Märkte & Kurse

SYNLAB AG INHABER-AKTIEN O.N.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A2TSL71 WKN: A2TSL7 Typ: Aktie DIVe: 0,78% KGVe: 27,57
 
10,320 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: heute, 22:26:47
Aktuell gehandelt: 366 Stk.
Intraday-Spanne
10,220
10,280
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +9,32%
Perf. 5 Jahre -
52-Wochen-Spanne
8,025
12,480
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
23.11.2023-

ROUNDUP: Finanzinvestor Singer mischt sich auch bei Synlab-Übernahme ein

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Finanzinvestor Paul Singer will bei der geplanten Übernahme des Labordienstleisters Synlab nach dem von ihm bekannten Muster mitverdienen. Singer hat über seine Investmentgesellschaft Elliott direkt und indirekt Zugriff auf 6,5 Prozent der Synlab-Anteile, wie aus einer am Donnerstag vom Unternehmen in München veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung hervorgeht.

Synlab steht vor einer Komplettübernahme durch den Finanzinvestor und Großaktionär Cinven. Dieser will die Anteile, die ihm noch nicht gehören, für zehn Euro das Stück kaufen. Singer ist dafür bekannt, sich Anteile an Unternehmen zu sichern, die vor einer Übernahme stehen, um etwa in einem sogenannten Zwangsabfindungsverfahren (Squeeze-out) einen höheren Preis herauszuschlagen.

Zu Singers Strategie gehört dabei, dass sein Einstieg auch bekannt wird, vielfach fordert sein Hedgefonds auch das Management öffentlich zu bestimmten Handlungen auf. Oft wird bei Singers Engagement aber nicht ersichtlich, wie viele Anteile er besitzt. Eine Stimmrechtsmitteilung ist erst ab einer Schwelle von drei Prozent der Anteile vorgeschrieben. In den vergangenen Jahren gab es hierzulande eine Reihe von Übernahmen, an denen Singer mit einer Beteiligung verdient hat. Ein Fall ist etwa das Funkturm-Unternehmen Vantage Towers, das vor der Komplettübernahme durch eine von der bisherigen Mutter Vodafone und den Finanzinvestoren GIP und KKR getragene Gesellschaft steht.

Der britische Telekomkonzern Vodafone hatte bereits bei der Milliardenübernahme des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland unangenehme Erfahrung mit Singer gemacht. Die Briten haben Singer und Investoren, die sich seiner Strategie angeschlossen hatten, erst 2020 nach einem jahrelangen Stillstand aus dem bereits 2014 übernommenen Unternehmen Kabel Deutschland zu einem hohen Preis herausgekauft.

Mehrheitseigentümer sind oft dazu bereit, diesen zu zahlen, damit der Minderheitsaktionär die Abläufe im Unternehmen nicht mehr aufhalten oder stören kann. Auch am Autozulieferer Hella , der erst vor Kurzem vom französischen Unternehmen Faurecia übernommen wurde, hält Singer Aktienpakete. Ein weiteres Beispiel aus der Vergangenheit ist der Kauf des Arzneimittelherstellers Stada durch die Finanzinvestoren Bain und Cinven. Auch beim Kranhersteller Demag und dem Computerhersteller Medion hatte Singer mit der Methode Erfolg.

Bei Synlab hatte sich der Kurs bereits in den vergangenen Tagen von den gebotenen 10 Euro abgesetzt und war bis auf 10,84 Euro geklettert. Nach Veröffentlichung der Stimmrechtsmitteilung zog der Kurs weiter an. Zuletzt legte das Papier um 1,94 Prozent auf 11,05 Euro und damit auf den höchsten Stand seit Anfang des Jahres zu. Mit dem Kaufangebot von 10 Euro je Aktie kommt Synlab auf eine Bewertung von rund 2,2 Milliarden Euro.

Cinven hatte Ende September die geplante Komplettübernahme von Synlab angekündigt und damit erste Avancen aus dem Frühjahr fix gemacht. Bei der ersten Interessenbekundung im März hatte Synlab zehn Euro als möglichen Preis genannt. Der Großaktionär hält rund 43 Prozent der Anteile. Die Transaktion wird von den übrigen Kernaktionären wie Novo Holdings und Ontario Teachers' Pension Plan Board unterstützt.

