Märkte & Kurse

DEUTSCHE POST AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005552004 WKN: 555200 Typ: Aktie DIVe: 4,70% KGVe: 13,58
 
40,010 EUR
-0,08
-0,20%
Echtzeitkurs: 17.05.24, 22:26:23
Aktuell gehandelt: 67.545 Stk.
Intraday-Spanne
39,850
40,300
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -2,56%
Perf. 5 Jahre +43,41%
52-Wochen-Spanne
36,020
47,040
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
07.02.2024-

ROUNDUP: Bund nimmt mit Verkauf von Post-Aktien brutto gut 2 Milliarden Euro ein

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutschland fließen durch den Verkauf eines Teils der Staatsbeteiligung an der DHL Group mehr als zwei Milliarden Euro zu. Die staatliche Förderbank KfW verkaufte laut einer Mittelung vom späten Dienstagabend 50 Millionen Aktien der DHL Group (vormals Deutsche Post) für 43,45 Euro je Stück. Dem deutschen Staat fließen somit brutto fast 2,2 Milliarden Euro zu. Der Kurs der DHL Group geriet unter Druck.

Mit einem Minus von gut vier Prozent auf 42,54 Euro waren die DHL-Papiere am Mittwoch das Schlusslicht im deutschen Leitindex Dax. Der Rückschlag vom Mitte Dezember erreichten Zwischenhoch von gut 47 Euro setzte sich damit fort. Aktuell notierten die Anteilsscheine damit wieder auf dem Niveau vom November.

Die Platzierung der DHL-Anteile in einem beschleunigten Verfahren hatte sich an institutionelle Investoren gerichtet. Mit dem Verkauf sinkt der Staatsanteil von 20,5 auf 16,5 Prozent. Die KfW bleibt größer Aktionär der Post.

Der Schritt kommt nicht unerwartet, da die Regierung angesichts der Haushaltsdebatte und des sanierungsbedürftigen deutschen Schienennetzes Geld braucht. So will die Bundesregierung das Schienennetz in den kommenden Jahren mit vielen Milliarden Euro modernisieren - Pläne, die das Haushaltsurteil des Bundesverfassungsgerichts im November vergangenen Jahres durcheinander gewirbelt hatte. Mitte Dezember stand dann aber fest, dass bei den Ausgaben für die Schiene nicht gekürzt werden soll.

Allerdings müssen andere Geldquellen als ursprünglich geplant gefunden werden. In diesem Zuge hatte es aus Kreisen des Finanzministeriums auch geheißen, dass Bundesbeteiligungen, die nicht länger nötig seien, verkauft werden sollten. Der "Spiegel" hatte in diesem Zusammenhang berichtete, bei der Deutschen Telekom wolle die Regierung wohl nur noch eine strategische Beteiligung von 25 Prozent zuzüglich einer Aktie halten. Bei der Post hingegen solle die Ampel planen, sich von mehr Anteilen zu trennen.

An der Deutschen Telekom hielt der Bund Ende 2023 13,83 Prozent, die KFW weitere 16,63 Prozent. Das macht in Summe knapp 30,5 Prozent./mis/ngu/stk

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE POST AG 39,880 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
DEUTSCHE TELEKOM AG 21,970 EUR 17.05.24 21:53 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 235 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
06.03.2024 11:19 Briefgeschäft der Deutschen Post schrumpft deutli...
06.03.2024 10:17 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax behauptet...
06.03.2024 08:30 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax behauptet sich vor ...
06.03.2024 05:49 Deutsche Post hofft auf Rückenwind durch Gesetzes...
05.03.2024 18:05 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Vorsicht vor EZB...
05.03.2024 15:01 Aktien Frankfurt: Dax hält sich stabil nach seine...
05.03.2024 12:07 Aktien Frankfurt: Dax weiter stabil nach Rekordlau...
05.03.2024 10:10 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zollt jü...
04.03.2024 06:05 WOCHENAUSBLICK: Kauflaune scheint vor EZB-Zinsents...
01.03.2024 17:57 EQS-Stimmrechte: Deutsche Post AG (deutsch)
01.03.2024 17:22 KORREKTUR/WOCHENAUSBLICK: Kauflaune scheint vor EZ...
01.03.2024 15:57 WOCHENAUSBLICK: Kauflaune am Markt scheint vor EZB...
26.02.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 26.02.2024 - 1...
25.02.2024 20:35 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten ...
25.02.2024 16:52 Steuerbefreiung soll auch für Briefkonkurrenten d...
22.02.2024 17:52 KORREKTUR/ROUNDUP/Postgesetz-Reform: Briefe werden...
22.02.2024 16:00 ROUNDUP/Kreise: Postgesetz-Reform: Briefe werden w...
22.02.2024 06:28 Kreise: Briefe werden wegen Postgesetz-Reform wohl...
21.02.2024 16:34 ROUNDUP: Koalition uneins über Verbot von Subunte...
21.02.2024 05:22 Koalition uneins über Verbot von Subunternehmern ...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services