Märkte & Kurse

DRAEGERWERK AG & CO. KGAA VZ
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0005550636 WKN: 555063 Typ: Aktie DIVe: 2,73% KGVe: 8,97
 
49,250 EUR
-0,30
-0,61%
Echtzeitkurs: heute, 11:41:06
Aktuell gehandelt: 182 Stk.
Intraday-Spanne
49,250
49,250
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +9,75%
Perf. 5 Jahre -2,46%
52-Wochen-Spanne
41,700
56,400
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
07.03.2024-

EQS-News: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger steigert Umsatz und Gewinn im Geschäftsjahr 2023 deutlich und zahlt wesentlich höhere Dividende (deutsch)

Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger steigert Umsatz und Gewinn im Geschäftsjahr 2023 deutlich und zahlt wesentlich höhere Dividende

^
EQS-News: Drägerwerk AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresbericht/Dividende
Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger steigert Umsatz und Gewinn im Geschäftsjahr
2023 deutlich und zahlt wesentlich höhere Dividende

07.03.2024 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Dräger steigert Umsatz und Gewinn im Geschäftsjahr 2023 deutlich und zahlt
wesentlich höhere Dividende

  * Auftragseingang währungsbereinigt leicht über hohem Vorjahresniveau

  * Umsatz steigt währungsbereinigt um rund 13 Prozent im Vergleich zum
    Vorjahreszeitraum

  * Beide Segmente und alle Regionen tragen zum Umsatzwachstum bei

  * EBIT mit rund 166 Mio. EUR deutlich im Plus

  * Dividende für 2023: 1,74 Euro je Stammaktie (2022: 0,13 Euro) und 1,80
    Euro je Vorzugsaktie (2022: 0,19 Euro)

  * Mittelfristig weitere Steigerung der Profitabilität geplant

Lübeck - Die Drägerwerk AG & Co. KGaA hat ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2023
währungsbereinigt um 13,1 Prozent auf 3.373,5 Mio. Euro gesteigert (2022:
3.045,2 Mio. Euro) und ihre Profitabilität kräftig verbessert: Das Ergebnis
vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 166,4 Mio. Euro wieder klar im Plus
(2022: -88,6 Mio. Euro); die EBIT-Marge stieg um 7,8 Prozentpunkte auf 4,9
Prozent (2022: -2,9 Prozent). Ursprünglich hatte Dräger einen
währungsbereinigten Umsatzanstieg von 7,0 bis 11,0 Prozent und eine
EBIT-Marge von 0,0 bis 3,0 Prozent erwartet.

"2023 sind wir wie versprochen zu Wachstum und Profitabilität zurückgekehrt
und haben unsere ursprüngliche Jahresprognose sogar übertroffen", sagt
Stefan Dräger, Vorstandsvorsitzender der Drägerwerk Verwaltungs AG. "Dank
der spürbar verbesserten Lieferfähigkeit und der weiterhin guten Nachfrage
nach unseren Produkten und Services konnten wir unseren Umsatz deutlich
steigern und in die schwarzen Zahlen zurückkehren. Unterm Strich stand Ende
2023 ein deutlicher Gewinn, der neben dem starken Umsatzwachstum auch auf
unser erfolgreiches Kostenmanagement zurückzuführen ist."

Umsatzwachstum über beide Segmente und alle Regionen
Beide Segmente, die Medizintechnik und die Sicherheitstechnik, profitierten
im Geschäftsjahr 2023 von einer spürbar verbesserten Lieferfähigkeit und
einer positiven Auftragsentwicklung. Im Segment Medizintechnik stieg der
Umsatz währungsbereinigt um 10,3 Prozent auf 1.966,2 Mio. Euro (2022:
1.821,5 Mio. Euro), was auch auf die zu Beginn des Jahres noch signifikant
gestiegene Nachfrage nach Beatmungsgeräten in China zurückzuführen ist, die
im ersten Quartal für einen sehr deutlichen Umsatzschub in der Region
Afrika, Asien und Australien sorgte und sich anschließend normalisierte. Im
Segment Sicherheitstechnik stieg der Umsatz währungsbereinigt sogar um 17,2
Prozent auf 1.407,3 Mio. Euro (2022: 1.223,7 Mio. Euro).

