Märkte & Kurse

BOEING CO., THE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: US0970231058 WKN: 850471 Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 59,61
 
159,000 EUR
-1,12
-0,70%
Echtzeitkurs: heute, 15:50:02
Aktuell gehandelt: 4.964 Stk.
Intraday-Spanne
158,600
161,720
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -14,22%
Perf. 5 Jahre -52,70%
52-Wochen-Spanne
157,200
243,400
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
11.03.2024-

KORREKTUR: US-Justizministerium ermittelt nach Beinahe-Unglück mit Boeing 737

(Berichtigt wird in der Meldung vom 10. März, 11.00 Uhr, im zweiten Absatz, erster Satz, der Flugzeugtyp: Es handelte sich um eine 737-9 rpt 737-9 Max von Alaska Airlines.)

WASHINGTON/SEATTLE (dpa-AFX) - Nach dem Beinahe-Unglück mit einer Boeing 737-8 Max Anfang Januar hat auch das US-Justizministerium Ermittlungen aufgenommen. Die betroffene Fluggesellschaft Alaska Airlines teilte am Samstag mit, sie kooperiere mit der Untersuchung und gehe nicht davon aus, dass sie im Visier der Ermittlungen stehe. In einer solchen Situation sei es normal, dass sich das Justizministerium einschalte. Das "Wall Street Journal" berichtete zuvor, Ermittler hätten einige Passagiere und Besatzungsmitglieder befragt.

Bei dem Zwischenfall mit einer so gut wie neuen Boeing 737-9 Max von Alaska war kurz nach dem Start im Steigflug ein Rumpf-Fragment an der Reihe 26 herausgebrochen. Die mehr als 170 Menschen an Bord kamen weitgehend mit dem Schrecken davon. Experten verwiesen aber darauf, dass durch einen glücklichen Zufall die beiden Sitze an dem Loch im Rumpf leer geblieben waren.

Die Unfallermittlungsbehörde NTSB geht nach ersten Untersuchungen davon aus, dass vier Befestigungsbolzen an dem Rumpfteil gänzlich fehlten. Es gebe Hinweise darauf, dass das Fragment immer weiter hochgerutscht sei, bis es dann beim 154. Flug herausbrach, sagte NTSB-Chefin Jennifer Homendy vor wenigen Tagen in einer Anhörung im US-Senat./so/DP/stw/mis

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ALASKA AIR GROUP INC. REGISTER... 42,520 EUR 23.04.24 15:45 Lang & S...
BOEING CO., THE 158,540 EUR 23.04.24 15:45 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5   Anzahl: 88 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
11.03.2024 10:53 KORREKTUR: US-Justizministerium ermittelt nach Bei...
11.03.2024 06:35 ROUNDUP: Europäische Rüstungsimporte wegen Ukrai...
11.03.2024 06:21 Europas Rüstungsimporte durch Ukraine-Krieg fast ...
10.03.2024 11:05 US-Justizministerium ermittelt nach Beinahe-Unglü...
08.03.2024 06:05 United-Maschine verliert Rad bei Start in San Fran...
07.03.2024 05:22 Behörde: Keine Papiere zu Boeings Arbeit an herau...
05.03.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 05.03.2024 - 1...
04.03.2024 17:32 American Airlines vergibt Großaufträge an Airbus...

Börsenkalender 1M

24.04.24
Geschäftsbericht

17.05.24
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services