Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
02.10.2022 14:18

Proteste in Havanna wegen anhaltendem Stromausfall nach Hurrikan

HAVANNA (dpa-AFX) - Angesichts eines massiven Stromausfalls nach dem Hurrikan "Ian" hat es in Kuba zum dritten Tag in Folge seltene Proteste gegeben. Auf der vielbefahrenen Straße Línea in der Hauptstadt Havanna errichteten einige Anwohner des zentrumsnahen Stadtteils Vedado am Samstagabend (Ortszeit) mit umgekippten Müllcontainern eine Straßensperre. Ein paar Dutzend Teilnehmer demonstrierten dort auf Töpfe schlagend, weil sie seit fünf Tagen weder Strom noch fließendes Wasser hatten.

Militärvertreter des sozialistischen Einparteienstaats versuchten vor Ort, mit Zusicherungen zu beschwichtigen, es werde an der Reparatur der Leitungen gearbeitet. Sie wurden aber mit wütenden Beschwerden über die langsame Arbeit des Staates niedergeschrien. Manche Demonstranten forderten auch "Freiheit". Später riefen sich Regierungsgegner- und Befürworter gegenseitig Parolen zu. Zivilpolizisten nahmen mindestens eine Person fest. Nach Berichten in sozialen Medien gab es auch in anderen Teilen Havannas Proteste.

"Ian" war am Dienstag als Hurrikan der Kategorie 3 von 5 über den Westen des Karibiklandes hinweggefegt. Es gab Überschwemmungen, nach Regierungsangaben wurden Tausende Häuser und ein großer Teil der Infrastruktur der Tabakindustrie im wichtigen Anbaugebiet Pinar del Río zerstört. Es kam auch zu einem landesweiten Stromausfall. Bei vielen Menschen, auch in Gegenden der Hauptstadt, war die Stromversorgung bis Samstag nicht wiederhergestellt. Betroffen war auch die Wasserversorgung, die über elektrische Pumpen funktioniert.

Kubas Stromnetz war schon vor dem Sturm in schlechtem Zustand, es kommt zu häufigen Ausfällen. Diese waren auch ein Auslöser für Demonstrationen gegen die Regierung am 11. Juli 2021 - den wohl größten seit der kubanischen Revolution von 1959. Hunderte Teilnehmer wurden zu teils langen Haftstrafen verurteilt./nk/DP/he



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   25 26 27 28 29   Berechnete Anzahl Nachrichten: 578     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
02.10.2022 14:18 Proteste in Havanna wegen anhaltendem Stromausfall nach Hurr...
02.10.2022 14:16 Grünen-Politiker warnt vor Angriffen auf kritische Infrastr...
02.10.2022 14:16 Schweden: Gasaustritt aus Nord-Stream-Lecks nimmt weiter ab
02.10.2022 14:16 Opposition kritisiert fehlenden Plan für Verteilung bei Gas...
02.10.2022 14:16 Bundesnetzagentur: Gaspreisdeckel wird bis Sommer 2024 nöti...
02.10.2022 14:12 Starker Regen: Start in Singapur mehr als eine Stunde später
02.10.2022 13:49 Opposition fordert Plan für Verteilung bei Gasmangel
02.10.2022 13:07 OTS: philoro EDELMETALLE GmbH / Laut Schreiben des Bundesfin...
02.10.2022 12:09 «Gebrauchter Tag»: Tischtennis-Team verliert gegen Indien
02.10.2022 11:03 Umfrage: Verbraucher wollen beim Weihnachtsshopping sparen
02.10.2022 10:42 Alte BVB-Leier: «Diese Dinge passieren immer wieder»
02.10.2022 09:57 Ärger über die Post: Zahl der Beschwerden steigt deutlich
02.10.2022 09:00 EQS-News: Mayr-Melnhof Karton AG: Akquisition von Essentra P...
02.10.2022 07:38 Darauf muss man beim Großen Preis von Singapur achten
02.10.2022 07:33 Müller hofft nach «Covid-Triple» auf schnelle Rückkehr
02.10.2022 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
02.10.2022 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 04.10.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services