Deutlicher Gewinn und stark verbesserte Profitabilität
Die Ergebnisentwicklung im Geschäftsjahr 2023 wurde insbesondere durch das
hohe Umsatzwachstum und die verbesserte Bruttomarge positiv beeinflusst.
Diese stieg infolge einer höheren Produktions- und Serviceauslastung und
einer wirksameren Preisdurchsetzung auf 43,3 Prozent (2022: 40,7 Prozent).
Das Ergebnis nach Steuern verbesserte sich ebenfalls signifikant und belief
sich auf 112,0 Mio. Euro (2022: -63,6 Mio. Euro).

Auftragseingang leicht über hohem Vorjahreswert
Der Auftragseingang im Geschäftsjahr 2023 lag mit 3.290,0 Mio. Euro nominal
0,2 Prozent und währungsbereinigt 2,2 Prozent über dem hohen Vorjahreswert
(2022: 3.284,7 Mio. Euro). Grund hierfür war insbesondere die positive
Entwicklung in den Regionen Europa und Amerika. In Afrika, Asien und
Australien ging die Nachfrage zurück.

Im Segment Medizintechnik sank der Auftragseingang währungsbereinigt um 1,3
Prozent auf 1.916,2 Mio. Euro (2022: 1.979,3 Mio. Euro). Grund hierfür war
insbesondere eine niedrigere Nachfrage nach Beatmungs- und Anästhesiegeräten
sowie Produkten aus dem Patientenmonitoring. Dem gegenüber stand ein
spürbares Wachstum im Servicegeschäft und im Bereich der
Krankenhausinfrastruktur.

Im Segment Sicherheitstechnik legte der Auftragseingang währungsbereinigt um
7,4 Prozent auf 1.373,8 Mio. Euro zu (2022: 1.305,4 Mio. Euro).
Wachstumstreiber war insbesondere der Bereich Gasmesstechnik, der im Vorjahr
verstärkt von den Lieferkettenproblemen betroffen gewesen war und 2023 im
Zuge der verbesserten Lieferfähigkeit von Nachholeffekten bei
Kundenbestellungen profitierte. Daneben legte auch unser Servicegeschäft
deutlich zu.

Geschäftsentwicklung im vierten Quartal
Im vierten Quartal erhöhte sich der Auftragseingang von Dräger
währungsbereinigt um 5,0 Prozent auf 886,7 Mio. EUR (4. Quartal 2022: 860,6
Mio. EUR). Dabei wurde der Rückgang in Afrika, Asien und Australien sowie
Amerika durch ein deutliches Wachstum in Europa mehr als ausgeglichen. In
der Medizintechnik blieb der Auftragseingang mit einem währungsbereinigten
Rückgang um 0,2 Prozent auf 505,5 Mio. Euro nahezu stabil (4. Quartal 2022:
517,2 Mio. Euro). Die Sicherheitstechnik verbuchte ein währungsbereinigtes
Wachstum um 12,8 Prozent auf 381,2 Mio. Euro (4. Quartal 2022: 343,4 Mio.
Euro).

Der Umsatz von Dräger stieg währungsbereinigt um 5,1 Prozent auf 1.052,6
Mio. EUR (4. Quartal 2022: 1.018,2 Mio. EUR). Die Bruttomarge lag mit 41,6
Prozent ebenfalls über dem Vorjahreswert (4. Quartal 2022: 41,0 Prozent).
Das EBIT verbesserte sich auf 89,5 Mio. Euro (4. Quartal 2022: 59,7 Mio.
Euro). Die EBIT-Marge lag bei 8,5 Prozent (4. Quartal 2022: 5,9 Prozent).

