Märkte & Kurse

CONTINENTAL AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005439004 WKN: 543900 Typ: Aktie DIVe: 3,45% KGVe: 10,87
 
46,010 EUR
+0,97
+2,15%
Echtzeitkurs: heute, 17:09:33
Aktuell gehandelt: 26.944 Stk.
Intraday-Spanne
44,380
46,150
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -52,54%
Perf. 5 Jahre -76,38%
52-Wochen-Spanne
44,440
111,920
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
30.09.2022-

ROUNDUP/Vitesco-Chef: Nachfrage ungebrochen - Teileverfügbarkeit bessert sich

REGENSBURG (dpa-AFX) - Der Autozulieferer Vitesco sieht sich trotz der trüben konjunkturellen Aussichten weiter in der Spur. "Was unsere Kunden bestellen, ist ungebrochen hoch", sagte Vorstandschef Andreas Wolf im Gespräch mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. "Wenn wir mehr produzieren könnten, würde es abgenommen werden." Der Chef des im SDax notierten Antriebsspezialisten erwartet zudem eine immer bessere Versorgung auch mit den knappen Halbleitern, welche die Autobranche schon längere Zeit belastet. "Es ist jetzt schon besser geworden mit der Teileverfügbarkeit und der Ausblick 2022 und 2023 zeigt nochmal eine Verbesserung." Die Anzahl der Komponenten, die der Konzern selbst als kritisch einstufe, habe sich deutlich reduziert.

Vor allem die Autozulieferer wie Vitesco oder auch die ehemalige Konzernmutter Continental litten unter der eingeschränkten Produktion der Autobauer, bei denen einzelne fehlende Teile wie Elektronikchips das Fertigstellen der Fahrzeuge verhinderte. Während die Autobauer die weiter hohe Nachfrage nach Autos am Markt in steigende Preise ummünzen können und die Probleme so bisweilen auffangen, stecken Zulieferer häufig in der Klemme, weil die Preise für die eigenen Teile oft mit den Kunden nachverhandelt werden müssen.

Die schwache Produktion der vergangenen Quartale sorgt nun aber für einen kräftigen Schwung, wie Wolf sagte. "Die leeren Höfe bei den Autohändlern aufzufüllen, um Kundenwünsche befriedigen zu können, das erzeugt eine riesige Nachfrage." Auch das chinesische Geschäft laufe nach den strikten regionalen Covid-Lockdowns "wieder ganz vernünftig an".

Bei der Weitergabe von gestiegenen Kosten an die Kunden sieht der Manager Vitesco weiter gut unterwegs. "Es gibt keine Risiken bei unserem Ziel, 80 Prozent der Kostenerhöhungen in diesem Jahr an unsere Kunden weiterzubelasten", sagte Wolf. Für dieses Jahr rechnete Finanzchef Werner Volz zuletzt mit einer Mehrkostenbelastung in Höhe von rund 460 Millionen Euro durch gestiegene Energiepreise, Sonderfrachten und Materialpreiserhöhungen.

"Wir gehen davon aus, dass unsere Gespräche weiterhin konstruktiv sein werden, allerdings hängt das auch von der tatsächlichen Entwicklung der Materialpreise ab", sagte Wolf. "Bei den Rohstoffen sehen wir schon eine gewisse Beruhigung, zum Beispiel bei Stahl und Kupfer."

Mittelfristig hat sich Vitesco zum Ziel gesetzt, einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Sonderposten in Höhe von 7 bis 9 Prozent des Umsatzes zu erzielen. In diesem Jahr stehen bei der operativen Marge - auch wegen der Vorleistungen für die Ausweitung des Geschäfts mit Elektroautokomponenten - bisher 2,2 bis 2,7 Prozent im Plan.

Wenn die Vorleistungen für das Elektrifizierungsgeschäft wie geplant abnehmen, sieht Wolf das Unternehmen "auf gutem Kurs" zu den mittelfristigen Margenzielen. In der Sparte Electrification Technology mit Elektrokomponenten peilt der Konzernchef für 2024 die operative Gewinnschwelle an.

Auf dem am 11. Oktober anstehenden Kapitalmarkttag will das Management seinen Kurs hin zu immer mehr Elektroteilen weiter erläutern, der sich schon seit geraumer Zeit im Auftragseingang niederschlägt. "Mittelfristig haben wir für die Sparte Electrification Technology 2 Milliarden Euro Umsatz angepeilt auf unserem letzten Kapitalmarkttag 2021 - und es ist kein Geheimnis, dass die Erwartung bei den Investoren ist, dass diese Werte jetzt ein Jahr später sich etwas nach oben bewegen werden", gab Wolf einen Ausblick auf das Treffen mit Analysten und Investoren.

2021 machte der Vitesco-Konzern 8,35 Milliarden Euro Umsatz. Die Elektrokomponenten-Sparte kam davon auf 587 Millionen Euro, das waren knapp 45 Prozent mehr als im Vorjahr. Als mittlere Frist gilt bei Vitesco ein Zeitraum von drei bis vier Jahren./men/lew/nas

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
CONTINENTAL AG 45,800 EUR 30.09.22 16:54 Lang & S...
VITESCO TECHNOLOGIES GROUP AG 50,050 EUR 30.09.22 16:54 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 181 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
30.09.2022 13:49 ROUNDUP/Vitesco-Chef: Nachfrage ungebrochen - Teil...
30.09.2022 13:26 Vitesco-Chef: Nachfrage ungebrochen - Teileverfüg...
26.09.2022 17:28 Studie: Autozulieferer managen Betriebskapital sch...
26.09.2022 11:05 Continental-Qualitätsprobleme bei Schläuchen wei...
23.09.2022 18:57 WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Kräftige Ve...
23.09.2022 18:36 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Kräftige Verlus...
23.09.2022 17:01 Conti: Interne Untersuchung zu Qualitätsmängeln ...
20.09.2022 06:12 Konzerne erlauben Beschäftigten bis 60 Tage Arbei...
19.09.2022 05:55 IAA NFZ/ROUNDUP: Nutzfahrzeug-Ausstellung startet ...
11.09.2022 14:30 Portale: Winterreifen werden rund ein Fünftel teu...
06.09.2022 12:35 Über 1400 Aussteller bei Nutzfahrzeug-IAA - 'Ausb...
05.09.2022 12:18 AKTIEN IM FOKUS: Autobauer leiden unter Gassorgen ...
26.08.2022 18:18 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Zinssorgen drüc...
26.08.2022 14:40 Aktien Frankfurt: Dax verharrt vor Rede des US-Not...
26.08.2022 12:14 Aktien Frankfurt: Wenig Bewegung - Zurückhaltung ...
26.08.2022 11:38 AKTIEN IM FOKUS: Autozulieferer schwächeln im Ver...
26.08.2022 10:06 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt vo...
24.08.2022 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 24.08.2022 - 1...
24.08.2022 15:03 Cyberangriff auf Continental - Geschäfte nicht be...
18.08.2022 15:42 AKTIEN IM FOKUS: Autos wieder im Vorwärtsgang - H...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services