Märkte & Kurse

KLOECKNER & CO. SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000KC01000 WKN: KC0100 Typ: Aktie DIVe: 3,63% KGVe: 8,14
 
5,790 EUR
-0,02
-0,34%
Echtzeitkurs: 17.06.24, 22:26:23
Aktuell gehandelt: 25.023 Stk.
Intraday-Spanne
5,680
5,820
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -37,22%
Perf. 5 Jahre +22,73%
52-Wochen-Spanne
5,095
9,400
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
13.03.2024-

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nimmt die 18000-Punkte-Marke ins Visier

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt rückt am Mittwoch die runde Marke von 18 000 Punkten für den Dax in den Fokus. Anschub liefern die US-Börsen, die in den letzten Handelsstunden am Vorabend, ungeachtet der überraschenden Beschleunigung des Preisauftriebs in den USA im Februar, frischen Auftrieb erhalten hatten. Zudem könnte auch die Berichtssaison Impulse liefern. Charttechniker Martin Utschneider von der Finanzethos GmbH ist jedenfalls bereits vor dem Handelsstart überzeugt: "Der Dax schreibt heute Geschichte."

Rund eine Stunde vor dem Auftakt signalisierte der X-Dax für den deutschen Leitindex ein Plus von 0,2 Prozent auf 17 996 Punkte. Die Rekordrally könnte also weiterlaufen. Tags zuvor hatte sich der Dax bis auf 27 Punkte der runden Marke genähert und damit ein weitere Bestmarke erklommen.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 dürfte zur Wochenmitte ebenfalls etwas höher in den Tag starten.

"Der DAX wird heute mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die 18 000 überschreiten", ist Utschneider überzeugt und auch Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners sieht den "Dax zurück in der Erfolgsspur". Besonders auffallend sei, dass die Gewinne am Vortag mit einem überdurchschnittlich hohen Handelsvolumen einhergegangen seien, hob Altmann hervor. "Die Stimmung bleibt positiv. Im Moment reicht es schon, dass bei den ganz großen Zahlen wie der US-Inflationsrate gestern eine negative Überraschung ausbleibt, um den Markt weiter nach oben zu treiben." Aus technischer Sicht allerdings, so warnte er, sei der Dax "unverändert überkauft".

Die Berichtssaison hierzulande setzt nochmals einen Höhepunkt, denn an diesem Tag stehen Geschäftszahlen hochkarätiger deutscher Unternehmen auf der Agenda. So ging es auf der Handelsplattform Tradegate für die Vorzugsaktien von VW im Vergleich zum Xetra-Schluss am Dienstag leicht nach hoch. Der Volkswagen-Konzern machte im vergangenen Jahr auch unter dem Strich mehr Gewinn und profitierte dabei von Verbesserungen im Tagesgeschäft.

Detaillierte Berichte gibt es von Adidas , Eon und Zalando . So will der Sportartikelhersteller Adidas seinen Aktionären trotz roter Zahlen im vergangenen Geschäftsjahr eine unveränderte Dividende von 0,70 Euro je Aktie zahlen. Ansonsten wurde mit Blick auf das Zahlenwerk deutlich, dass vor allem das vierte Quartal schwach ausgefallen war. Den Verlust im Gesamtjahr begründete Adidas unterdessen mit einer "außergewöhnlich hohen Steuerquote". Die Aktie gab auf Tradegate 1,7 Prozent nach.

Der Energieversorger Eon überzeugte laut einem Händler bereits mit seinen Ergebniszielen für dieses Jahr. Allerdings, so schränkte er ein, seien die Markterwartungen bereits recht hoch. Beim Modehändler Zalando fiel ihm zufolge das operative Ergebnis besser als erwartet aus, was der Aktie ebenfalls einen Schub geben sollte. Beide legten auf Tradegate vorbörslich zu.

Unter den Unternehmen aus dem Nebenwerteindex SDax , die ebenfalls Zahlen vorlegten, gaben Grand City Properties vorbörslich nach, denn der Immobilienkonzern will für 2023 wegen einer weiterhin hohen Unsicherheit auf den Märkten keine Dividende zahlen.

Dagegen legten die Papiere von Klöckner & Co leicht zu. Der Stahlhändler schrieb zwar wegen tieferer Stahlpreise sowie Wertberichtigungen im Jahr 2023 rote Zahlen, zahlt aber dennoch eine Dividende. Sie ist allerdings nur halb so hoch wie im Vorjahr. Für 2024 blickt KlöCo zudem recht optimistisch auf die Geschäftsentwicklung./ck/mis

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ADIDAS AG 220,300 EUR 17.06.24 22:10 Lang & S...
E.ON SE 12,400 EUR 17.06.24 22:10 Lang & S...
GRAND CITY PROPERTIES S.A. 10,560 EUR 17.06.24 22:10 Lang & S...
KLOECKNER & CO. SE 5,760 EUR 17.06.24 22:10 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 105,750 EUR 17.06.24 22:11 Lang & S...
ZALANDO SE 22,750 EUR 17.06.24 22:10 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4   Anzahl: 72 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
30.10.2023 18:45 EQS-Adhoc: Klöckner & Co SE: Anpassung der Pr...
05.10.2023 10:00 EQS-News: Klöckner & Co liefert CO-reduzier...
29.09.2023 08:00 EQS-News: Klöckner & Co ordnet Verantwortlich...
22.09.2023 08:00 EQS-News: Klöckner & Co erneut für beste Kap...
21.09.2023 12:09 AKTIEN IM FOKUS: Fed-Signale und Wirtschaftsaussic...
07.08.2023 15:30 Gea-Finanzchef Marcus Ketter stirbt unerwartet im ...
02.08.2023 11:05 ROUNDUP: Niedrige Stahlpreise setzen Klöckner wei...
02.08.2023 07:35 Niedrige Stahlpreise machen Klöckner weiter zu sc...
02.08.2023 07:00 EQS-News: Klöckner & Co setzt Konzernstrate...
01.08.2023 14:56 EQS-News: Klöckner & Co SE schließt Erwerb v...
26.06.2023 08:00 EQS-News: Klöckner & Co geht nächsten Schr...
22.06.2023 08:00 EQS-News: Klöckner & Co weitet Zusammenarbeit...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services