Dividende
"Da wir 2023 einen deutlichen Gewinn erzielt haben und nun über eine solide
Eigenkapitalquote von über 40 Prozent verfügen, werden wir jetzt der
Hauptversammlung eine im Vergleich zum Vorjahr wesentlich höhere Dividende
für 2023 vorschlagen und zukünftig dauerhaft mindestens 30 Prozent des
Gewinns als Dividende ausschütten. Für 2023 sollen unsere Aktionäre 1,74
Euro je Stammaktie und 1,80 Euro je Vorzugsaktie erhalten", sagt Stefan
Dräger. Für das Geschäftsjahr 2022 hatten die Aktionäre eine Dividende von
0,13 Euro je Stammaktie und 0,19 Euro je Vorzugsaktie erhalten.

Prognose für 2024
2023 wurden Wachstum und Profitabilität durch Nachholeffekte im Zuge der
Verbesserung der zuvor eingeschränkten Lieferfähigkeit unterstützt; zudem
wirkte sich die Nachfragewelle nach Beatmungsgeräten in China zu Beginn des
Jahres positiv auf Umsatz und Ergebnis aus. Diese beiden Effekte fehlen im
laufenden Geschäftsjahr. Vor diesem Hintergrund erwartet Dräger einen
währungsbereinigten Umsatzanstieg von 1,0 bis 5,0 Prozent. Zudem rechnet
Dräger mit einer EBIT-Marge von 2,5 bis 5,5 Prozent.

"Unsere Märkte für Medizin- und Sicherheitstechnik sind weltweit in guter
Verfassung und bieten uns hervorragende Wachstumsmöglichkeiten. Die
Nachfrage nach unserer Technik für das Leben ist weiterhin hoch. Daher
haben wir gute Voraussetzungen, um noch profitabler zu werden. Das wird
zukünftig unser Schwerpunkt sein", so Stefan Dräger. "In den kommenden
Jahren wollen wir unsere Marge weiter steigern, im Schnitt um einen
Prozentpunkt pro Jahr. Damit werden wir kontinuierlich einen positiven
Wertbeitrag, also einen positiven DVA, erwirtschaften und den Wert des
Unternehmens erhöhen."

Weiterführende Informationen im Finanzbericht unter www.draeger.com.

Disclaimer
Die in dieser Presseinformation erwähnte Lösung wird anfangs nicht in allen
Ländern verfügbar sein. Um weitere Informationen zur Verfügbarkeit von
Produkten in Ländern außerhalb Deutschlands zu erhalten, besuchen Sie bitte
die jeweilige Länder-Webseite oder wenden Sie sich an die lokale
Dräger-Vertriebsorganisation. Diese Pressemitteilung enthält Aussagen über
die zukünftige Entwicklung des Dräger-Konzerns. Diese zukunftsbezogenen
Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und
Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen und
sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt worden. Hinsichtlich
solcher zukunftsbezogenen Aussagen kann keine Garantie und keine Haftung für
den Eintritt der genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse
übernommen werden. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind
vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren. Sie beinhalten Risiken
und Unwägbarkeiten, die sich dem Einfluss des Unternehmens entziehen, und
beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen.
Unbeschadet rechtlicher Bestimmungen zur Korrektur von Prognosen übernehmen
wir keine Verpflichtung, die in dieser Meldung gemachten zukunftsbezogenen
Aussagen zu aktualisieren. Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen
(inkl. alternative Leistungskennzahlen) finden Sie auf unserer
Unternehmenswebseite www.draeger.com in unserer Investor-Relations-Rubrik.

  Kennzahlen für das Geschäftsjahr       2023     2022  Verände  währungs-
  (Mio. EUR)                                              -rung  bereinigt

  Auftragseingang                     3.290,0  3.284,7     +0,2       +2,2
  Europa                              1.830,3  1.737,9     +5,3       +5,6
  Amerika                               688,9    666,4     +3,4       +4,4
  Afrika, Asien und Australien          770,9    880,4    -12,4       -6,4

  Auftragseingang Medizintechnik      1.916,2  1.979,3     -3,2       -1,3
  Auftragseingang Sicherheitstechnik  1.373,8  1.305,4     +5,2       +7,4

  Umsatz                              3.373,5  3.045,2    +10,8      +13,1
  Europa                              1.857,9  1.651,6    +12,5      +12,8
  Amerika                               700,7    619,7    +13,1      +14,7
  Afrika, Asien und Australien          814,9    774,0     +5,3      +12,4

