Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
19.04.2024 19:57

Neue Zusagen: Weltbank erhöht Kreditvolumen um 70 Milliarden Dollar

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Weltbank kann dank neuer Finanzierungsinstrumente mehr Kredite an ärmere Länder vergeben, die ihnen beim Klimaschutz und der Bewältigung anderer grenzüberschreitenden Herausforderungen helfen sollen. Finanzierungszusagen mehrerer Länder, darunter auch von Deutschland, sollen das Ausleihvolumen der Weltbank um zusätzliche 70 Milliarden US-Dollar (knapp 66 Milliarden Euro) in den kommenden zehn Jahren erhöhen, wie die Entwicklungsbank am Freitag in Washington mitteilte. "Wir haben hart an der Entwicklung dieser neuen Finanzinstrumente gearbeitet, die unsere Kreditvergabekapazität erhöhen, die Gebermittel vervielfachen und es uns letztlich ermöglichen, das Leben von mehr Menschen zu verbessern", betonte Weltbank-Präsident Ajay Banga.

Deutschland hatte bereits beim G20-Gipfel vergangenes Jahr in Neu-Delhi 305 Millionen Euro Hybridkapital angekündigt. Nun haben sich zehn weitere Länder angeschlossen und es sind Zusagen von insgesamt 11 Milliarden US-Dollar zusammengekommen - in Form von Garantien und Hybridkapital. Bei Hybridkapital handelt es sich um eine spezielle Anleiheklasse, mit der die Weltbank selbst mehr Mittel am Markt aufnehmen kann. Die Weltbank rechnet nun damit, das gemeinsam mit den Zusagen für Hybridkapital und Garantien Kredite in Höhe von bis zu 70 Milliarden US-Dollar zusätzlich vergeben werden können. Neben Deutschland unterstützen unter anderem die USA, Frankreich, Japan oder auch Italien die Initiative mit Kapitalzusagen.

"Gemeinsam ist es uns in den letzten 18 Monaten gelungen, eine bessere Bank zu schaffen. Heute gehen wir einen großen Schritt weiter und machen sie größer", resümierte Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD). Man habe darum geworben, dass andere Länder Deutschlands Beispiel folgen, sagte sie weiter. "Und das hat jetzt geklappt." Die 70 Milliarden US-Dollar seien eine relevante Summe. Im Zuge der Reform der Weltbank sei es wichtig, die Bank zu vergrößern, indem zusätzliche Mittel generiert würden.

Die Weltbank leiht armen Ländern Geld zu günstigen Konditionen mit dem Ziel, deren Wirtschaft zu stärken und die Armut dort zu reduzieren. Die Organisation wird von 189 Staaten weltweit getragen. Seit den 1960er Jahren liegt ihre Kernaufgabe in der Entwicklungshilfe und im Kampf gegen die Armut. Aktuell durchläuft sie einen Reformprozess und hat ihr Leitbild erweitert. Ziel ist es unter anderem, dass künftig mehr Geld in Klimaschutz und globale Gesundheit investiert wird, um die Lebensgrundlagen zu erhalten./nau/DP/he



Weitere Konjunkturnachrichten
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 156     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.05.2024 14:12 'Wirtschaftsweise' Schnitzer: Lindners Sparkurs ist 'keine g...
23.05.2024 13:34 Ifo: EU-Flickenteppich bei Dienstleistungen kostet hunderte ...
23.05.2024 12:59 EZB: Lohnwachstum zieht im ersten Quartal an
23.05.2024 12:45 ROUNDUP 3: China übt mit Großmanöver Blockade Taiwans - W...
23.05.2024 12:34 ROUNDUP/DIHK-Umfrage: Deutsche Konjunktur kommt nicht in Sch...
23.05.2024 12:23 Tote und Verletzte in Charkiw nach russischem Raketenangriff
23.05.2024 11:58 Weltgericht entscheidet über Forderung nach Rückzug Israel...
23.05.2024 11:52 EZB-Vize: Vieles spricht für Zinssenkung um 0,25 Prozentpun...
23.05.2024 11:24 ROUNDUP 2: China übt mit Großmanöver Blockade Taiwans - W...
23.05.2024 11:10 Habeck und Le Maire fordern EU-Reformen für mehr Wachstum
23.05.2024 11:10 ROUNDUP: Beste Unternehmensstimmung im Euroraum seit einem J...
23.05.2024 11:00 Großbritannien: Unternehmensstimmung trübt sich ein - Sign...
23.05.2024 10:58 Mehr als drei Millionen Menschen suchen Schutz in Deutschlan...
23.05.2024 10:27 Eurozone: Unternehmensstimmung verbessert sich fünften Mona...
23.05.2024 10:16 ROUNDUP: Verschärfter Mangel - Zahl neu gebauter Wohnungen ...
23.05.2024 10:07 DIHK-Umfrage: Konjunktur in Deutschland kommt nicht in Schwu...
23.05.2024 10:07 Deutschland: Wachsende Sorge in Kommunen wegen enger Finanze...
23.05.2024 09:27 ROUNDUP: China übt mit Großmanöver Blockade Taiwans - War...
23.05.2024 09:18 Verschärfter Mangel - Zahl neu gebauter Wohnungen in Deutsc...
23.05.2024 08:13 ROUNDUP 2: Israel will Geisel-Verhandlungen fortsetzen - Die...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
23.05.2024

Peru
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

MWB FAIRTRADE WERTPAPIERHANDELSBANK AG
Geschäftsbericht

WICKET GAMING AB
Geschäftsbericht

E MEDIA HOLDINGS LIMITED
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services