Synlab-Gründer Bartholomäus Wimmer habe sich ebenfalls verpflichtet, 60 Prozent seiner Aktien im Rahmen des Angebots zu veräußern und die verbleibenden Aktien zu reinvestieren. Damit habe Cinven sich bereits den Zugriff auf fast 80 Prozent der Anteile gesichert, hatte es Ende September geheißen.

Synlab ist nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich der medizinischen Diagnostik und Spezialtests in Europa. Das Unternehmen hat inzwischen ein Sparprogramm gestartet, 21 Millionen Euro wurden den Angaben zufolge so im ersten Halbjahr erzielt. Unter anderem hatte sich der Konzern von seinen Aktivitäten in der Schweiz getrennt. In Mexiko wurden sämtliche Aktivitäten an einem Standort vereint.

Der Finanzinvestor Cinven hatte Synlab erst im Frühjahr 2021 an die Börse gebracht. Der Ausgabepreis hatte damals 18 Euro betragen; die Bewertung lag damit bei rund vier Milliarden Euro. In den ersten Monaten war das Papier unter anderem wegen des durch die Corona-Pandemie befeuerten Booms für Labordienstleister noch gefragt. Der Kurs zog bis auf 25 Euro im November 2021 an. Doch das Niveau konnte das Papier nicht lange halten. Im März 2023 kostete es zeitweise weniger als sieben Euro. Nun könnte der Labordienstleister bald wieder von der Börse verschwinden.

Die Geschichte ähnelt dabei dem Übernahmeangebot des Investors EQT für Suse . Der Softwareanbieter war ebenfalls im Frühjahr 2021 an die Börse gebracht worden, ehe EQT in diesem Jahr die Rolle rückwärts einleitete. Inzwischen ist die Aktie wieder vom Kurszettel verschwunden. Als Grund für den Rückzug von der Börse nannten die Unternehmen unter anderem geschäftliche Probleme. Wie bei Synlab war der Börsengang nur zu Beginn ein Erfolg. Vom Ausgabepreis in Höhe von 30 Euro war es bis auf 44 Euro nach oben gegangen, bevor der Kurs bis auf rund 10 Euro im Sommer absackte, bevor EQT dann die Papiere für 16 Euro vom Markt nahm./zb/jha/he

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
FORVIA SE 15,625 EUR 20.05.24 22:04 Lang & S...
HELLA GMBH & CO KGAA 84,800 EUR 20.05.24 22:04 Lang & S...
KKR & CO. INC. 95,720 EUR 20.05.24 22:58 Lang & S...
SYNLAB AG INHABER-AKTIEN O.N. 10,220 EUR 20.05.24 22:15 Lang & S...
VODAFONE GROUP PLC 0,903 EUR 20.05.24 22:57 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seite:  1  Anzahl: 19 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
08.05.2024 07:34 Laborkette Synlab startet mit geringerem Erlös in...
08.05.2024 07:00 EQS-News: SYNLAB erzielt starke Leistung im Q1 202...
30.04.2024 14:56 EQS-News: SYNLAB Italien hat Betrieb nach Cyberang...
22.04.2024 10:42 EQS-Stimmrechte: SYNLAB AG (deutsch)
19.04.2024 19:30 Hacker-Angriff legt Laborkette Synlab in Italien l...
19.04.2024 19:06 EQS-Adhoc: SYNLAB AG: SYNLAB von Cyber-Angriff in ...
19.04.2024 10:17 EQS-DD: SYNLAB AG (deutsch)
19.04.2024 10:15 EQS-DD: SYNLAB AG (deutsch)
19.04.2024 10:13 EQS-DD: SYNLAB AG (deutsch)
19.04.2024 10:10 EQS-DD: SYNLAB AG (deutsch)
19.04.2024 10:06 EQS-DD: SYNLAB AG (deutsch)
19.04.2024 10:04 EQS-DD: SYNLAB AG (deutsch)
25.03.2024 18:13 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit weiterer...
25.03.2024 14:39 Aktien Frankfurt: Dax bleibt in Rekordhöhen - Rü...
25.03.2024 11:32 Aktien Frankfurt: Dax im ruhigen Handel leicht sch...
25.03.2024 09:30 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt in...
25.03.2024 08:23 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax bleibt wohl zunäch...
25.03.2024 07:48 Laborkette Synlab verdient 2023 deutlich weniger -...
25.03.2024 07:00 EQS-News: SYNLAB erzielt robuste Leistung im Gesch...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services