  Umsatz Medizintechnik               1.966,2  1.821,5     +7,9      +10,3
  Umsatz Sicherheitstechnik           1.407,3  1.223,7    +15,0      +17,2

  EBIT                                  166,4    -88,6
  EBIT-Marge                              4,9     -2,9
  Ergebnis nach Ertragssteuern          112,0    -63,6

  EBIT-Marge Medizintechnik               1,9     -5,0
  EBIT-Marge Sicherheitstechnik           9,2      0,1

  Mitarbeiter                          16.329   16.219
  Kennzahlen für das vierte Quartal   Q4 2023  Q4 2022  Verände  währungs-
  (Mio. EUR)                                              -rung  bereinigt

  Auftragseingang                       886,7    860,6     +3,0       +5,0
  Europa                                518,5    448,2    +15,7      +15,9
  Amerika                               171,7    186,0    - 7,7      - 5,4
  Afrika, Asien und Australien          196,5    226,3   - 13,2      - 8,1

  Auftragseingang Medizintechnik        505,5    517,2    - 2,3      - 0,2
  Auftragseingang Sicherheitstechnik    381,2    343,4    +11,0      +12,8

  Umsatz                              1.052,6  1.018,2     +3,4       +5,1
  Europa                                582,6    545,5     +6,8       +7,0
  Amerika                               216,4    196,7    +10,0      +11,0
  Afrika, Asien und Australien          253,7    276,0    - 8,1      - 2,6

  Umsatz Medizintechnik                 607,0    613,2    - 1,0       +0,8
  Umsatz Sicherheitstechnik             445,6    405,0    +10,0      +11,8

  EBIT                                   89,5     59,7
  EBIT-Marge                              8,5      5,9
  Ergebnis nach Ertragssteuern           64,8     49,0

  EBIT-Marge Medizintechnik               6,5      4,3
  EBIT-Marge Sicherheitstechnik          11,2      8,2

  Mitarbeiter                          16.329   16.219


---------------------------------------------------------------------------

07.03.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    Drägerwerk AG & Co. KGaA
                   Moislinger Allee 53-55
                   23558 Lübeck
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0)451 882-0
   Fax:            +49 (0)451 882-2080
   E-Mail:         info@draeger.com
   Internet:       www.draeger.com
   ISIN:           DE0005550602, DE 000 555 063 6, DE 000 555 071 9
   WKN:            555060, 555063 Vorzüge, 555071 Genussschein D
   Indizes:        SDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1853121



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1853121 07.03.2024 CET/CEST

°
Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DRAEGERWERK AG & CO. KGAA 47,000 EUR 28.05.24 11:05 Lang & S...
DRAEGERWERK AG & CO. KGAA VZ 49,200 EUR 28.05.24 11:39 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seite:  1  Anzahl: 18 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.05.2024 06:18 Angeschlagene Kliniken bremsen deutsche Medizintec...
08.05.2024 16:45 EQS-News: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger m...
08.05.2024 15:34 EQS-News: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Hauptvers...
25.04.2024 07:57 Drägerwerk startet mit deutlich weniger Gewinn in...
25.04.2024 07:30 EQS-News: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger m...
16.04.2024 18:06 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Schwach - Zinspo...
16.04.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 16.04.2024 - 1...
16.04.2024 14:36 Aktien Frankfurt: Dax schwach - US-Zinspolitik und...
16.04.2024 12:09 Aktien Frankfurt: Dax im Korrekturmodus - US-Börs...
16.04.2024 09:58 ROUNDUP:: Drägerwerk startet mit Umsatzminus ins ...
16.04.2024 09:52 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax gibt deut...
16.04.2024 08:21 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax weiter im Korrektur...
15.04.2024 21:01 Roundup: Drägerwerk startet Umsatzminus ins Jahr ...
15.04.2024 19:33 Drägerwerk startet mit leichtem Umsatzrückgang i...
15.04.2024 19:15 EQS-Adhoc: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Vorläuf...
08.03.2024 14:28 KORREKTUR/dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 07.0...
07.03.2024 10:21 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 07.03.2024 - 1...
07.03.2024 07:30 EQS-News: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger s...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services