Märkte & Kurse

DEUTSCHE BANK AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005140008 WKN: 514000 Typ: Aktie DIVe: 4,34% KGVe: 9,05
 
14,940 EUR
+0,01
+0,08%
Echtzeitkurs: 12.06.24, 22:26:23
Aktuell gehandelt: 241.958 Stk.
Intraday-Spanne
14,802
15,040
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +51,05%
Perf. 5 Jahre +144,24%
52-Wochen-Spanne
8,901
16,998
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
14.06.2023-

ROUNDUP 4: Erneuter Greenpeace-Protest gegen Deutsche-Bank-Fondstochter DWS

(neu: Ermittlungsstand)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Greenpeace hat die "Greenwashing"-Vorwürfe gegen die Deutsche-Bank-Fondstochter DWS erneut zum Anlass für eine Protestaktion genommen. Am frühen Mittwochmorgen kletterten Aktivisten der Umweltschutzorganisation auf das Vordach der Deutschen-Bank-Zwillingstürme in der Frankfurter Innenstadt in Sichtweite der DWS-Zentrale.

Nach Angaben eines Greenpeace-Sprechers befanden sich am Morgen elf Aktivisten auf dem Vordach. Sie entrollten dort ein rund 100 Quadratmeter großes Banner mit der Aufschrift "DWS verpflichten, Klima schützen!". Die Aktivisten seien allerdings selbstständig wieder von dem Vordach heruntergekommen. Nach der Feststellung ihrer Identität habe man alle gegen 14 Uhr wieder entlassen, hieß es. Von der Deutschen Bank sei ein Strafantrag wegen Hausfriedensbruch gestellt worden.

Anlass für die Aktion war nach Greenpeace-Angaben die Hauptversammlung der DWS an diesem Donnerstag (15.6.). "Greenwashing ist bei der DWS strukturell verankert. Als Mehrheitseignerin ist die Deutsche Bank in der Pflicht, die klimaschädlichen Geschäftspraktiken der DWS zu beenden", forderte Greenpeace-Finanzexperte Mauricio Vargas in der Mitteilung. Protestaktionen von Greenpeace gegen die DWS hatte es auch im März dieses Jahres und im Oktober 2022 gegeben.

Dem Vermögensverwalter DWS wird vorgeworfen, sogenannte grüne Finanzprodukte als "grüner" verkauft zu haben, als diese tatsächlich sind - "Greenwashing" also. Ins Rollen gebracht hatte die Ermittlungen die frühere DWS-Nachhaltigkeitsbeauftragte Desiree Fixler mit öffentlicher Kritik an ihrem früheren Arbeitgeber. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hatte Anfang vergangenen Jahres Ermittlungen gegen Mitarbeiter und Verantwortliche der DWS wegen des Verdachts des Kapitalanlagebetrugs aufgenommen.

Die DWS hatte die "Greenwashing"-Vorwürfe stets zurückgewiesen. Im Juni vergangenen Jahres wurde jedoch der Chef ausgetauscht: Asoka Wöhrmann wurde durch Stefan Hoops von der Deutschen Bank ersetzt.

In seinem vorab veröffentlichten Redetext zur diesjährigen DWS-Hauptversammlung sagte Hoops zu den "Greenwashing"-Vorwürfen: "Die DWS arbeitet seit Beginn der Untersuchungen aktiv, offen und transparent mit den Behörden zusammen. Die Aufklärung der Vorwürfe und der Abschluss der externen Untersuchungen haben für die Geschäftsführung weiterhin höchste Priorität."

Die Deutsche Bank teilte am Mittwoch mit: "Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind für die Deutsche Bank eine strategische Priorität. Das gilt für alle Geschäftsbereiche und damit auch für unsere Mehrheitsbeteiligung an der DWS." Die DWS wies darauf hin, dass sie vor Kurzem eine Richtlinie zum Umgang mit Kohle-Unternehmen verabschiedet habe und "die Notwendigkeit für die Einführung weiterer Richtlinien, einschließlich einer Öl- und Gasrichtlinie" prüfe./ben/fm/DP/ngu

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE BANK AG 14,952 EUR 12.06.24 22:59 Lang & S...
DWS GROUP GMBH & CO. KGAA 34,140 EUR 12.06.24 22:54 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   21 22 23 24 25    Anzahl: 489 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
04.07.2023 08:24 Aktien Frankfurt Ausblick: Stabil erwartet - Mange...
03.07.2023 17:33 Ex-Chef Ackermann: Deutsche Bank sollte global vor...
03.07.2023 13:15 Deutsche Bank: IT-Umzug von Postbank-Kunden abgesc...
30.06.2023 16:35 35 Jahre Dax: Schaufenster der deutschen Wirtschaf...
30.06.2023 16:35 Girocard ohne Maestro: Was sich fürKunden ändert...
30.06.2023 16:23 WDH: Verbraucherschutzminister pochen auf Obergren...
30.06.2023 15:33 Verbraucherschutzminister pochen auf Obergrenze be...
30.06.2023 15:25 Deutsche Bank will Strukturen in Privatkundenspart...
30.06.2023 10:57 Letzte Welle von IT-Umzug bringt Einschränkungen ...
29.06.2023 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 29.06.2023 - 1...
28.06.2023 23:02 ROUNDUP: Deutsche Bank und andere Geldhäuser bei ...
28.06.2023 22:45 Deutsche Bank und andere Geldhäuser bei US-Stress...
27.06.2023 10:05 Deutsche-Bank-Chef: Kampf gegen Inflation noch nic...
26.06.2023 18:21 AKTIEN IM FOKUS 2: Commerzbank macht im stabilen B...
26.06.2023 11:58 ROUNDUP/Geduldsprobe für Postbank-Kunden: Letzte ...
26.06.2023 11:37 AKTIEN IM FOKUS: Commerzbank im schwachen Bankense...
26.06.2023 05:40 Geduldsprobe für Postbank-Kunden: Letzte Welle de...
22.06.2023 12:07 Aktien Europa: Märkte reagieren mit Verlusten auf...
22.06.2023 09:18 Letzte Generation besprüht Gebäude der Deutschen...
20.06.2023 15:37 Deutsche Bank: Claudio de Sanctis ab 1. Juli neuer...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services