wirkstoffforscher rechnet infolge des jüngsten Hackerangriffs mit einer deutlich schlechteren Entwicklung seiner Geschäfte.

Im SDax erholte sich das Papier von Süss Microtec von seinem etwas mehr als elfprozentigen Kursrutsch am Vortag und legte um 4,8 Prozent zu. Der Chipausrüster hatte mit einer Prognosesenkung geschockt. Die Aktie des Immobilienunternehmens Patrizia sackten nach gesenkten Jahreszielen um rund 12 Prozent ab.

Der Euro wurde am frühen Nachmittag mit 1,1013 US-Dollar gehandelt. Die EZB hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1125 (Mittwoch: 1,1059) Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite wie am Vortag auf 2,55 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,02 Prozent auf 124,39 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,54 Prozent auf 133,26 Punkte./ck/jha/

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BASF SE 43,605 EUR 16.07.24 14:21 Lang & S...
DEUTSCHE TELEKOM AG 23,800 EUR 16.07.24 14:20 Lang & S...
E.ON SE 12,180 EUR 16.07.24 14:20 Lang & S...
EVOTEC AG 8,690 EUR 16.07.24 14:19 Lang & S...
PATRIZIA SE 7,000 EUR 16.07.24 14:10 Lang & S...
SUSS MICROTEC SE 64,000 EUR 16.07.24 14:18 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   13 14 15 16 17   Anzahl: 339 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
28.07.2023 14:47 Aktien Frankfurt: Dax mit Rekordhoch - Schwung feh...
28.07.2023 12:46 Energieriese Eon kündigt weitere Preissenkungen b...
28.07.2023 12:07 Aktien Frankfurt: Dax bleibt dicht unter Rekordhoc...
28.07.2023 11:57 AKTIE IM FOKUS 2: Eon schwächeln trotz höherer G...
28.07.2023 09:54 ROUNDUP: Energiekonzern Eon erhöht Prognose - Akt...
28.07.2023 09:37 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderate Gewi...
28.07.2023 08:44 AKTIE IM FOKUS: Eon vorbörslich gefragt nach ange...
28.07.2023 08:23 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dürfte sich knapp ...
27.07.2023 19:20 Energiekonzern Eon erhöht Prognose
27.07.2023 18:39 EQS-Adhoc: E.ON SE: Vorläufige Geschäftszahlen f...
27.07.2023 15:10 ROUNDUP 3: Habeck will längere Energiepreisbremse...
27.07.2023 14:19 ROUNDUP 2: Habeck will längere Energiepreisbremse...
27.07.2023 11:18 ROUNDUP: Habeck will Energiepreisbremsen bis Oster...
27.07.2023 06:35 ROUNDUP: BGH urteilt zu internationalen Schiedsver...
27.07.2023 05:35 Habeck will Energiepreisbremsen bis Ostern verlän...
26.07.2023 12:08 Wasserstoffrat begrüßt Fortschreibung von Wasser...
20.07.2023 06:08 Verbraucherzentrale: Entlastung bei Energiepreis k...
19.07.2023 08:07 ROUNDUP/Energieagentur: Elektrifizierung treibt we...
19.07.2023 05:40 Verbandsstudie: Strom bleibt ohne russisches Gas t...

Börsenkalender 1M

14.08.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services