Märkte & Kurse

ASML HOLDING N.V.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: NL0010273215 WKN: A1J4U4 Typ: Aktie DIVe: 0,75% KGVe: 47,03
 
881,700 EUR
+1,20
+0,14%
Echtzeitkurs: 24.05.24, 22:26:29
Aktuell gehandelt: 6.216 Stk.
Intraday-Spanne
861,000
884,100
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +41,58%
Perf. 5 Jahre +420,27%
52-Wochen-Spanne
535,000
967,500
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
11.04.2024-

ANALYSE/DZ Bank: Börsenrally setzt sich fort - Dax Mitte 2025 bei 20 000 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ungeachtet des beeindruckenden Rekordlaufs der Börsen in Europa und den USA seit Ende des vergangenen Jahres sieht die DZ Bank weiteres Potenzial für Gewinne an den Aktienmärkten. "Die Vorzeichen stehen gut", titelt Analyst Sven Streibel in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie zur Aktienstrategie und hob seine Prognosen für den Dax , den EuroStoxx 50 und den breiten US-Index S&P 500 an.

Mehrere Aspekte dürften dafür sorgen, dass 2024 ein "wirklich gutes Börsenjahr" werde, - ohne dass aber "Euphorie" ins Spiel käme, erklärt er. Eine wieder in Schwung kommende Konjunktur und auch die US-Präsidentschaftswahlen im November zählt Streibel zu den wichtigsten Kurstreibern. Außerdem verweist er auf den durch Künstliche Intelligenz (KI) angetriebenen Superzyklus und hohe Ausschüttungen der Unternehmen an die Aktionäre.

Bis Ende des Jahres sieht der DZ-Bank-Experte den deutschen Leitindex daher bei 19 500 Punkten und bis Mitte 2025 sogar bei 20 000 Punkten. Für den Leitindex der Eurozone prognostiziert er ein Plus von aktuell knapp 8,5 Prozent auf 5400 Zähler bis zum Jahresende und einen weiteren Anstieg bis auf 5550 Punkten. Der S&P 500 dürfte Streibel zufolge Ende 2024 bei 5600 Punkten stehen und bis Mitte 2025 noch um 100 Punkte auf dann 5700 Zähler steigen.

"Das globale Konjunkturumfeld ist auf dem Weg der Besserung", schreibt der Experte. "Das erste Quartal 2024 sollte insbesondere für das Sorgenkind Europa und Deutschland die Talsohle bilden. Die konservativen Erwartungen für die beginnende Berichtssaison spiegeln dies wider und könnten daher leicht übertroffen werden."

Die unerwartet starken US-Inflationszahlen seien zudem ein Indiz für eine robuste US-Wirtschaft und Preissetzungsmacht der Unternehmen. Dies dürfte weiterhin deren Margen und Gewinne stützen. Außerdem gehen mit dem derzeitigen Präsidenten Joe Biden und dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump zwei Kandidaten ins Rennen um das wichtigste Amt in der weltgrößten Volkswirtschaft, die für eine expansive US-Wirtschaftspolitik mit einer Stärkung des heimischen Marktes stünden.

Das wird laut Streibel vor allem Unternehmen der sogenannten "Old Economy" Auftrieb verleihen, wobei unterstützend noch hinzukomme, dass der jüngste Börsenboom vor allem von Technologieaktien getragen worden sei. Auch daher habe nun "der Rest" Nachholbedarf.

Was das Thema KI betrifft, habe diese nicht nur im Tech-Bereich der USA einen neuen Superzyklus ausgelöst, sondern auch in Europa. "Das Ertragspotenzial hat gerade erst begonnen, sich auszuzahlen. Immer mehr Unternehmen kündigen hohe Investitionen in diesem Bereich an." Davon aber profitierten nicht nur die Dickschiffe in den USA: Hierzulande etwa habe die SAP-Aktie seit Beginn des Jahres zu rund einem Drittel zur gesamten Dax-Entwicklung beigetragen. Im EuroStoxx 50 gehe ein Drittel der gesamten Indexentwicklung auf SAP und ASML zurück.

Auch die Kurspflege und das Bestreben der Unternehmen, ihre Aktionäre durch attraktive Ausschüttungen an sich zu binden, tragen laut dem DZ-Bank-Analysten auch künftig zur Fortsetzung der Börsenrally bei. "Für die Dax40-Unternehmen werden in diesem Jahr in Summe über 54 Milliarden Euro an Dividendenausschüttungen erwartet", konstatiert Streibel. In den USA, wo Aktienrückkäufe beliebter seien, dürften nach einem Rückgang im vergangenen Jahr diese nun wieder steigen - und zwar im laufenden Jahr auf ein Rekordniveau von über einer Billion US-Dollar./ck/bek/stk

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ASML HOLDING N.V. 880,600 EUR 25.05.24 12:04 Lang & S...
SAP SE 179,680 EUR 25.05.24 11:09 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 381 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
24.05.2024 11:56 Aktien Europa: Leichte Verluste - Zinssorgen belas...
23.05.2024 18:51 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx steigt wi...
23.05.2024 11:56 Aktien Europa: Leichte Gewinne - Nvidia bringt Mä...
24.04.2024 18:27 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Nach positivem Begi...
24.04.2024 13:33 WDH/AKTIE IM FOKUS: Texas Instruments, Hynix, ASM ...
24.04.2024 13:16 AKTIEN IM FOKUS: Texas Instruments, Hynix, ASM heb...
24.04.2024 12:12 Aktien Europa: Moderate Gewinne - Technologiewerte...
18.04.2024 11:02 AKTIE IM FOKUS: Leidgeprüfte Aixtron-Anleger atme...
18.04.2024 07:33 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax-Stabilisie...
17.04.2024 22:18 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Druck auf Chip-Br...
17.04.2024 22:13 Aktien New York Schluss: ASML belastet Chip-Branch...
17.04.2024 20:02 Aktien New York: ASML belastet Chip-Branche und Na...
17.04.2024 18:26 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Stabil nach Verlust...
17.04.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 17.04.2024 - 1...
17.04.2024 14:38 Aktien Frankfurt: Dax moderat im Plus - Risiken in...
17.04.2024 12:21 Aktien Europa: Leicht erholt nach jüngstem Rücks...
17.04.2024 11:45 Aktien Frankfurt: US-Börsen liefern Rückenwind -...
17.04.2024 10:30 ROUNDUP/Nach Boom: Auftragseingang des Chipausrüs...
17.04.2024 10:14 AKTIEN IM FOKUS: LVMH baut Vorsprung bei Börsenwe...
17.04.2024 09:56 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax stabil in...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services