Märkte & Kurse

BAYER AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000BAY0017 WKN: BAY001 Typ: Aktie DIVe: 4,12% KGVe: 11,11
 
55,420 EUR
+0,10
+0,18%
Echtzeitkurs: 25.11.22, 22:26:22
Aktuell gehandelt: 118.227 Stk.
Intraday-Spanne
55,160
55,750
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +16,46%
Perf. 5 Jahre -48,71%
52-Wochen-Spanne
43,915
67,990
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
22.08.2022-

Chemieindustrie warnt vor Gas-Engpässen: 'Zitterpartie verschärft sich weiter'

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Hauptgeschäftsführer des Verbands der Chemischen Industrie (VCI) sieht wegen der für Ende des Monats angekündigten Lieferunterbrechung von russischem Erdgas via Nord Stream 1 noch schwierigere Zeiten auf Deutschland zukommen. "Die dunkle Jahreszeit kommt. Und Putins Kälte, da bin ich mir sicher, wird uns noch mehr als bisher zu schaffen machen", warnte der Hauptgeschäftsführer Wolfgang Große Entrup am Montag auf der Achema-Messe in Frankfurt.

Ende vergangener Woche hatte Russland angekündigt, Gaslieferungen über die Ostseepipeline Nord Stream 1 Ende August wegen Wartungsarbeiten für drei Tage zu unterbrechen. Danach sollten täglich wieder 33 Millionen Kubikmeter Erdgas geliefert werden. Das entspricht den 20 Prozent der täglichen Maximalleistung, auf die Russland die Lieferung schon vor einigen Wochen verringert hat.

Eine kurze Schließung der Pipeline würde keinen großen Unterschied machen, da Russland den Durchfluss ohnehin schon stark eingeschränkt habe, erklärt Holger Schmieding, Chefvolkswirt der Privatbank Berenberg. Allerdings gebe es das Risiko, dass Russland unter Vorwand technischer Probleme die Pipeline geschlossen halten wird und später auch andere Gas-Transitrouten nach Europa dicht machten könnte. Die dann wohl noch stärker steigenden Gaspreise würden für eine noch deutlichere Rezession sorgen, als ohnehin schon angenommen.

"Für unsere Industrie war die Lage schon vor Kriegsbeginn angespannt, beispielsweise durch lange Lieferzeiten, hohe Frachtkosten und Engpässen bei Materialien", erläuterte Große Entrup weiter. Seit dem russischen Einmarsch in die Ukraine im Februar stiegen die Preise für Energie und Rohstoffe stark. Im Vergleich zu 2019 habe sich der Gaspreis für die Industrie in Deutschland mehr als verdreifacht.

Den Unternehmen falle es zunehmend schwerer, die steigenden Kosten an ihre Kunden weiterzugeben. In dieser Abwärtsspirale würden die Produktion ebenso wie die Verkaufsmengen sinken. Jeder zehnte Betrieb schreibe laut der jüngsten Mitgliederbefragung bereits rote Zahlen, sagte Große Entrup. "Und wer sparen muss, hält sich leider auch bei Investitionen und Innovationen zurück."

Deshalb fordert er erneut: "Um gewappnet zu sein für Putins Eiszeit, müssen wir jetzt alle Hebel für Einsparungen umlegen." Dazu werde ein Auktionsmodell gebraucht, das auch nachhaltig den Gasverbrauch senke. Zudem müsse endlich für Unternehmen klar sein, auf welcher Grundlage bei einer Gasnotlage erforderliche Einsparungen berechnet werden würden. Auch müsste es schnelle und pragmatische Genehmigungen von Behörden geben, um alle Möglichkeiten zum temporären Gasausstieg nutzen zu können. Darüber hinaus fordert er ein Ende der in seinen Augen unnötig hohen Gasverstromung./mne/mis/jha/

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BASF SE 49,450 EUR 26.11.22 11:09 Lang & S...
BAYER AG 55,370 EUR 26.11.22 11:00 Lang & S...
COVESTRO AG 37,340 EUR 26.11.22 12:52 Lang & S...
EVONIK INDUSTRIES AG 19,010 EUR 26.11.22 12:51 Lang & S...
LANXESS AG 38,400 EUR 25.11.22 21:58 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 239 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
14.10.2022 12:06 Aktien Frankfurt: Dax-Erholung verliert an Schwung
23.09.2022 07:54 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
22.09.2022 08:02 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
16.09.2022 12:37 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
15.09.2022 12:36 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
14.09.2022 12:54 ROUNDUP: Teure Energie - Chemiebranche kürzt Prod...
14.09.2022 10:05 Hohe Energiepreise: Chemieindustrie kürzt Produkt...
13.09.2022 18:29 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: US-Inflationsdat...
13.09.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 13.09.2022 - 1...
13.09.2022 15:17 Aktien Frankfurt: Indizes rutschen ins Minus - Hoh...
13.09.2022 14:52 ROUNDUP/Kreise: Bayer geht auf Chefsuche - Baumann...
13.09.2022 12:39 Kreise: Bayer sucht nach neuem Chef - Baumann kön...
13.09.2022 11:24 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
13.09.2022 11:22 DGAP-Stimmrechte: Bayer Aktiengesellschaft (deutsc...
13.09.2022 05:36 US-Präsident Biden will Kampf gegen Krebs weiter ...
12.09.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 12.09.2022 - 1...
12.09.2022 10:26 Aktien Frankfurt Ausblick: Positive Vorgaben treib...
09.09.2022 11:09 AKTIE IM FOKUS: Bayer nach Eylea-Studienerfolg üb...
08.09.2022 18:41 ROUNDUP 2: Bayer erreicht Studienziel mit Augenmit...
08.09.2022 16:07 ROUNDUP: Bayer erreicht Studienziel mit Augenmitte...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services