Märkte & Kurse

LEG IMMOBILIEN SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000LEG1110 WKN: LEG111 Typ: Aktie DIVe: 7,29% KGVe: 4,52
 
61,520 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: 05.10.22, 22:26:52
Aktuell gehandelt: 2.100 Stk.
Intraday-Spanne
60,760
63,440
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -49,88%
Perf. 5 Jahre -29,11%
52-Wochen-Spanne
57,500
135,700
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
05.10.2022-

ROUNDUP: Mehr Wohnungen durch Aufstocken - Anwohner müssen überzeugt werden

BERLIN (dpa-AFX) - Aufstocken statt neu bauen: Um in Berlin zusätzlichen Wohnraum zu schaffen, hat die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge im nordöstlichen Stadtteil Buch auf ein bestehendes Plattenbau-Mehrfamilienhaus noch ein paar Etagen drauf gesetzt. Drei neue Stockwerke und mehr als 20 neue Wohnungen sind innerhalb von knapp zwei Jahren Bauzeit in der Franz-Schmidt-Straße auf diese Weise entstanden. Fachleute sehen in solchen Vorhaben im Bestand viel Potenzial für den deutschen Immobilienmarkt, sowohl mit Blick auf die Wohnungsnot, als auch auf Nachhaltigkeit. Doch es gibt einige Hürden.

Längst ist das Thema auch in der Politik angekommen. Bundesbauministerin Klara Geywitz und Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey wollen sich am Mittwoch selbst ein Bild von dem Aufstockungsprojekt in machen.

Rund 74 500 Wohnungen gehören der Howoge derzeit in Berlin. "Blicken wir auf unseren Bestand insbesondere im Osten der Stadt, dann sehen wir in der Regel den klassischen Gebäudetyp WBS 70, also Wohnplatte, die in den späten Jahren der DDR errichtet worden ist", sagt Howoge-Geschäftsführer Ulrich Schiller. "Die sind bei uns überwiegend fünf- und sechsgeschossig. Was bietet sich da mehr an als das Aufstocken dieser Gebäude?"

Tausende neue Wohnungen könnten auf diese Weise allein bei der Howoge entstehen, schätzt Schiller - neue Wohnungen, die weder unbebaute Flächen versiegelten, noch die Stadt an ihren Rändern weiter ausfransen ließen.

Fachleute sehen weitere Vorteile: "Aufgestockt wird in der Regel in Leichtbauweise", sagt etwa Anna Braune, Fachbereichsleiterin für Forschung und Entwicklung bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). "Hier ist insbesondere Holz ein wichtiges Material." Und damit eines, mit dem sich deutlich nachhaltiger bauen lässt als mit Stahl und Beton.

Zudem profitieren oft auch die unteren Etagen vom Aufbau: In Berlin-Buch etwa gibt es nun einen Aufzug, den es vorher nicht gab. Auch die Leitungen wurden im gesamten Gebäude erneuert und die Gebäudehülle optimiert, sagt Schiller.

Forscherinnen und Forscher der TU Dresden errechneten bereits vor einigen Jahren in einer Studie das Potenzial von 1,1 bis 1,5 Millionen neuer Wohnungen, die bundesweit auf Wohnbauten der 50er bis 90er Jahre aufgebaut werden könnten.

Doch insbesondere in dicht besiedelten Gegenden stößt der Plan zur Aufstockung meist auf wenig Begeisterung. "Mieterinnen und Mieter im Bestandsgebäude erfahren durch den Aufbau natürlich eine sehr starke Belastung", sagt Schiller. Die Bauarbeiten verursachten Schmutz und Lärm und in manchen Fällen komme es vor, dass die Gebäude vorübergehend nicht bewohnbar seien, weil etwa ein neues Treppenhaus gebaut wird.

In vollen Kiezen fürchten Anwohnerinnen und Anwohner zudem um die ohnehin schon knappen Parkplätze und noch mehr Stau bei zusätzlichen Bewohnern, sagt DGNB-Expertin Anna Braune. Hinzu käme die Sorge, dass die neuen Nachbarn nicht ins Sozialgefüge der Nachbarschaft passten. "Das sind Themen, die eigentlich nur funktionieren, wenn die kommunalen Vertretenden sie auch angemessen moderieren", sagt Braune.

Die Bezirksämter in Berlin jedenfalls erteilten für potenzielle Projekte häufig keine Genehmigung, weil Bauvorhaben in geschlossenen Nachbarschaften aktuell kritisch gesehen würden, betont Schiller. Mit der sogenannten Modulbauweise mit vorgefertigten Bauteilen versuche das Unternehmen, Bauzeiten zu verkürzen und Kosten zu verringern./maa/DP/zb

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
LEG IMMOBILIEN SE 61,340 EUR 05.10.22 22:52 Lang & S...
VONOVIA SE 21,720 EUR 05.10.22 22:59 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 177 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
05.10.2022 06:35 ROUNDUP: Mehr Wohnungen durch Aufstocken - Anwohne...
28.09.2022 12:02 Kabinett beschließt Wohngeldreform: Mehr Geld und...
27.09.2022 11:34 EQS-DD: LEG Immobilien SE (deutsch)
27.09.2022 06:23 Berliner Senat berät über Energiekrise und Künd...
26.09.2022 17:55 ROUNDUP: Geywitz drängt auf schnelle Verbesserung...
26.09.2022 05:44 Gewerkschaft IG Bau für Staats-Einstieg bei gro?...
23.09.2022 16:19 Union sieht Defizite bei Aufteilung von CO2-Kosten...
21.09.2022 15:39 ROUNDUP: SPD pocht in der Energiekrise auf Tempo b...
21.09.2022 05:56 SPD pocht auf Tempo beim Schutz von Mietern vor Pr...
20.09.2022 06:22 Wohnungswirtschaft sagt Kündigungsschutz in der K...
16.09.2022 10:18 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Weitere Talfa...
16.09.2022 07:50 AKTIEN IM FOKUS: Immobilienwerte im Fokus - Mehrer...
13.09.2022 18:29 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: US-Inflationsdat...
17.08.2022 18:20 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Rückkehr der Zi...
11.08.2022 19:00 AKTIE IM FOKUS 2: Adler springen nach Rekordtief h...
11.08.2022 17:07 AKTIE IM FOKUS: Adler Group springen hoch - Frisch...
11.08.2022 09:34 Angeschlagene Adler Group verschafft sich frisches...
10.08.2022 15:40 ROUNDUP 2: LEG warnt Mieter vor hohen Nachzahlung...
10.08.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 10.08.2022 - 1...
10.08.2022 11:51 Aktien Frankfurt: Dax leicht im Plus vor US-Inflat...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services