Märkte & Kurse

BOEING CO., THE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: US0970231058 WKN: 850471 Typ: Aktie DIVe: 0,17% KGVe: 70,26
 
208,680 USD
-2,49
-1,18%
Verzögerter Kurs: heute, 19:09:23
Aktuell gehandelt: 3,28 Mio. Stk.
Intraday-Spanne
207,710
210,770
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +11,29%
Perf. 5 Jahre -38,47%
52-Wochen-Spanne
113,020
223,230
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
30.11.2022-

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 30.11.2022 - 15.15 Uhr

Uniper mit Schiedsgerichtsverfahren gegen Gazprom - Trennung von Unipro

DÜSSELDORF - Der strauchelnde Energiekonzern Uniper versucht den russischen Gazprom-Konzern wegen der fehlenden Gaslieferungen in die Verantwortung zu nehmen. Uniper hat ein Schiedsgerichtsverfahren gegen Gazprom Export vor einem internationalen Schiedsgericht beantragt, wie der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Weiterhin kündigte Uniper an, sich von seiner russischen Einheit Unipro zu trennen. Deren Veräußerung war bereits seit anderthalb Jahren geplant. Laut Uniper war auch ein Käufer gefunden, allerdings steht die Genehmigung der russischen Aufsichtsbehörden noch aus - und deren Ausgang ist ungewiss. Deshalb will Uniper sich rechtlich und personell nun "so weit wie möglich" von der Tochtergesellschaft trennen.

ROUNDUP: Juristischer Dämpfer für RWE und Uniper in den Niederlanden

DÜSSELDORF/ESSEN/AMSTERDAM - Im Streit um geforderte Kompensationszahlungen in den Niederlanden haben die Energiekonzerne RWE und Uniper eine Schlappe erlitten. Ein niederländisches Gericht entschied am Mittwoch, dass die Konzerne keinen Anspruch auf Entschädigungen für entgangene Gewinne aufgrund der vorzeitigen Abschaltung von Kohlekraftwerken haben. Hintergrund ist ein 2019 in den Niederlanden verabschiedetes Gesetz, das die Verwendung von Kohle zur Stromerzeugung spätestens ab Anfang 2030 untersagt.

ROUNDUP: Biogens Alzheimer-Mittel bremst geistigen Abbau - Längere Studien nötig

NEW YORK - Forscher haben neue Studiendaten zum großen Hoffnungsträger der US-Firma Biogen und des japanischen Partners Eisai in Kampf gegen Alzheimer veröffentlicht. Das bereits an der Börse vor einigen Wochen als womöglich großer Erfolg gefeierte Mittel Lecanemab zeigte in den Tests positive Ergebnisse, wie die Forscher im New England Journal of Medicine schrieben. Die Therapie verlangsamte demnach das Fortschreiten der Krankheit. Doch bei vielen Patienten gab es auch schwere Nebenwirkungen. In der Fachwelt werden die Ergebnisse nun rege diskutiert - auch weil es Todesfälle in Verbindung mit der Einnahme des Mittels gegeben haben soll. Laut Eisai gehen diese aber nicht auf die Behandlung zurück.

Kreise: US-Kongress erwägt Kompromiss zur Rettung der Boeing 737 Max 10

WASHINGTON/ARLINGTON - Der US-Flugzeugbauer Boeing kann bei der gefährdeten Zulassung zweier Versionen des Mittelstreckenjets 737 Max laut Insidern auf einen Kompromiss mit dem Gesetzgeber hoffen. Nach einem Plan einer demokratischen Senatorin könnte der Hersteller um den Einbau eines modernen Cockpit-Alarmsystems herumkommen, wie es ab kommendem Jahr für neue Flugzeugtypen eigentlich vorgeschrieben ist. Im Gegenzug müsste Boeing den beiden neuesten Varianten 737 Max 7 und 737 Max 10 einen zusätzlichen Sensor verpassen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg in der Nacht zum Mittwoch unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete.

Kreise: Eni prüft milliardenschwere Übernahme von Gas- und Ölförderer Neptune

ROM - Der italienische Energieriese Eni arbeitet laut Kreisen an einer Übernahme des Gas- und Ölförderers Neptune Energy. Derzeit prüften die Italiener mit Beratern die Machbarkeit eines Deals, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf informierte Personen. Zu den Anteilseignern von Neptune gehören die Finanzinvestoren Carlyle und CVC. Neptune könnte bei einem Verkauf mit mehr als 5 Milliarden US-Dollar bewertet werden, hieß es. Die Gespräche befinden sich dem Vernehmen nach in einem frühen Stadium, entschieden ist noch nichts.

Düngerproduzent K+S reduziert Zinslast mit Anleiherückkauf

KASSEL - Der Düngerproduzent K+S hat einen Teil seiner ausstehenden Anleihen zurückgekauft. Mit dem Erwerb der Schuldverschreibungen mit Fälligkeit im Jahr 2024 reduzieren sich die Finanzverbindlichkeiten um weitere 116,4 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dadurch würden Zinskosten in Höhe von mehr als fünf Millionen Euro gespart.

Stellenabbau: Sparprogramm von H&M kostet im Schlussquartal Millionen

STOCKHOLM - Der Modekonzern Hennes & Mauritz (H&M) verbucht im Zuge der geplanten Sparmaßnahmen im Schlussquartal eine Millionenbelastung. Für den Abbau von 1500 Stellen zur Reduzierung der Verwaltungskosten sowie für weitere Maßnahmen fallen Aufwendungen von gut 800 Millionen schwedischen Kronen (73 Millionen Euro) an, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Durch die Schritte versprechen sich die Schweden jährliche Einsparungen von rund 2 Milliarden Kronen, die ab der zweiten Jahreshälfte 2023 zum Tragen kommen sollen.

