Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
04.02.2023 12:20

Ermittler: Bisher keine Belege für russische Sabotage an Ostsee-Pipelines

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Die deutschen Ermittler haben zum jetzigen Zeitpunkt keine Belege dafür, dass Russland hinter den Explosionen an den Gas-Pipelines Nord Stream 1 und 2 steckt. "Das ist derzeit nicht belegbar, die Ermittlungen dauern an", sagte Generalbundesanwalt Peter Frank der "Welt am Sonntag". Mit Hilfe zweier Forschungsschiffe seien Wasser- und Bodenproben sowie Reste der Pipelines entnommen worden, der Tatort sei auch umfassend dokumentiert worden. "Das alles werten wir derzeit kriminaltechnisch aus."

Ende September waren nach Explosionen nahe der dänischen Ostsee-Insel Bornholm insgesamt vier Lecks an den beiden Pipelines entdeckt worden. Die schwedischen Sicherheitsbehörden hatten im November festgestellt, dass es sich um schwere Sabotage gehandelt habe - ohne jedoch einen Schuldigen zu benennen. Die Explosionsstellen liegen in internationalen Gewässern in den Ausschließlichen Wirtschaftszonen Dänemarks und Schwedens. Beide Länder führen ihre eigenen Ermittlungen. "Wir stehen aber in Kontakt", sagte Frank.

Nur wenig später waren damals in Berlin und Nordrhein-Westfalen unverzichtbare Kabel für den Zugfunk der Bahn beschädigt worden. Der Schienenverkehr in weiten Teilen Norddeutschlands stand über Stunden still. Auch zu diesen Vorfällen am 8. Oktober ermittelt die Bundesanwaltschaft. Frank sagte in dem Interview, die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen. "Was ich aber sagen kann: Der Verdacht, dass es sich hier um eine ausländische Sabotage-Aktion gehandelt hat, ließ sich bislang nicht erhärten."/sem/DP/mis



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   20 21 22 23 24   Berechnete Anzahl Nachrichten: 477     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
04.02.2023 12:20 Ermittler: Bisher keine Belege für russische Sabotage an Os...
04.02.2023 12:19 Umfrage: Baubranche hat bei Digitalisierung Nachholbedarf
04.02.2023 12:18 Studie: Wieder mehr Rabatte für Neuwagen
04.02.2023 12:18 Experte: Gesunkene Strom- und Gaspreise sorgen für günstig...
04.02.2023 12:17 VDA: Marktanteil für Elektroautos dürfte auf 28 Prozent si...
04.02.2023 12:15 Tesla-Anleger scheitern mit Sammelklage gegen Musk
04.02.2023 12:14 Novartis legt positive Langzeitdaten zu Cosentyx gegen Hautk...
04.02.2023 11:39 Bayer «fantasielos» zum Rückschlag - Augsburg feiert Berisha
04.02.2023 11:32 GNW-Adhoc: Draganfly unterzeichnet strategische Vereinbarung...
04.02.2023 11:28 «Darf nicht passieren»: 161-Meter-Flug beschäftigt Springer
04.02.2023 11:10 Tesla-Anleger scheitern mit Sammelklage gegen Musk
04.02.2023 09:37 WM-Aus für Olympiasiegerin Nolte nach Sturz im Zweierbob
04.02.2023 09:29 Großbritanniens Bedeutung für deutschen Handel sinkt
04.02.2023 09:19 Sinkende Energiepreise: Deutlich mehr Anbieterwechsel
04.02.2023 08:26 Sean Payton wird neuer Cheftrainer der Denver Broncos
04.02.2023 08:13 NBA: Wagner-Brüder siegen nach wilder Auseinandersetzung
04.02.2023 07:16 Zverev sieht sich auf gutem Weg - Freude über Beckers Tipps
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
06.02.2023

SIAM FOOD
Geschäftsbericht

LOTTE RENTAL CO. LTD.
Geschäftsbericht

ZAIN BAHRAIN BSC
Geschäftsbericht

JK DAIRY FOODS
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services