Märkte & Kurse

DEUTSCHE BANK AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005140008 WKN: 514000 Typ: Aktie DIVe: 4,32% KGVe: 9,11
 
15,252 EUR
-0,01
-0,05%
Echtzeitkurs: heute, 22:26:22
Aktuell gehandelt: 198.787 Stk.
Intraday-Spanne
15,240
15,370
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +62,06%
Perf. 5 Jahre +124,74%
52-Wochen-Spanne
9,396
16,998
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
17.04.2024-

ROUNDUP: Postbank-Tarifstreit - Urabstimmung über unbefristete Streiks

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Postbank-Tarifkonflikt drohen nach Warnstreiks nun unbefristete Arbeitsniederlegungen. Die Gewerkschaften wollen nach der ergebnislosen vierten Runde der Verhandlungen mit der Deutschen Bank für etwa 12 000 Beschäftigte mit Postbank-Tarifvertrag dafür die Urabstimmung einleiten. Sogenannte Erzwingungsstreiks könnte es dem Deutschen Bankangestellten-Verband (DBV) zufolge nach dem 3. Mai geben, sollte es bis dahin zu keiner Einigung kommen. Nach Angaben von Verdi-Verhandlungsführer Jan Duscheck kam in der vierten Runde zwar Bewegung in die Verhandlungen. "Insbesondere beim Thema Gehalt liegen die Positionen aber noch weit auseinander."

Während der Urabstimmung wollen die Gewerkschaften auf Arbeitsniederlegungen verzichten. "Niemand sollte jedoch an der Entschlossenheit der Beschäftigten zweifeln, nach dem 3. Mai auch mit notfalls harten Erzwingungsstreiks für Einsehen zu sorgen", teilte der DBV mit. Zuvor wollen sich die Tarifparteien zu einer fünften Verhandlungsrunde am 30. April treffen.

Verdi: Gehaltsangebot zu niedrig

Verdi will 15,5 Prozent mehr Geld, mindestens jedoch eine Anhebung der Monatsgehälter um 600 Euro. Zudem fordert die Gewerkschaft die Verlängerung des Kündigungsschutzes bis Ende 2028. Die Deutsche Bank will bis Mitte 2026 bis zu 250 der 550 Postbank-Filialen schließen und dabei auch Personal abbauen.

Der DBV fordert 14,5 Prozent mehr Geld für eine Laufzeit von einem Jahr und die Einführung einer betrieblichen vollen Altersversorgung. Vor der vierten Runde am Dienstag hatten die Gewerkschaften den Druck erhöht und wiederholt zu Warnstreiks aufgerufen. Kundinnen und Kunden standen teils vor geschlossenen Filialen. Betroffen war auch die Abwicklung von Bankgeschäften (Backoffice).

Die Deutsche Bank bot nach Informationen aus Bankkreisen zuletzt eine Gehaltserhöhung in zwei Stufen von insgesamt 10 Prozent bei einer Laufzeit von 27 Monaten an. Nach Gewerkschaftsangaben sieht das Angebot 6,4 Prozent mehr Geld in der ersten Stufe und 3,6 Prozent in der zweiten Stufe vor. Der Kündigungsschutz soll demnach bis zum 30. Juni 2027 verlängert werden. Für bislang Unversorgte soll es eine betriebliche Altersversorgung geben. Dem DBV zufolge würden davon rund 3500 Beschäftigte profitieren.

Verdi-Verhandlungsführer Duscheck kritisierte das Gehaltsangebot als zu niedrig und die Laufzeit als zu lang. Es bleibe deutlich unter der Inflation der vergangenen Jahre. "Es zementiert den Kaufkraftverlust für die Postbankbeschäftigten auf Dauer und ist daher inakzeptabel."/mar/DP/nas

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE BANK AG 15,232 EUR 12.07.24 22:35 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   4 5 6 7 8    Anzahl: 660 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
25.04.2024 11:13 AKTIE IM FOKUS: Luft raus bei Deutsche Bank nach h...
25.04.2024 11:04 ROUNDUP: Deutsche Bank steigert Gewinn zum Jahresa...
25.04.2024 10:13 AKTIE IM FOKUS: Anleger nehmen bei DWS Gewinne mit
25.04.2024 10:05 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax fällt au...
25.04.2024 09:14 Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax gerät nach Erhol...
25.04.2024 08:10 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nach Erholung wiede...
25.04.2024 07:18 Deutsche Bank mit Milliardengewinn im ersten Quart...
25.04.2024 07:13 DAX-FLASH: Leichte Abgaben erwartet - BASF und Deu...
25.04.2024 07:05 Deutsche-Bank-Tochter DWS bestätigt 2025er-Progno...
25.04.2024 05:50 Deutsche Bank legt Zahlen für das erste Quartal v...
24.04.2024 18:17 Aktien Wien Schluss: Wenig Bewegung beim Leitindex
24.04.2024 17:22 ROUNDUP 2: Deutsche Börse verdient mehr als erwar...
24.04.2024 09:48 ROUNDUP: Deutsche Börse verdient deutlich mehr al...
24.04.2024 05:51 Geldabheben im Supermarkt - Handel will keine Geb?...
23.04.2024 19:48 ROUNDUP: Deutsche Börse verdient operativ deutlic...
22.04.2024 17:07 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 22.04.2024 - 17...
22.04.2024 12:58 Banken sorgen sich um wirtschaftliche Aussichten D...
22.04.2024 12:13 Verband: Immobilienkrise noch nicht vorbei - aber ...
22.04.2024 05:50 WOCHENAUSBLICK: Geopolitik und Zins-Dilemma machen...
19.04.2024 14:31 WOCHENAUSBLICK: Geopolitik und Zins-Dilemma machen...

Börsenkalender 1M

24.07.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services