Airbus geht unter die Triebwerkshersteller - Wasserstoffjet bis 2035

TOULOUSE - Der weltgrößte Flugzeugbauer Airbus versucht sich für seinen geplanten Wasserstoffjet erstmals als Triebwerkshersteller. Der Dax-Konzern entwickelt dazu ein wasserstoffbetriebenes Brennstoffzellen-Triebwerk, wie er am Mittwoch in Toulouse ankündigte. Dieses soll als Lösung für die emissionsfreien Flugzeuge in Frage kommen, die der europäische Hersteller bis zum Jahr 2035 entwickeln und in Betrieb nehmen will. Airbus-Chef Guillaume Faury hatte einen solchen Schritt bereits Anfang des Jahres in einem Interview öffentlich in Erwägung gezogen und dies als möglichen Strategiewechsel bezeichnet.

Horizon Therapeutics bestätigt vorläufige Gespräche über mögliches Gebot

DUBLIN - Der irische Arzneimittelhersteller Horizon Therapeutics hat vorläufige Gespräche mit Amgen , Janssen und Sanofi über ein mögliches Kauf-Angebot bestätigt. Die Gespräche könnten zu einem Angebot für Horizon führen oder auch nicht, teilte die Gesellschaft am Dienstag in Dublin mit. Es bestehe keine Gewissheit, dass ein Angebot abgegeben werde. Horizon mit weltweit rund 2000 Mitarbeitern ist auf seltene Krankheiten spezialisiert. Der Umsatz lag 2021 bei rund 3,2 Milliarden US-Dollar.

Weitere Meldungen

-Airbus-Chef: Zeitplan für Wasserstoff-Flugzeug hängt von Infrastruktur-Aufbau ab
-Mehr als doppelt so viele Fluggäste im Sommer an deutschen Flughäfen
-Lambrecht: Verteidigungsbudget muss für Munitionsbeschaffung wachsen
-Drei Atomkonzerne im Rennen um AKW-Milliardenauftrag in Tschechien
-Deutlich mehr Messen im kommenden Jahr in Deutschland geplant
-Trotz Zinsen und Krisen: NordLB profitabel, aber vorsichtig
-EuGH verhandelt über Beihilfen für Flughafen Frankfurt-Hahn
-Indische Fluggesellschaft Vistara wird Teil von Air India
-Netflix: Rekordstart für 'Wednesday'
-ROUNDUP: Schiff kollidiert mit Brücken - Verkehr auf Nord-Ostseekanal gesperrt
-Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf
-Trotz Schiffsverkauf an Disney wohl hoher Schaden für Mecklenburg-Vorpommern
-Studie: Modeindustrie steuert auf globalen Abschwung zu
-Analysehaus: Urlauber zögern mit Buchungen für Winter
-Fluggesellschaft SAS schreibt größeren Verlust

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AIRBUS SE 114,000 EUR 30.01.23 19:08 Lang & S...
AMGEN INC. 230,750 EUR 30.01.23 19:09 Lang & S...
BIOGEN IDEC INC. 264,050 EUR 30.01.23 19:09 Lang & S...
BOEING CO., THE 192,160 EUR 30.01.23 19:09 Lang & S...
ENI SPA 14,130 EUR 30.01.23 19:09 Lang & S...
GAZPROM PJSC SPONSORED ADR - - - -
HENNES & MAURITZ AB 'B' 11,382 EUR 30.01.23 19:07 Lang & S...
K+S AG 22,060 EUR 30.01.23 18:58 Lang & S...
RWE AG 40,900 EUR 30.01.23 19:08 Lang & S...
SANOFI S.A. 89,700 EUR 30.01.23 19:09 Lang & S...
UNIPER SE 2,946 EUR 30.01.23 18:19 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 272 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
27.01.2023 08:30 Air France-KLM bestellt bei Airbus weitere Passagi...
25.01.2023 22:44 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow im Plus - S&P...
25.01.2023 20:02 Aktien New York: US-Börsen machen Verluste zunehm...
25.01.2023 16:55 ROUNDUP/Aktien New York: Microsoft-Ausblick verdir...
25.01.2023 16:08 ROUNDUP: Boeing erleidet vierten Jahresverlust in ...
25.01.2023 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 25.01.2023 - 1...
25.01.2023 15:05 Aktien New York Ausblick: Deutliche Verluste - Mic...
25.01.2023 14:05 Boeing erleidet vierten Jahresverlust in Folge - A...
23.01.2023 05:50 WOCHENAUSBLICK: Dax-Rally könnte neuen Anlauf neh...
20.01.2023 14:52 WOCHENAUSBLICK: Dax-Rally könnte neuen Anlauf neh...
19.01.2023 05:43 Nasa und Boeing arbeiten gemeinsam an Flugzeug mit...
11.01.2023 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 11.01.2023 - 1...
11.01.2023 10:19 ROUNDUP: Airbus bleibt weltgrößter Flugzeugbauer...
10.01.2023 22:21 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow steigt - Kurs...
10.01.2023 20:38 ROUNDUP: Airbus bleibt 2022 weit vor Boeing - Lief...
10.01.2023 18:33 Airbus verfehlt einstiges Auslieferungsziel klar -...
10.01.2023 17:33 Boeing arbeitet sich weiter aus der Krise - Jet-Be...
09.01.2023 20:01 Aktien New York: Dow stagniert nach Anfangsgewinne...
09.01.2023 05:50 WOCHENAUSBLICK: Inflation bleibt das Topthema - F?...
06.01.2023 16:52 WOCHENAUSBLICK: Inflation bleibt das Topthema - F?...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services