Märkte & Kurse

BRENNTAG SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A1DAHH0 WKN: A1DAHH Typ: Aktie DIVe: 3,04% KGVe: 14,23
 
69,720 EUR
-0,14
-0,20%
Echtzeitkurs: 17.05.24, 22:26:23
Aktuell gehandelt: 32.449 Stk.
Intraday-Spanne
69,000
70,300
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -7,27%
Perf. 5 Jahre +54,76%
52-Wochen-Spanne
66,340
87,120
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
11.03.2024-

Aktien Frankfurt: Weitere moderate Verluste nach Rekordhoch am Donnerstag

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger sind nach dem jüngsten Dax-Rekordhoch auch am Montag weiterhin vorsichtig geblieben. Die US-Inflationsdaten für Februar am Dienstag werfen bereits ihre Schatten voraus, denn sie sind ein wesentlicher Bestandteil für die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed.

Am Montagnachmittag gab der deutsche Leitindex um 0,47 Prozent auf 17 729,93 Punkte nach. Der Index der mittelgroßen börsennotierten Unternehmen, der MDax , zeigte sich mit minus 0,03 Prozent auf 25974,83 Zähler kaum verändert.

Am Donnerstag noch hatte der Dax nach den Inflationsprognosen der Europäischen Zentralbank (EZB) bei 17 879 Punkten einen Höchststand erreicht. Am Freitag dann hielt er sich dann weitgehend stabil. Die Kurse seien inzwischen "heißgelaufen", kommentierte Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar von Robomarkets den Handel. Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners sprach ebenfalls von einem "aus technischer Sicht deutlich überkauften Dax", weshalb er nach der langen Rekordjagd "eine schwierige Woche" erwartet.

"Die überraschend hohen Januar-Zahlen zur US-Inflation haben an den Märkten für Unruhe gesorgt", schrieben die Experten der Commerzbank mit Blick auf die anstehenden neuen Teuerungsdaten. Daher werde sich zeigen müssen, inwieweit es sich um Einmaleffekte gehandelt habe oder nicht. Sie selbst erwarten erneut einen recht starken Anstieg der Verbraucherpreise. Und käme es so, dürfte das die Fed in ihrer abwartenden Haltung bestätigen und den Markt wohl enttäuschen.

Angesichts der fortgesetzten Schwäche von US-Techwerten zählten hierzulande Infineon mit minus 1,9 Prozent im Dax, Aixtron mit minus 2,3 Prozent im MDax und Süss Microtec mit minus 6,0 Prozent im SDax zu den Schlusslichtern.

Immobilienwerte wie Vonovia , Patrizia oder Grand City Properties profitierten unterdessen weiter von der Aussicht auf eine rascher als erwartet sinkende Inflation in der Euroregion und zählten zu den Favoriten am deutschen Markt.

Mit plus 5,2 Prozent mischte sich auch LEG als ein weiteres Immobilienunternehmen unter die Spitzenwerte. Teils bessere Jahreszahlen als befürchtet sowie ein höher als erwartet ausgefallener Dividendenvorschlag trieben hier zusätzlich an. Die Papiere des stark auf Immobilienkrediten ausgerichteten Finanzdienstleisters Hypoport stiegen nach detaillierten Zahlen zum abgelaufenen Jahr um 1,1 Prozent.

Ansonsten bewegten vor allem Analystenstudien Einzelwerte. So senkte Christian Cohrs von Warburg Research Brenntag auf "Hold", was für ein Kursminus von 2,5 Prozent und den letzten Platz im Dax sorgte. Nach den jüngst veröffentlichten Jahreszahlen samt Ausblick sieht er nun kein ausreichendes Aufwärtspotenzial mehr für die Aktie des Chemikalienhändlers.

Gea , von Warburg-Analyst Stefan Augustin auf "Buy" hochgestuft, legten um 1,8 Prozent zu. Obwohl der Anlagenbauer ordentliche Jahreszahlen und einen besseren Ausblick als erwartet gegeben habe, sei die Aktie gefallen. Das ist ihn zufolge nicht gerechtfertigt. Wacker Neuson büßten 2,5 Prozent ein und litten unter einem negativen Kommentar von Metzler-Analyst Stephan Bauer. Er befürchtet "ein Jahr des Gegenwinds" für den Münchener Baumaschinenhersteller.

Der Euro behauptete sich weiter über 1,09 US-Dollar und kostete zuletzt 1,09426 Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitag auf 1,0932 (Donnerstag: 1,0895) Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 2,32 Prozent am Freitag auf 2,31 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,01 Prozent auf 125,76 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,13 Prozent auf 133,54 Punkte./ck/mis

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AIXTRON SE 22,990 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
BRENNTAG SE 69,600 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
GEA GROUP AG 37,440 EUR 17.05.24 21:55 Lang & S...
GRAND CITY PROPERTIES S.A. 11,500 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
HYPOPORT SE 300,800 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
INFINEON TECHNOLOGIES AG 36,805 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
LEG IMMOBILIEN SE 86,960 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
PATRIZIA SE 8,290 EUR 17.05.24 21:55 Lang & S...
SUESS MICROTEC SE 53,800 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
VONOVIA SE 29,800 EUR 17.05.24 22:45 Lang & S...
WACKER NEUSON SE 17,340 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 286 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
17.05.2024 11:24 EQS-DD: Brenntag SE (deutsch)
15.05.2024 15:22 ROUNDUP 2: RWE schneidet besser ab als erwartet - ...
14.05.2024 18:05 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Anleger warten m...
14.05.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 14.05.2024 - 1...
14.05.2024 14:59 WHD/Aktien Frankfurt: US-Preisdaten setzen Dax nur...
14.05.2024 14:54 Aktien Frankfurt: US-Preisdaten setzen Dax nur kur...
14.05.2024 12:21 Aktien Frankfurt: Dax gibt weiter etwas nach - Ber...
14.05.2024 12:01 Aktien Frankfurt: Dax gibt weiter etwas - Berichts...
14.05.2024 11:04 AKTIE IM FOKUS: Brenntag auf Tief seit November - ...
14.05.2024 10:11 ROUNDUP: Brenntag verdient weniger und wird vorsic...
14.05.2024 09:55 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax-Rekord r?...
14.05.2024 08:47 AKTIE IM FOKUS: Brenntag droht Tief seit November ...
14.05.2024 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Abwartende Haltung - Er...
14.05.2024 07:31 Chemikalienhändler Brenntag verdient deutlich wen...
13.05.2024 09:39 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
10.05.2024 09:28 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
29.04.2024 08:49 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
25.04.2024 18:48 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
24.04.2024 13:49 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
18.04.2024 13:31 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)

Börsenkalender 1M

23.05.24
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services