Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
19.04.2024 16:58

BDI-Chef Russwurm über Scholz: Es gibt sachliche Differenzen

BERLIN (dpa-AFX) - Industriepräsident Siegfried Russwurm sieht weiterhin "sachliche Differenzen" mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). "Der Kanzler und ich haben uns erst kürzlich wieder getroffen und ausgetauscht. Wir verstehen jetzt beide besser, wo der jeweils andere unterschiedlicher Ansicht ist und warum", sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) dem Nachrichtenportal t-online. Aber: "Es gibt sachliche Differenzen. Der Kanzler argumentiert mit dem, was die Ampelkoalition in den letzten beiden Jahren alles gemacht hat, um die deutsche Wirtschaft zu unterstützen." Dem wolle er nicht widersprechen, allerdings sei für den BDI entscheidend, was bei den Unternehmen ankomme. "Wir haben jetzt vereinbart, dass wir die Gespräche fortsetzen, um zu überlegen, wie wir beide Perspektiven besser übereinanderbringen können."

Russwurm hatte Scholz mit Blick auf die Konjunkturflaute unlängst vorgeworfen, den Ernst der Lage offenbar zu unterschätzen. Mit Blick auf die bisherige Regierungszeit der Ampel-Koalition und den Wirtschaftsstandort sagte der BDI-Präsident unlängst in einem Interview: "Es waren zwei verlorene Jahre - auch wenn manche Weichen schon in der Zeit davor falsch gestellt wurden."

Russwurm sagte t-online: "Es ist allerhöchste Zeit, dass die Regierung den Schalter umlegt, wenn sich in den anderthalb Jahren bis zur nächsten Bundestagswahl noch signifikant etwas bessern soll." Die Bundesregierung müsse "beherzt und geschlossen handeln." Als zentrale Punkte nannte Russwurm den weiteren Abbau der Bürokratie sowie schnelle Genehmigungsverfahren und eine "konsistente Planung für Deutschlands Energiesystem". Zudem müsse die Steuer- und Abgabenlast sinken.

Keinen Impuls erwartet der BDI nach dem schwachen Jahr 2023 aktuell von den Exporten. "Wir werden dieses Jahr keinen Konjunkturimpuls aus den Exporten sehen, sondern wir gehen davon aus, dass die Exportkurve 2024 flach bleibt", sagte Russwurm. "Das ist eine sehr unerfreuliche Entwicklung." Deutschlands Exportunternehmen hatten im vergangenen Jahr die Schwäche des Welthandels zu spüren bekommen. Der Wert der Warenausfuhren sank leicht gegenüber dem Vorjahr./mar/DP/stw



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 156     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.05.2024 14:12 'Wirtschaftsweise' Schnitzer: Lindners Sparkurs ist 'keine g...
23.05.2024 13:34 Ifo: EU-Flickenteppich bei Dienstleistungen kostet hunderte ...
23.05.2024 12:59 EZB: Lohnwachstum zieht im ersten Quartal an
23.05.2024 12:45 ROUNDUP 3: China übt mit Großmanöver Blockade Taiwans - W...
23.05.2024 12:34 ROUNDUP/DIHK-Umfrage: Deutsche Konjunktur kommt nicht in Sch...
23.05.2024 12:23 Tote und Verletzte in Charkiw nach russischem Raketenangriff
23.05.2024 11:58 Weltgericht entscheidet über Forderung nach Rückzug Israel...
23.05.2024 11:52 EZB-Vize: Vieles spricht für Zinssenkung um 0,25 Prozentpun...
23.05.2024 11:24 ROUNDUP 2: China übt mit Großmanöver Blockade Taiwans - W...
23.05.2024 11:10 Habeck und Le Maire fordern EU-Reformen für mehr Wachstum
23.05.2024 11:10 ROUNDUP: Beste Unternehmensstimmung im Euroraum seit einem J...
23.05.2024 11:00 Großbritannien: Unternehmensstimmung trübt sich ein - Sign...
23.05.2024 10:58 Mehr als drei Millionen Menschen suchen Schutz in Deutschlan...
23.05.2024 10:27 Eurozone: Unternehmensstimmung verbessert sich fünften Mona...
23.05.2024 10:16 ROUNDUP: Verschärfter Mangel - Zahl neu gebauter Wohnungen ...
23.05.2024 10:07 DIHK-Umfrage: Konjunktur in Deutschland kommt nicht in Schwu...
23.05.2024 10:07 Deutschland: Wachsende Sorge in Kommunen wegen enger Finanze...
23.05.2024 09:27 ROUNDUP: China übt mit Großmanöver Blockade Taiwans - War...
23.05.2024 09:18 Verschärfter Mangel - Zahl neu gebauter Wohnungen in Deutsc...
23.05.2024 08:13 ROUNDUP 2: Israel will Geisel-Verhandlungen fortsetzen - Die...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
23.05.2024

Peru
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

MWB FAIRTRADE WERTPAPIERHANDELSBANK AG
Geschäftsbericht

WICKET GAMING AB
Geschäftsbericht

E MEDIA HOLDINGS LIMITED
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services