Märkte & Kurse

BRENNTAG SE
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A1DAHH0 WKN: A1DAHH Typ: Aktie DIVe: 3,04% KGVe: 14,23
 
69,720 EUR
-0,14
-0,20%
Echtzeitkurs: 17.05.24, 22:26:23
Aktuell gehandelt: 32.449 Stk.
Intraday-Spanne
69,000
70,300
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -7,27%
Perf. 5 Jahre +54,76%
52-Wochen-Spanne
66,340
87,120
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
08.03.2024-

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax weiter im Aufwind - Highlight US-Jobbericht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte am Freitag mit Gewinnen starten. Rund eine Stunde vor dem Handelsauftakt signalisierte der X-Dax für den deutschen Leitindex einen Aufschlag von 0,1 Prozent auf 17864 Punkte. Nach einem kurzen Durchhänger in dieser Woche hatten bereits am Vortag die Zinshoffnungen der Anleger für neuen Schwung am Markt gesorgt. Der deutsche Leitindex hatte eine Bestmarke erreicht, neue Rekorde erlebte auch die Wall Street. Highlight des Tages ist nun der US-Arbeitsmarktbericht.

Insgesamt wurden die Zinshoffnungen der Anleger durch die Reden des Fed-Chefs Jerome Powell in dieser Woche und die Signale der Europäischen Zentralbank am Vortag bestärkt. Die Investoren lasen aus den Andeutungen der Währungshüter heraus, dass die Notenbanken im Juni mit ihren Zinssenkungen beginnen könnten. Damit wurden die bisherigen Erwartungen am Markt im Großen und Ganzen bestätigt. Auch an Asiens Börsen dominierte vor dem Wochenende die Kauflust.

Die Geldpolitiker hatten aber auch erneut unmissverständlich klargemacht, dass die weiteren Zinsschritte von der Datenlage abhängen. Die Experten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) rechnen mit Blick auf den anstehenden US-Arbeitsmarktbericht mit einer Abkühlung des Beschäftigungsaufbaus im Februar, zumal die bereits zur Wochenmitte veröffentlichten ADP-Daten aus der Privatwirtschaft ein deutlich niedrigeres Stellenplus aufgewiesen hätten.

Dies allein spricht aus Sicht der Experten aber nicht für ein Eingreifen der Währungshüter, denn im Gegensatz dazu hätten die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe zuletzt auf niedrigem Niveau verharrt. "Letztlich sind auch die Lohnzuwächse aus Sicht der Fed wohl noch zu hoch und die Arbeitslosenquote sehr niedrig, sodass der Arbeitsmarkt insgesamt noch kein Argument für eine schnelle Zinssenkung liefert", geben sie zu bedenken.

Auf Unternehmensseite müssen sich Anleger am Morgen auf massive Kursverluste der Aktien des Essenslieferanten Hellofresh einstellen. Der hatte am Vorabend wegen der allgemeinen Konsumzurückhaltung seine Mittelfristziele bis 2025 kassiert. Vorbörslich rauschte die Aktie auf der Plattform Tradegate bereits um 20 Prozent im Vergleich zum Xetra-Schluss in den Keller. Zudem rechnet das Management des MDax-Konzerns für 2024 mit einem Einbruch des bereinigten operativen Gewinns. Laut UBS-Analyst Jo Barnet-Lamb liegt damit auch der Ausblick für das laufende Jahr deutlich unter den Erwartungen. Zudem wirken aus Sicht des Analysten auch die Ziele für das erste Quartal schwach.

Darüber hinaus könnten die Papiere von Airbus nach neuen Auslieferungszahlen einen Blick wert sein. Der Hersteller hatte im Februar mehr Flugzeuge an Kunden übergeben als noch zu Jahresbeginn.

Brenntag -Papiere winkt nach der Jahresbilanz und dem Kurssturz am Vortag weiterer Abwärtsdruck. Auch hier gab es vorbörslich Verluste. Die Experten der französischen Bank Socgen sprachen von einer mauen Gewinnentwicklung und einem Übergangsjahr, das dem Chemikalienhändler bevorstünde. Sie strichen daher ihre Kaufempfehlung.

Weitere Analystenstudien könnten bewegen: Die US-Bank JPMorgan etwa setzte die Beiersdorf -Papiere mit Blick auf die Mitte April anstehenden Quartalszahlen des Konsumgüterkonzerns auf "Positive Catalyst Watch".

Und Stifel-Analyst Martin Tessier strich wegen einer möglichen Übernahme durch den Finanzinvestor KKR sein Kaufvotum für den Wind- und Solarparkbetreiber Encavis . Er rät den Anlegern im Falle einer tatsächlichen Offerte zur Annahme, sofern diese über 13 Euro liegt. Übernahmefantasie sei aktuell der einzige absehbare Kurstreiber./tav/mis

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
AIRBUS SE 158,880 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
BEIERSDORF AG 144,500 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
BRENNTAG SE 69,600 EUR 17.05.24 21:59 Lang & S...
ENCAVIS AG 16,940 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
HELLOFRESH SE 5,658 EUR 17.05.24 21:58 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 289 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
17.05.2024 11:24 EQS-DD: Brenntag SE (deutsch)
15.05.2024 15:22 ROUNDUP 2: RWE schneidet besser ab als erwartet - ...
14.05.2024 18:05 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Anleger warten m...
14.05.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 14.05.2024 - 1...
14.05.2024 14:59 WHD/Aktien Frankfurt: US-Preisdaten setzen Dax nur...
14.05.2024 14:54 Aktien Frankfurt: US-Preisdaten setzen Dax nur kur...
14.05.2024 12:21 Aktien Frankfurt: Dax gibt weiter etwas nach - Ber...
14.05.2024 12:01 Aktien Frankfurt: Dax gibt weiter etwas - Berichts...
14.05.2024 11:04 AKTIE IM FOKUS: Brenntag auf Tief seit November - ...
14.05.2024 10:11 ROUNDUP: Brenntag verdient weniger und wird vorsic...
14.05.2024 09:55 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax-Rekord r?...
14.05.2024 08:47 AKTIE IM FOKUS: Brenntag droht Tief seit November ...
14.05.2024 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Abwartende Haltung - Er...
14.05.2024 07:31 Chemikalienhändler Brenntag verdient deutlich wen...
13.05.2024 09:39 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
10.05.2024 09:28 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
29.04.2024 08:49 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
25.04.2024 18:48 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
24.04.2024 13:49 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
18.04.2024 13:31 EQS-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)

Börsenkalender 1M

23.05.24
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services