Märkte & Kurse

Einzelanalysen zu Aktien
Suchanfrage Börsenlexikon
Produktinformation
 

Stellen Sie Ihre Investmententscheidungen auf eine solide Basis und lesen Sie aktuelle und vergangene Einzelanalysen und Rating-Updates von ausgewählten Analysten zu verschiedenen Aktien aus verschiedenen Märkten.


 

Seite:  1  Anzahl: 2 Treffer     

Datum Rating Analyst Aktie Text
24.06.2022 fallend MERRILL LYNCH ZALANDO SE INHABER-A... BofA senkt Ziel für Zalando auf 18 Euro - 'Underperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Bank of America (BofA) hat das Kursziel für Zalando von 28 auf 18 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Die Gewinnwarnung des Modehändlers sei massiver als befürchtet, schrieb Analyst Geoffroy de Mendez in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er kappte seine operativen Ergebnisschätzungen für 2022 und 2023 um bis zu 45 Prozent. Es sei weiter nicht die richtige Zeit für einen Einstieg, stellte der Experte klar. Er rechnet mit einer langen Zeit mauen Wachstums sowie mit die Marge belastenden Rabatten und hält die Bewertung auf Basis der neuen Schätzungen für immer noch zu hoch./ag/bek

Veröffentlichung der Original-Studie: 24.06.2022 / 00:30 / EDT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 24.06.2022 / 00:30 / EDT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >
28.06.2022 fallend MERRILL LYNCH DEUTSCHE LUFTHANSA A... BofA senkt Ziel für Lufthansa auf 4,80 Euro - 'Underperform'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Bank of America (BofA) hat das Kursziel für Lufthansa von 6,20 auf 4,80 Euro gekappt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Die Flugticket-Nachfrage steige weiter trotz der schwierigen konjunkturellen Perspektive, schrieb Analystin Muneeba Kayani in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Sie glaubt daher, dass auch eine drohende Rezession eine Erholung in der europäischen Reisebranche nicht zunichte machen werde. In Sektoren mit wenig Preismacht dürfte sich eine Margenerholung aber verzögern. Generell dürften sich die Gewinne im Flugzeugbau und der Hotelbranche als widerstandsfähiger erweisen als bei Fluggesellschaften und Flughafenbetreiber./tih/tav

Veröffentlichung der Original-Studie: 28.06.2022 / 01:22 / EDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 28.06.2022 / 01:22 / EDT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysen zu dieser Aktie >

Seite:  1  Anzahl: 2 Treffer     
 

 



Informationen zu unseren Finanzanalysen
Alle Informationen und Empfehlungen auf dieser Seite werden von einem unabhängigen und nicht mit TARGOBANK AG verbundenen Dienstleister zusammengestellt. Bitte lesen Sie auch unsere wichtigen Informationen zu den obigen Researchdaten und der Finanzanalyse.
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services