Märkte & Kurse

DEUTSCHE BANK AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005140008 WKN: 514000 Typ: Aktie DIVe: 4,32% KGVe: 9,11
 
15,292 EUR
+0,03
+0,17%
Verzögerter Kurs: heute, 21:35:06
Aktuell gehandelt: 16.931 Stk.
Intraday-Spanne
15,242
15,366
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +61,08%
Perf. 5 Jahre +129,88%
52-Wochen-Spanne
9,268
16,988
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
10.04.2024-

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: US-Verbraucherpreise bremsen Dax aus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die US-Inflationsdaten für März haben dem deutschen Aktienmarkt am Mittwoch einen Dämpfer verpasst. Die Teuerung in der weltgrößten Volkswirtschaft fiel erneut höher aus als erwartet. Die Chance auf eine Zinssenkung durch die US-Notenbank Fed im Juni ist damit nach den Worten von ING-Chefökonom James Knightley zunichtegemacht worden. Ihm zufolge dürfte sich nun erst im September die früheste Gelegenheit für eine Lockerung der US-Geldpolitik bieten.

Der Dax , der am Nachmittag seine frühen Gewinne abgab und zeitweise in die Verlustzone gerutscht war, beendete den Tag mit einem Plus von 0,11 Prozent auf 18 097,30 Punkte. Damit blieb der deutsche Leitindex erneut unter der 21-Tage-Linie, die Hinweise auf den kurzfristigen Trend gibt und derzeit bei etwa 18 153 Punkten verläuft. Für den MDax der mittelgroßen Börsenwerte ging es um 0,19 Prozent auf 26 939,96 Zähler abwärts. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,20 Prozent auf 5000,83 Punkte zu und auch die Länderbörsen in Paris und London schlossen moderat im Plus. In den USA zeigte sich die Börse schwach.

Im März hatte sich der Preisauftrieb in den USA unerwartet deutlich beschleunigt. Die Verbraucherpreise stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,5 Prozent. Die Kerninflationsrate verharrte auf ihrem hohen Niveau von 3,8 Prozent. "Mit einem Anstieg der US-Inflationsrate war gerechnet worden, das Ausmaß des monatlichen Preisauftriebs liegt aber über den Erwartungen und so werden die Zweifel an dem erwarteten Zinssenkungspfad der US-Notenbank Fed größer", kommentierten auch die Experten von der Helaba.

Die Hoffnungen der Anleger an den Börsen richten sich daher nun auf die Europäische Zentralbank (EZB), die an diesem Donnerstag über den Leitzins in der Euroregion entscheiden wird. Von ihr wird ein erster Zinsschritt nach wie vor im Juni erwartet. Zudem rückt die in Kürze startende Berichtssaison bereits in den Blick und könnte für neuen Mut sorgen.

Bankaktien legten nach den US-Inflationsdaten zu. Die Papiere der Deutschen Bank setzten sich mit plus 2,4 Prozent an die Dax-Spitze, die der Commerzbank folgten an zweiter Stelle mit plus 1,9 Prozent.

MTU zählten dagegen mit einem Minus von 1,7 Prozent zu den schwächsten Index-Werten. Mit Blick auf die Zahlen des Triebwerkbauers für das erste Quartal sind Marktteilnehmer skeptisch.

Im MDax verloren die Anteilscheine des Spezialanlagenbauers Aixtron 4,7 Prozent, nachdem die Bank Exane BNP Paribas ihr Anlageurteil um zwei Stufen auf "Underperform" gesenkt hatte. Analyst Martin Jungfleisch sorgt sich über mögliche Marktanteilsverluste.

Eine Kaufempfehlung von Metzler für Aurubis trieb hingegen die Aktien der Kupferschmelze an der Index-Spitze um 4,9 Prozent nach oben. Das Unternehmen dürfte vom zuletzt deutlichen Anstieg der Edelmetall- und Industriemetallpreise profitieren, hieß es.

Der Euro sackte nach den US-Inflationsdaten ab und kostete zuletzt 1,0738 US-Dollar. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,0860 (Dienstag: 1,0867) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9208 (0,9202) Euro. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 2,45 Prozent am Vortag auf 2,40 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,24 Prozent auf 125,18 Punkte. Der Bund-Future sank zuletzt um 0,51 Prozent auf 131,86 Zähler./ck/he

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AIXTRON SE 21,360 EUR 12.07.24 21:03 Lang & S...
AURUBIS AG 78,750 EUR 12.07.24 21:31 Lang & S...
COMMERZBANK AG 14,515 EUR 12.07.24 21:30 Lang & S...
DEUTSCHE BANK AG 15,288 EUR 12.07.24 21:35 Lang & S...
MTU AERO ENGINES AG 251,200 EUR 12.07.24 21:30 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   4 5 6 7 8    Anzahl: 660 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
25.04.2024 11:13 AKTIE IM FOKUS: Luft raus bei Deutsche Bank nach h...
25.04.2024 11:04 ROUNDUP: Deutsche Bank steigert Gewinn zum Jahresa...
25.04.2024 10:13 AKTIE IM FOKUS: Anleger nehmen bei DWS Gewinne mit
25.04.2024 10:05 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax fällt au...
25.04.2024 09:14 Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax gerät nach Erhol...
25.04.2024 08:10 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nach Erholung wiede...
25.04.2024 07:18 Deutsche Bank mit Milliardengewinn im ersten Quart...
25.04.2024 07:13 DAX-FLASH: Leichte Abgaben erwartet - BASF und Deu...
25.04.2024 07:05 Deutsche-Bank-Tochter DWS bestätigt 2025er-Progno...
25.04.2024 05:50 Deutsche Bank legt Zahlen für das erste Quartal v...
24.04.2024 18:17 Aktien Wien Schluss: Wenig Bewegung beim Leitindex
24.04.2024 17:22 ROUNDUP 2: Deutsche Börse verdient mehr als erwar...
24.04.2024 09:48 ROUNDUP: Deutsche Börse verdient deutlich mehr al...
24.04.2024 05:51 Geldabheben im Supermarkt - Handel will keine Geb?...
23.04.2024 19:48 ROUNDUP: Deutsche Börse verdient operativ deutlic...
22.04.2024 17:07 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 22.04.2024 - 17...
22.04.2024 12:58 Banken sorgen sich um wirtschaftliche Aussichten D...
22.04.2024 12:13 Verband: Immobilienkrise noch nicht vorbei - aber ...
22.04.2024 05:50 WOCHENAUSBLICK: Geopolitik und Zins-Dilemma machen...
19.04.2024 14:31 WOCHENAUSBLICK: Geopolitik und Zins-Dilemma machen...

Börsenkalender 1M

24.07.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services